Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von PD Dr. Wolfgang Hannöver †

letzte Aktualisierung: 06.05.2018

Hannöver, W. & Hannich, H.-J. (2015). Differentielle Versorgung von Patienten mit psychischen Störungen. Analyse von Abrechnungsdaten der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern aus dem Jahr 2010. Das Gesundheitswesen, 77(12), 921-926.

Buthut, M., Hannöver, W. & Hannich, H.-J. (2013). Evaluation eines Gruppenprogramms zur Prävention depressiver Episoden bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Ärztliche Psychotherapie und Psychsomatische Medizin, 8(3), 175-181.

Hannöver, W., Bergmann, D., Rulle, M., van den Berg, N., Hoffmann, W. & Hannich, H.-J. (2013). Zur ambulanten Versorgung psychischer Störungen in einer ländlichen Region. Eine aktualisierte Analyse von Abrechnungsdaten der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern aus dem Jahr 2010. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 63(9-10), 387-390.

Hannöver, W., Blaut, C., Kniehase, C., Martin, T. & Hannich, H.-J. (2013). Interobserver agreement of the German translation of the motivational interviewing sequential code for observing process exchanges (MI-SCOPE;D). Psychology of Addictive Behaviors, 27(4), 1196-1200.

Hannöver, W., Blaut, C., Kniehase, C., Martin, T. & Hannich, H.-J. (2012). Die deutsche Übersetzung des Motivational Interviewing Sequential Code for Observing Process Exchanges (MI-SCOPE;D). Suchttherapie, 13(3), 121-125.

Hannöver, W. (2012). Zur Versorgung von Menschen mit psychischen Störungen in dünn besiedelten Regionen. In U. Wiesmann, C. Altenstein, W. Hannöver, U. Plötz & J. Riedel (Hrsg.), "Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung wechseln kann" - Facetten der Medizinischen Psychologie in Greifswald. Eine Hommage anlässlich des 60. Geburtstags von Hans-Joachim Hannich (S. 125-132). Lengerich: Pabst.

Wiesmann, U., Altenstein, C., Hannöver, W., Plötz, U. & Riedel, J. (Hrsg.). (2012). "Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung wechseln kann" - Facetten der Medizinischen Psychologie in Greifswald. Eine Hommage anlässlich des 60. Geburtstags von Hans-Joachim Hannich. Lengerich: Pabst.

Wiesmann, U., Niehörster, G., Hannöver, W., Altenstein, C., Riedel, J., Möbius, K. & Hannich, H.-J. (2012). Das Greifswalder Lehrkonzept Medizinische Psychologie im Studienjahr 2007/08: Förderung von Kommunikations- und Forschungskompetenzen in der vorklinischen Ausbildung. In U. Wiesmann, C. Altenstein, W. Hannöver, U. Plötz & J. Riedel (Hrsg.), "Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung wechseln kann" - Facetten der Medizinischen Psychologie in Greifswald. Eine Hommage anlässlich des 60. Geburtstags von Hans-Joachim Hannich (S. 95-109). Lengerich: Pabst.

Wiesmann, U., Riedel, J., Altenstein, C., Niehörster, G., Hannöver, W., Möbius, K. & Hannich, H.-J. (2012). "Die Medizinische Psychologie brachte uns dazu, die richtigen Fragen zu stellen": Studentische Evaluation eines praxis- und forschungsorientierten Seminars. Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 21(1), 31-38.

Drider, S., Hannöver, W. & Hannich, H.-J. (2011). Entwicklung und Evaluation eines Instruments zur Qualitätsbewertung von Studien zur universellen, selektiven und indizierten Depressionsprävention. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 40(3), 179-185.

Hannöver, W., Späte, N. & Hannich, H.-J. (2011). Zur ambulanten Versorgung psychischer Störungen in einer ländlichen Region. Eine Analyse von Abrechnungsdaten der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 61(8), 372-376.

Hannöver, W., Wiesmann, U., Lemke, A., Drews, U., Haugk, J., Hecht, J., Poppe, P., Rentz, S. & Hannich, H.-J. (2011). Körperliche Beschwerden aufgrund von Belastungsphasen bei Medizinstudierenden im vorklinischen Studienabschnitt: Eine Anwendung des Gießener Beschwerdebogens (GBB-24). Zeitschrift für Medizinische Psychologie, 20(3), 99-107.

Hannöver, W., Köpke, D. & Hannich, H.-J. (2010). Perceived barriers to prostate cancer screenings among middle-aged men in north-eastern Germany. Public Health Nursing, 27(6), 504-512.

Thyrian, J. R., Freyer-Adam, J., Hannöver, W., Röske, K., Mentzel, F., Kufeld, C., Bischof, G., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2010). Population-based smoking cessation in women post partum: Adherence to motivational interviewing in relation to client characteristics and behavioural outcomes. Midwifery, 26(2), 202-210.

Händel, G., Hannöver, W., Röske, K., Thyrian, J. R., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2009). Naturalistic changes in the readiness of postpartum women to quit smoking. Drug and Alcohol Dependence, 101(3), 196-201.

Händel, G., Hannöver, W., Röske, K., Thyrian, J. R., Rumpf, H.-J., Fusch, C., John, U. & Hapke, U. (2009). Intention to change smoking in pregnant and postpartum women according to number of pregnancies. European Journal of Public Health, 19(2), 218-221.

Hannöver, W., Thyrian, J. R., Röske, K., Grempler, J., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2009). Smoking cessation and relapse prevention for postpartum women: Results from a randomized controlled trial at 6, 12, 18, and 24 months. Addictive Behaviors, 34(1), 1-8.

Röske, K., Hannöver, W., Thyrian, J. R., John, U. & Hannich, H.-J. (2009). Smoking cessation counselling for pregnant and postpartum women among midwives, gynaecologists and paediatricians in Germany. International Journal of Environmental Research and Public Health, 6(1), 96-107.

Zimmermann, J., Wolter, A., Hannöver, W. & Krischke, N. (2009). Remissionshäufigkeit bei schizophren erkrankten Patienten innerhalb eines Jahres nach der Klinikentlassung. Psychiatrische Praxis, 36(4), 182-188.

Hannöver, W., Thyrian, J. R., Ebner, A., Röske, K., Grempler, J., Kühl, R., Hapke, U., Fusch, C. & John, U. (2008). Smoking during pregnancy and postpartum: Smoking rates and intention to quit smoking or resume after pregnancy. Journal of Women's Health, 17(4), 631-640.

Keller, S., Maddock, J. E., Hannöver, W., Thyrian, J. R. & Basler, H.-D. (2008). Multiple health risk behaviors in German first year university students. Preventive Medicine, 46(3), 189-195.

Röske, K., Schumann, A., Hannöver, W., Grempler, J., Thyrian, J. R., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2008). Postpartum smoking cessation and relapse prevention intervention: A structural equation modeling application to behavioral and non-behavioral outcomes of a randomized controlled trial. Journal of Health Psychology, 13(4), 556-568.

Hannöver, W., Röske, K. & Thyrian, J. R. (2007). Smoking cessation and relapse prevention in women postpartum. Minutes from the international workshop in Greifswald, September 2005. Lengerich: Pabst.

Hannöver, W., Thyrian, J. R., Röske, K., Grempler, J., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2007). Smoking cessation and relapse prevention in women postpartum. Results from a randomized controlled trial after six, twelve and eighteen months. In W. Hannöver, K. Röske & J. R. Thyrian (Eds.), Smoking cessation and relapse prevention in women post partum. Minutes from the international workshop in Greifswald, September 2005 (pp. 44-60). Lengerich: Pabst.

Hlannöver, W., Thyrian, J. R., Röske, K., Grempler, J., Rumpf, H.-J., John, U. & et al. (2007). Smoking cessation and relapse prevention in women postpartum. Results from a randomized controlled trial after six, twelfe and eighteen months. In W. Hannöver, K. Röske & J. R. Thyrian (Eds.), Smoking cessation and relapse prevention in women postpartum. Minutes from the international workshop in Greifswald, September 2005 (pp. 44-60). Lengerich: Pabst.

Thyrian, J. R., Freyer-Adam, J., Hannöver, W., Röske, K., Mentzel, F., Kufeld, C., Bischof, G., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2007). Adherence to the principles of Motivational Interviewing, clients' characteristics and behavior outcome in a smoking cessation and relapse prevention trial in women postpartum. Addictive Behaviors, 32, 2297-2303.

Hannöver, W. & Hannich, H.-J. (2006). Determinanten der Versorgung für die seelische Gesundheit in einer ländlichen Region in Deutschland. In Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (Hrsg.), Tagungsband. 1. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (S. 212). München: Dr. Hut.

Hannöver, W., Meyer, C., Rumpf, H.-J., Hapke, U., John, U. & Hannich, H.-J. (2006). Prävalenz psychischer Erkrankungen in ländlichen Gebieten. Ein Vergleich ländlicher und urbaner Regionen in Noddeutschland. In Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (Hrsg.), Tagungsband. 1. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (S. 139). München: Dr. Hut.

Röske, K., Hannöver, W., Grempler, J., Thyrian, J. R., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2006). Post-partum intention to resume smoking. Health Education Research, 21(3), 386-392.

Röske, K., Hannöver, W., Thyrian, J. R., John, U. & Hannich, H.-J. (2006). Prävention des Tabakrauchens in und nach der Schwangerschaft durch Hebammen, Frauen- und Kinderärzte - Derzeitige Versorgungsstruktur am Beispiel Saarland. In Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (Hrsg.), Tagungsband. 1. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (S. 294). München: Dr Hut.

Röske, K., Hannöver, W., Thyrian, J. R., John, U. & Hannich, H.-J. (2006). Schwangerschaft und Kleinkindzeit - Design und Umsetzung einer Studie zur Implementation von Raucherberatungen im Saarland. In Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (Hrsg.), Tagungsband. 1.Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (S. 193). München: Dr. Hut.

Röske, K., Hannöver, W., Thyrian, J. R., Grempler, J., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2006). Warum Frauen nach der Geburt ihres Kindes wieder mit dem Rauchen anfangen. Das Gesundheitswesen, 68(3), 171-175.

Röske, K., Hannöver, W., Thyrian, R., John, U. & Hannich, H.-J. (2006). Rauchfreie Schwangerschaft, rauchfreie Kleinkindzeit. Auf dem Weg zur Modellregion Saarland. Saarländisches Ärzteblatt, 59(1), 14-16.

Thyrian, J. R., Hannöver, W., Röske, K., Scherbarth, S., Hapke, U. & John, U. (2006). Midwives attitudes to counseling women about their smoking behaviour during pregnancy and postpartum. Midwifery, 22, 32-39.

Thyrian, J. R., Hannöver, W., John, U., Tagmat, D. & Wolff, J. (2006). Das Rauchverhalten von Jugendlichen im Vergleich von bevölkerungsrepräsentativ, regional oder selektiv erhobenen Daten und Implikationen für die Prävention. Das Gesundheitswesen, 68(8-9), 566-570.

Thyrian, J. R., Hannöver, W., Grempler, J., Röske, K., John, U. & Hapke, U. (2006). An intervention to support postpartum women to quit smoking or remain smoke-free. Journal of Midwifery & Women's Health, 51(1), 45-50.

Thyrian, J. R., Hannöver, W., Röske, K., Rumpf, H.-J., John, U. & Hapke, U. (2006). Postpartum return to smoking: Identifying different groups to tailor interventions. Addictive Behaviors, 31(10), 1785-1796.

Grempler, J., Hannöver, W., Hapke, U., John, U., Röske, K., Rumpf, H.-J. & Thyrian, J. R. (2005). Mit Empathie gegen Rauchen. Deutsche Hebammen-Zeitschrift, 6-11.

Hannöver, W. & Kordy, H. (2005). Predicting outcomes of inpatient psychotherapy using quality management data: Comparing classification and regression trees with logistic regression and linear discriminant analysis. Psychotherapy Research, 15(3), 236-248.

Schumann, A., Meyer, C., Rumpf, H.-J., Hannöver, W., Hapke, U. & John, U. (2005). Stage of change transitions and processes of change, decisional balance, and self-efficacy in smokers: A transtheoretical model validation using longitudinal data. Psychology of Addictive Behaviors, 19(1), 3-9.

Thyrian, J. R., Hanke, M., Hannöver, W., Grempler, J., Röske, K., Fusch, C. & John, U. (2005). Tabakrauchexposition in der Wohnung und stationäre Behandlungen von Kindern unter 5 Jahren in Deutschland. Deutsche Medizinische Wochenschrift, 130(19), 1189-1194.

Thyrian, J. R., Hannöver, W., Röske, K., John, U. & Hapke, U. (2005). Rauchen vor, während und nach der Geburt: längsschnittliche Daten einer Bevölkerungsstichprobe. Geburtshilfe und Frauenheilkunde, 65(7), 687-689.

Hannöver, W., Kelbsch, J., Röske, K., Thyrian, J. R. & John, U. (2004). Smoking cessation and relapse prevention in women postpartum - Results from a randomized controlled trial. In S. Keller & W. F. Velicer (Eds.), Research on the Transtheoretical Model: Where are we now, where are we going? (pp. 59-62). Lengerich: Pabst.

Hannöver, W., Kelbsch, J., Röske, K., Thyrian, J. R., John, U. & Hapke, U. (2004). Smoking cessation and relapse prevention in women postpartum. International Journal of Behavioral Medicine, 1(1(Suppl.)), 217.

Hannöver, W., Schimmelschmidt, D., Kelbsch, J., Räske, K., Thyrian, J. R., John, U. & et al. (2004). Selbstwirksamkeit und Motivation zur Verhaltensänderung in einer Stichprobe von Frauen postpartum. Gesundheitswesen, 66(8-9), 608-608.

Hannöver, W., Michael, A., Meyer, C., Rumpf, H.-J., Hapke, U. & John, U. (2004). Die Sense of Coherence Scale von Antonovsky und das Vorliegen einer psychiatrischen Diagnose. Ergänzungen zu den deutschen Normwerten aus einer bevölkerungsrepräsentativen Stichprobe. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 54(3-4), 179-186.

Hannöver, W., Thyrian, J. R., Röske, K., Kelbsch, J., John, U. & Hapke, U. (2004). Interventionen zur Prävention gesundheitlicher Risiken durch Tabakrauch für Schwangere, Frauen post partum und deren Kinder. Das Gesundheitswesen, 66(10), 688-696.

Hannöver, W., Thyrian, J. R. & John, U. (2004). Short report: Paediatricians' attitude towards counselling parents postpartum about their smoking behaviour. European Journal of Public Health, 14(2), 199-200.

Röske, K., Hannöver, W., Kelbsch, J., Thyrian, J. R., John, U. & Hapke, U. (2004). Bereitschaft von Frauen, nach der Geburt ihres Kindes an einer individuellen Beratung zum Rauchen teilzunehmen. Das Gesundheitswesen, 66(10), 697-702.

Rüge, J., Meyer, C., Ulbricht, 5., Schumann, A., Hapke, U., Rumpf, H. J. & et al. (2004). Der Einfluss eines rauchenden Partners: Zusammenhänge mit der Änderungsbereitschaft von Rauchern. Gesundheitswesen, 66(8-9), 607-607.

Rüge, J., Meyer, C., Ulbricht, 5., Schumann, A., Hapke, U., Rumpf, H. J. & et al. (2004). Maßnahmen zur Tabakkontrolle: Zusammenhang von Einschränkungen des Rauchens am Arbeitsplatz mit Rauchverhaltens und Änderungsbereitschaft. Gesundheitswesen, 66(8-9), 607-607.

Scherbarth, 5., Hannöver, W., Kelbsch, J., Röske, K., Thyrian, J. R., John, U., et al (2004). Schwere der Nikotinabhängigkeit und Motivation zur Verhaltensänderung in einer Stichprobe von Frauen postpartum. Gesundheitswesen, 66(8-9), 609-609.

Steyer, R., Krambeer, S. & Hannöver, W. (2004). Modeling latent trait-change. In K. van Montfort, J. Oud & A. Satorra (Eds.), Recent developments on structural equation models. Theory and applications (pp. 337-357). Dordrecht: Kluwer.

Thyrian, J. R., Hannöver, W., Kelbsch, J., Röske, K., Hapke, U. & John, U. (2004). Rauchentwöhnung und Rückfallprophylaxe bei Frauen postpartum. Gesundheitswesen, 66(8-9), 567-567.

Hannöver, W., Kelbsch, J., Röske, K., Thyrian, J. R., John, U. & Hapke, U. (2003). Beratungskonzept zur Rauchentwöhnung und Rückfallprophylaxe bei Frauen postpartum. Gesundheitswesen, 65(8-9), A71-a71.

Hannöver, W., Tessendorf, A., Kelbsch, J., Röske, K., Thyrian, J. R., Ebner, A. & et al. (2003). Prävalenz des Tabakkonsums und Stadien der Änderungsbereitschaft bei Frauen postpartum. Gesundheitswesen, 65(8-9), A71-a71.

John, U. a., Hapke, U. a., Rumpf, H.- J.- a., Meyer, C. a., Schumann, A. a., Hanke, M. a., Bischof, G., Riedel, J., Hannöver, W., Thyrian, J. R., Bott, K., Ulbricht, S., Wedler, B., Pockrandt, S., Hartmann, B., Stegemann, K., Grothues, J., Reinhardt, S., Kelbsch, J., Röske, K., Goeze, C., Lück, A., Freyer, J., Fritze, M. & Löhrmann, I. (2003). Gesundheitsrisiken, Krankheiten und Todesfälle, die durch Tabakrauchen und Alkoholkonsum bedingt sind, und notwendige Schritte der Gesundheitsversorgung. Sucht aktuell, 5-10.

John, U., Hapke, U., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Schumann, A., Hanke, M., Hannöver, W. & Thyrian, J.-R. (2003). Tabakrauchen und riskanter Alkoholkonsum: die größten vermeidbaren Gesundheitsrisiken. In Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (Hrsg.),H.-J. Rumpf & R. Hüllinghorst (Hrsg.), Alkohol und Nikotin: Frühintervention, Akutbehandlung und politische Maßnahmen (S. 29-44). Freiburg i. Br.: Lambertus.

Kelbsch, J., Hannöver, W., Röske, K., Thyrian, J. R., John, U. & Hapke, U. (2003). Darstellung der Studie Rauchentwöhnung und Rückfallprophylaxe bei Frauen postpartum - Rekrutierung und Akzeptanz. Gesundheitswesen, 65(8-9), A71.

Kordy, H., Hannöver, W. & Bauer, S. (2003). Das Stuttgart-Heidelberger Modell zur Qualitätssicherung in der stationären Psychotherapie. In M. Härter, H. W. Linster, R.-D. Stieglitz & A. Beiroth (Hrsg.), Qualitätsmanagement in der Psychotherapie. Grundlagen, Methoden und Anwendung (S. 289-304). Göttingen: Hogrefe.

Meyer, C., Ulbricht, S., Schumann, A., Hannöver, W., Rumpf, H. J. & Bischof, G. (2003). Interventionen zur Förderung der Abstinenzmotivation bei Rauchern in der hausärztlichen Praxis: Design und erste Ergebnisse einer experimentellen Untersuchung. Gesundheitswesen, 65(8-9), A36.

Meyer, C., Ulbricht, S., Schumann, A., Hannöver, W., Rumpf, H.-J., Bischof, G., Hapke, U., Thonack, J., Möllman, R. & John, U. (2003). Ein Leitfaden zur motivierenden Kurzberatung von Rauchern in der hausärztlichen Praxis. In Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (Hrsg.),H.-J. Rumpf & R. Hüllinghorst (Hrsg.), Alkohol und Nikotin: Frühintervention, Akutbehandlung und politische Maßnahmen (S. 216-228). Freiburg i. Br.: Lambertus.

Röske, K., Adam, C., Alte, D., Hannöver, W., Kelbsch, J. & Meyer, C. (2003). Stadien der Änderungsmotivation zum Rauchen bei jungen Frauen. Gesundheitswesen, 65(8-9), A-37.

Thyrian, J. R., Hanke, M., Hannöver, W., Kelbsch, J., Röske, K. & John, U. (2003). Die tabak-attributable Morbidität elterlichen Rauchens für Kleinkinder und die Kosten für das Gesundheitssystem Krankenhaus. Gesundheitswesen, 65(8-9).

Ulbricht, S., Meyer, C., Rumpf, H.-J., Bischof, G., Schumann, A., Hannöver, W., Hapke, U., Thonack, J., Möllmann, R. & John, U. (2003). Förderung der Motivation, das Rauchverhalten zu ändern - Ansätze in der Hausarztpraxis: Design und Methode eines Projektes des Forschungsverbundes EARLINT (early substance abuse intervention). In H. Pfaff, M. Schrappe, K. W. Lauterbach, U. Engelmann & M. Halber (Hrsg.), Gesundheitsversorgung und Disease Management. Grundlagen und Anwendungen der Versorgungsforschung (S. 199-204). Bern: Huber.

Hannöver, W. (2002). Erste Umsetzung und Evaluation eines Rauchentwähnungsprogramms für Jugendliche in Schulen. In O. Richter, H. Rommelspacher & C. Spies (Hrsg.), Alkohol, Nikotin, Kokain ... und kein Ende? (S. 513-514). Lengerich: Pabst Science Publisher.

Hannöver, W., Thyrian, R. & John, U. (2002). Beraten Kinderärzte rauchende Eltern Neugeborener zum Rauchen? Ergebnisse einer Umfrage unter den Kinder- und Jugendärzten in Mecklenburg-Vorpommern. Gesundheitswesen, 64(8-9), A8.

Hannöver, W., Thyrian, R., Kelbsch, J., Röske, K., Bott, K., Meyer, C. & et al. (2002). Raucherentwöhnung und Rückfallprophylaxe bei Frauen postpartum: Ein Projekt des Forschungsverbundes Frühintervention bei Substanzgebrauch (EARLINT). Gesundheitswesen, 64(8-9), A 52-53.

Hannöver, W., Thyrian, R., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Hapke, U. & & John, U. (2002). Fragebogen zur Anderungsbereitschaft bei Rauchern (FAR). In F. Balck, H. Berth & A. Dinkel (Hrsg.), medizinpsychologie.com. State of the Art der Medizinischen Psychologie (S. 61-62). Lengerich: Pabst Science Publisher.

Hannöver, W. (2002). Konzeption und Evaluation eines Raucherentwöhnungsprogramms für Jugendliche während einer Projektwoche an Schulen. Sucht, 48(2), 113-116.

Hannöver, W. (2001). Vorhersage von Behandlungsergebnissen stationärer Psychotherapie. Eine Anwendung des CART-Algorithmus auf Qualitätssicherungsdaten. Dissertation, Universität, Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Jena.

Hannöver, W., Richard, M., Hansen, N. B., Martinovich, Z. & Kordy, H. (2002). A classification tree model for decision-making in clinical practice: An application based on the data of the German Multicenter Study on Eating Disorders, Project TR-EAT. Psychotherapy Research, 12(4), 445-461.

Hannöver, W., Thyrian, J. R., Hapke, U., Rumpf, H.-J., Meyer, C. & John, U. (2002). The Readiness to Change Questionnaire (RCQ) in subjects with hazardous alcohol consumption, alcohol abuse and - dependence in a general population survey. Alcohol and Alcoholism, 37(4), 362-369.

John, U., Bischof, G., Bott, K., Grothues, J., Hannöver, W., Hapke, U. & et al. (2002). Collaboration in Early Substance Use Intervention (EARLINT): Design and method of six single studies. International Journal of Behavioral Medicine, 9(1), 129.

John, U., Hapke, U., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Bischof, G., Schumann, A. & et al. (2002). Der Suchtforschungsverbund Frühintervention bei Substanzbezogenen Störungen (EARLINT). Sucht, 48(3), 209-216.

John, U., Hapke, U., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Bischof, G., Hanke, M., Schumann, A., Riedel, J., Hannöver, W., Thyrian, J. R., Bott, K. & Michael, A. (2002). Prävention von Gesundheitsstörungen aufgrund von Tabakrauchen und Alkoholkonsum - der Beitrag zur Gesundheitsversorgung mit besonderer Berücksichtigung des Transtheoretischen Modells der Verhaltensänderung. Sucht, 48(4), 284-295.

Kordy, H., Hannöver, W. & Bauer, S. (2002). Evaluation und Qualitätssicherung in der psychosozialen Versorgung. In E. Brähler & B. Strauß (Hrsg.), Handlungsfelder in der Psychosozialen Medizin (S. 425-448). Göttingen: Hogrefe.

Lambert, M. J., Hannöver, W., Nisslmüller, K., Richard, M. & Kordy, H. (2002). Fragebogen zum Ergebnis von Psychotherapie: Zur Reliabilität und Validität der deutschen Übersetzung des Outcome Questionnaire 45.2 (OQ-45.2). Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie, 31(1), 40-46.

Meyer, C., Ulbricht, S., Schumann, A., Hannöver, W., Hapke, U., Rumpf, H.-J., Bischof, G., Thonack, J., Möllmann, R. & John, U. (2002). Behandlung der Tabakabhängigkeit in der hausärztlichen Praxis. Ein Projekt der Community Medicine an der Universität Greifswald. Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern, 41-42.

Meyer, C.H., Ljlbricht, S., Rumpf, H.-J., Bischof, G., Schumann, A., Hannöver, W. & et al. (2002). Proactive smoking interventions in general practice: Design and method of a German research project. International Journal of Behavioral Medicine, 9(1), 188-189.

Ulbricht, S., Meyer, C., Rumpf, H.-J., Bischof, G., Schumann, A., Hannöver, W., Hapke, U., Thonak, J., Möllmann, R. & John, U. (2002). Förderung der Motivation, das Rauchen zu ändern - Ansätze in der Hausarztpraxis: Design und Methoden eines Projektes des Forschungsverbundes EARLINT. Gesundheitswesen, 64(92).

Hannöver, W., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Hapke, U. & John, U. (2001). Der Fragebogen zur Änderungsbereitschaft bei Alkoholkonsum (RCQ-D). In A. Glöckner-Rist, F. Rist & H. Küfner (Hrsg.), Elektronisches Handbuch zu Erhebungsinstrumenten im Suchtbereich (EHES). Mannheim: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA).

Hannöver, W., Thyrian, J. R., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Hapke, U. & John, U. (2001). Der Fragebogen zur Änderungsbereitschaft bei Rauchern (FAR). In A. Glöckner-Rist, F. Rist & H. Küfner (Hrsg.), Elektronisches Handbuch zu Erhebungsinstrumenten im Suchtbereich (EHES). Mannheim: Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA).

Kordy, H., Hannöver, W. & Richard, M. (2001). Computer-assisted feedback-driven quality management for psychotherapy: The Stuttgart-Heidelberg model. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 69(2), 173-183.

Hannöver, W., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Hapke, U. & John, U. (2000). ADBS-D - Skala zur Entscheidungsbalance bei Alkoholkonsum. Kurznachweis. Greifswald: Universität, Medizinische Fakultät, Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin.

Hannöver, W., Rumpf. H.-J., Meyer, C., Hapke, U. & John, U. (2000). FÄR - Änderungsbereitschaft bei Rauchern [RTCQ]. Kurznachweis. Greifswald: Universität, Medizinische Fakultät, Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin.

Hannöver, W., Rumpf. H.-J., Meyer, C., Hapke, U. & John, U. (2000). RCQ-D - Änderungsbereitschaft bei Alkoholkonsum [RTCQ]. Kurznachweis. Greifswald: Universität, Medizinische Fakultät, Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin.

Hannöver, W., Dogs, C. P. & Kordy, H. (2000). Patientenzufriedenheit - ein Maß für Behandlungserfolg? Psychotherapeut, 45(5), 292-300.

Kordy, H. & Hannöver, W. (2000). Die Evaluation von Psychotherapie und das Konzept der "Klinisch bedeutsamen Veränderungen". In A.-R. Laireiter (Hrsg.), Diagnostik in der Psychotherapie (S. 477-495). Wien: Springer.

Michael, A., Rumpf, H.-J., Meyer, C., Hannöver, W., Hapke, U., Bischof, G. & John, U. (2000). GNSH - Gründe für die Nichtinanspruchnahme suchtspezifischer Hilfen. Kurznachweis. Greifswald: Universität, Medizinische Fakultät, Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin.

Ruggiero, G. M., Hannöver, W., Mantero, M. & Papa, R. (2000). Body acceptance and culture: A study in northern and southern Italy. European Eating Disorders Review, 8(1), 40-50.

Kordy, H. & Hannöver, W. (1999). Zur Evaluation psychotherapeutischer Behandlungen anhand individueller Therapieziele. In H. Ambühl & B. Strauß (Hrsg.), Therapieziele (S. 75-90). Göttingen: Hogrefe.

Kordy, H. & Hannöver, W. (1998). Beobachten, Dokumentieren, Bewerten, Steuern: Qualitätsmanagement in der stationären Psychotherapie. In A.-R. Laireiter & H. Vogel (Hrsg.), Qualitätssicherung in der Psychotherapie und psychosozialen Versorgung. Ein Werkstattbuch (S. 355-373). Tübingen: DGVT Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie.

Steyer, R., Hannöver, W., Telser, C. & Kriebel, R. (1997). Zur Evaluation intraindividueller Veränderung. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 26(4), 291-299.

Kordy, H., Hannöver, W. & Richard, M. (1994). AKQUASI - Aktive Interne QUAlitätsSIcherung. Kurznachweis. Stuttgart: Center for Psychotherapy.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00093WH_pub