Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Dr. Maria Gavranidou

letzte Aktualisierung: 05.11.2017

Gavranidou, M. (2017). Migration. In A. Liedl, M. Böttche, B. Abdallah-Steinkopff & C. Knaevelsrud (Hrsg.), Psychotherapie mit Flüchtlingen - neue Herausforderungen, spezifische Bedürfnisse. Das Praxisbuch für Psychotherapeuten und Ärzte (S. 7-17). Stuttgart: Schattauer.

Mika, J., Abdallah-Steinkopff, B. & Gavranidou, M. (2015). Die Exploration der Krankheitskonzepte von Flüchtlingen bezüglich ihrer Posttraumatischen Belastungsstörung. Psychotherapeutenjournal, 14(2), 134-145.

Gavranidou, M. (2011). Kulturspezifische Besonderheiten. In C. von Hagen & H. P. Schwarz (Hrsg.), Selbstmanagement bei chronischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter (S. 62-74). Stuttgart: Kohlhammer.

Gavranidou, M. (2009). Gesundheitliche Situation von Migrantenkindern. In R. Frank (Hrsg.), Kinder zwischen den Kulturen. Migration, Integration und seelische Gesundheit (S. 13-24). München: Hans Marseille.

Gavranidou, M. (2009). Prävention psychischer Auffälligkeiten. In C. von Hagen & H. P. Schwarz (Hrsg.), Psychische Entwicklung bei chronischer Krankheit im Kindes- und Jugendalter (S. 211-223). Stuttgart: Kohlhammer.

Gavranidou, M. & Kahraman, B. (2009). Einsatz diagnostischer Verfahren bei Menschen mit Migrationshintergrund. Klinische Diagnostik und Evaluation, 2(2), 94-105.

Habermann. M., Schenk, L., Albrecht, N.-J., Gavranidou, M., Lindert, J. & Butler, J. (2009). Planung und Steuerung der Pflegeversorgung auch für Migranten und Migrantinnen? - Eine Analyse der Pflege- und Gesundheitsberichterstattung in der ambulanten und stationären Altenpflege. Das Gesundheitswesen, 71(6), 363-367.

Gavranidou, M. & Abdallah-Steinkopff, B. (2008). Psychotherapeutische Arbeit mit Migranten: Alles anders oder alles gleich? Gestalttherapie, 22(2), 93-106.

Gavranidou, M., Niemiec, B., Magg, B. & Rosner, R. (2008). Traumatische Erfahrungen, aktuelle Lebensbedingungen im Exil und psychische Belastung junger Flüchtlinge. Kindheit und Entwicklung, 17(4), 224-231.

Butler, J., Albrecht, N.-J., Ellsäßer, G., Gavranidou, M., Habermann, M., Lindert, J. & Weilandt, C. (2007). Migrationssensible Datenerhebung für die Gesundheitsberichterstattung. Arbeitsgruppe Gesundheitsberichterstattung des Arbeitskreises "Migration und öffentliche Gesundheit". Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 10, 1232-1239.

Gavranidou, M. (2007). Folgen der Jugoslawien-Nachfolgekriege und Resilienzfaktoren der betroffenen Kinder. In I. Fooken & J. Zinnecker (Hrsg.), Trauma und Resilienz. Chancen und Risiken lebensgeschichtlicher Bewältigung von belasteten Kindheiten (S. 169-181). Weinheim: Juventa.

Gavranidou, M. & Abdallah-Steinkopff, B. (2007). Brauchen Migrantinnen und Migranten eine andere Psychotherapie? Psychotherapeutenjournal, 6(4), 353-361.

Rosner, R. & Gavranidou, M. (2007). Kultursensitive Psychotherapie. In B. Strauß, F. Hohagen & F. Caspar (Hrsg.), Lehrbuch Psychotherapie (S. 785-809). Göttingen: Hogrefe.

Gavranidou, M. (2006). Migration als Krise? Psychologische Krisenmodelle des Migrationsprozesses. Suizidprophylaxe, 33(4), 154-158.

Bruer, D., Gavranidou, M., Powell, S., Cehic, E. & Butollo, W. (2003). Rückkehrkinder in Bosnien - Probleme, Bewältigungsstrategien, Auffälligkeiten. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 8(1), 8-14.

Gavranidou, M. & Rosner, R. (2003). Psychologische Probleme von Kindern und Jugendlichen nach dem Krieg in Ex-Jugoslawien. In M. Zielke, R. Meermann & W. Hackhausen (Hrsg.), Das Ende der Geborgenheit?. Die Bedeutung von traumatischen Erfahrungen in verschiedenen Lebens- und Ereignisbereichen: Epidemiologie, Prävention, Behandlungskonzepte und klinische Erfahrungen (S. 435-450). Lengerich: Pabst.

Gavranidou, M. & Rosner, R. (2003). The weaker sex? Gender and post-traumatic stress disorder. Depression and Anxiety, 17, 130-139.

Rosner, R. & Gavranidou, M. (2003). Psychische Erkrankung als Folge von Flucht und Vertreibung. In M. Zielke, R. Meermann & W. Hackhausen (Hrsg.), Das Ende der Geborgenheit?. Die Bedeutung von traumatischen Erfahrungen in verschiedenen Lebens- und Ereignisbereichen: Epidemiologie, Prävention, Behandlungskonzepte und klinische Erfahrungen (S. 386-408). Lengerich: Pabst.

Rosner, R. & Gavranidou, M. (2002). Erwartungen an eine klinische Bindungsforschung aus der Sicht der Verhaltenstherapie. In B. Strauß, A. Buchheim & H. Kächele (Hrsg.), Klinische Bindungsforschung. Theorien, Methoden, Ergebnisse (S. 17-24). Stuttgart: Schattauer.

Butollo, W. & Gavranidou, M. (1999). Intervention nach traumatischen Ereignissen. In R. Oerter, C. von Hagen, G. Röper & G. Noam (Hrsg.), Klinische Entwicklungspsychologie. Ein Lehrbuch (S. 459-477). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Butollo, W., Gavranidou, M. & Maragkos, M. (1999). Entwicklung, Trauma, Bindung und Persönlichkeitsstörungen. Persönlichkeitsstörungen - Theorie und Therapie, 53-63.

Gavranidou, M. (1993). Frauen wollen doch nicht nur das eine - Berufsorientierungen von Frauen. In B. Nauck (Hrsg.), Lebensgestaltung von Frauen. Eine Regionalanalyse zur Integration von Familien- und Erwerbstätigkeit im Lebensverlauf (S. 87-117). Weinheim: Juventa.

Gavranidou, M. (1993). Wohlbefinden und Erwerbstätigkeit im Familienverlauf. In B. Nauck (Hrsg.), Lebensgestaltung von Frauen. Eine Regionalanalyse zur Integration von Familien- und Erwerbstätigkeit im Lebensverlauf (S. 235-260). Weinheim: Juventa.

Gavranidou, M. (1992). Frauenerwerbsbeteiligung und Wohlbefinden. In E. Brähler & H. Felder (Hrsg.), Weiblichkeit, Männlichkeit und Gesundheit. Medizinpsychologische und psychosomatische Untersuchungen (S. 137-155). Opladen: Westdeutscher Verlag.

Gavranidou, M. & Heinig, L. (1992). Weibliche Berufsverläufe und Wohlbefinden: Ergebnisse einer Längsschnittstudie. In L. Brüderl & B. Paetzold (Hrsg.), Frauenleben zwischen Beruf und Familie. Psychosoziale Konsequenzen für Persönlichkeit und Gesundheit (S. 105-122). Weinheim: Juventa.

Engfer, A., Gavranidou, M. & Heinig, L. (1988). Veränderungen in Ehe und Partnerschaft nach der Geburt von Kindern. Ergebnisse einer Längsschnittstudie. Verhaltensmodifikation und Verhaltensmedizin, 9(4), 297-311.

Engfer, A. & Gavranidou, M. (1987). Antecedents and consequences of maternal sensitivity: A longitudinal study. In H. Rauh & H.-C. Steinhausen (Eds.), Psychobiology and early development (pp. 71-99). Amsterdam: North-Holland.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden, haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil oder möchten Sie Literatur zur Aufnahme in PSYNDEX nachmelden, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Katja Trillitzsch
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00476MG_pub