Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. Arist von Schlippe

letzte Aktualisierung: 18.08.2019

Bohne, M. & von Schlippe, A. (2019). "Ein 'psychotherapeutischer Brühwürfel' sozusagen ...". Arist von Schlippe im Gespräch mit Michael Bohne über das "Klopfen" und die Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie. Familiendynamik, 44(1), 71-75.

Hülsbeck, M. & von Schlippe, A. (2018). Die Rolle psychologischer Kontrakte für die Entstehung von Konflikten. Konfliktdynamik, 7(2), 92-101.

Jansen, T. & von Schlippe, A. (2018). Enge Kopplungen alter Routinen. Einige Anmerkungen zu Konflikten in Familienunternehmen. Kontext, 49(2), 124-136.

von Schlippe, A. (2018). Ein Businessplan für das Juwel: "Schräge kommunikative Anschlüsse". Familiendynamik, 43(3), 248-251.

Fliegel, S., von Schlippe, A. & Stienen, H. (2017). Standardtechniken in der Psychotherapie. In S. Herpertz, F. Caspar & K. Lieb (Hrsg.), Psychotherapie. Funktions- und störungsorientiertes Vorgehen (S. 87-98). München: Urban & Fischer Elsevier.

Förster, J., Omer, H. & von Schlippe, A. (2017). Gestern, Hier und Morgen der "Neuen Autorität": ein Interview-Spiel mit Haim Omer und Arist von Schlippe. Systhema, 31(2), 185-190.

von Schlippe, A., Groth, T. & Rüsen, T. A. (2017). Die beiden Seiten der Unternehmerfamilie. Familienstrategie über Generationen: Auf dem Weg zu einer Theorie der Unternehmerfamilie. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Ballreich, R., Ciompi, L., Glasl, F. & von Schlippe, A. (2016). Die Macht der Emotionen. Stuttgart: Concadora.

Groth, T. & von Schlippe, A. (2016). Vexierbilder ... - Paradoxien in Organisationen als Ausgangspunkt für Konflikte. Konfliktdynamik, 5(1), 6-9.

Fischer, H. R., Borst, U., von Schlippe, A., Clement, U. & Retzer, A. (2015). Was tun? Fragen und Antworten aus der systemischen Praxis. Ein Kompass für Beratung, Coaching und Therapie. Stuttgart: Klett-Cotta.

Jansen, T., von Schlippe, A. & Vogd, W. (2015). Kontexturanalyse - ein Vorschlag für rekonstruktive Sozialforschung in organisationalen Zusammenhängen. Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research (Online Journal), 16(1), Art. 4.

von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (2015). Systemic interventions. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Anonymus & von Schlippe, A. (2014). "Dicke Mauern, damit ja nichts nach außen kommt" Ein Gespräch mit einem pädosexuellen Patienten und seiner Psychotherapeutin. Familiendynamik, 39(1), 64-68.

Borst, U., von Schlippe, A. & Fischer, H.-R. (2014). Was tun, wenn sich der Therapeut in seinen Klienten verliebt? - und umgekehrt? Familiendynamik, 39(2), 156-158.

Fischer, H.-R., von Schlippe, A. & Borst, U. (2014). Über Erwartungen und Aufträge in Therapie und Beratung. Vom Umgang mit dem Ungefähren. Familiendynamik, 39(3), 260-263.

Hauch, M., Hill, A., Fliegel, S. & von Schlippe, A. (2014). Das Hamburger Paartherapiekonzept zur Behandlung sexueller Störungen. Familiendynamik, 39(1), 12-21.

von Schlippe, A. (2014). "BEVOR DAS KIND IN DEN BRUNNEN FÄLLT". Konfliktmanagement als Kernaufgabe in Familienunternehmen. Stuttgart: CONCADORA VERLAG BALLREICH & DR. GLASL GbR.

von Schlippe, A. (2014). Unternehmensfamilien als Herausforderung für die systemische Beratung. In J. Zwack & E. Nicolai (Hrsg.), Systemische Streifzüge. Herausforderungen in Therapie und Beratung (S. 166-178). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. & Fischer, R. (2014). Wie kann ich in schwierigen therapeutischen Situationen meine Handlungsfähigkeit wiedergewinnen? Ein kleiner "Erste-Hilfe-Kurs". Familiendynamik, 39(1), 60-63.

Borst, U., von Schlippe, A. & Fischer, H. R. (2013). Was tun bei Wertekonflikten zwischen Therapeuten und Klienten? Familiendynamik, 38(4), 334-336.

Fischer, H. R., Borst, U. & von Schlippe, A. (2013). Soll Therapie Probleme lösen? Wie Wege beim Gehen entstehen. Familiendynamik, 38(3), 223-225.

Fischer, H.-R., von Schlippe, A. & Borst, U. (2013). Durch die Wüste - Visionen auf dem Kamel. Was ist systemische Intervision, und wie funktioniert sie? Familiendynamik, 38(2), 161-165.

Noeker, M., Theiling, S. & von Schlippe, A. (2013). Familienmedizin - eine Erfolgsgeschichte, auch für die Psychiatrie. Familiendynamik, 38(2), 166-168.

Omer, H. & von Schlippe, A. (2013). "Ein Anker hat eine besondere Kraft ...". Der israelische Psychologe Haim Omer im Gespräch mit der Familiendynamik. Familiendynamik, 38(4), 337-339.

von Schlippe, A. (2013). Die Konstruktion von Feindbildern - eine paradoxe "Anleitung". Konfliktdynamik, 2(3), 212-221.

von Schlippe, A. (2013). Die Konstruktion von Feindbildern: Eine paradoxe "Anleitung". In M. Grabbe, J. Borke & C. Tsirigotis (Hrsg.), Autorität, Autonomie und Bindung. Die Ankerfunktion bei elterlicher und professioneller Präsenz (S. 41-60). Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. (2013). Kein "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Spiel: Ein kritischer Blick auf das "Drei-Kreise-Modell" zum Verständnis von Familienunternehmen. In T. Schumacher (Hrsg.), Professionalisierung als Passion. Aktualität und Zukunftsperspektiven der systemischen Organisationsberatung (S. 143-164). Heidelberg: Auer.

von Schlippe, A., Borst, U. & Fischer, H. R. (2013). Wie kann Co-Therapie gelingen? Familiendynamik, 38(1), 72-74.

Borst, U., Fischer, H. R. & von Schlippe, A. (2012). Wie kommt das Eigene ins Spiel? Zum therapeutischen Umgang mit eigenen, unverfügbaren Eigenschaften wie dem Geschlecht, dem Alter, der Hautfarbe, dem Glauben . . . Familiendynamik, 37(4), 308-312.

Groth, T. & von Schlippe, A. (2012). Die Form der Unternehmerfamilie - Paradoxiebewältigung zwischen Entscheidung und Bindung. Familiendynamik, 37(4), 268-280.

Kaslow, F., Schneewind, K. A. & von Schlippe, A. (2012). "Es braucht vor allem Selbstbewusstsein der Familienpsychologie". Familiendynamik, 37(2), 144-146.

Molter, H., Schindler, R. & von Schlippe, A. (Hrsg.). (2012). Vom Gegenwind zum Aufwind. Der Aufbruch des systemischen Gedankens. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Molter, H., von Schlippe, A., Rotthaus, W., Ludewig, K., Oestereich, C., Schweitzer, J. & Kriz, J. (2012). Vom Gegenwind zum Aufwind. Der Kampf um die wissenschaftliche Anerkennung der systemischen Therapie. In H. Molter, R. Schindler & A. von Schlippe (Hrsg.), Vom Gegenwind zum Aufwind. Der Aufbruch des systemischen Gedankens (S. 23-35). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Muraitis, A. A. & von Schlippe, A. (2012). Fragen lernen - Worauf achtet eine empirisch-systemische Organisationsforschung? In M. Ochs & J. Schweitzer (Hrsg.), Handbuch Forschung für Systemiker (S. 89-103). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Nöcker, K., Molter, H., Rüsen, T. A. & von Schlippe, A. (2012). Wie kann ein Gespräch zu einem Spaziergang werden? Familiendynamik, 37(1), 50-52.

von Schlippe, A. (2012). Das Alte und das Neue in Unternehmensgeschichten. Müllheim-Baden: Auditorium-Netzwerk.

von Schlippe, A. (2012). Intuition - Plädoyer für die Abschaffung eines Begriffes. In H. Molter, R. Schindler & A. von Schlippe (Hrsg.), Vom Gegenwind zum Aufwind. Der Aufbruch des systemischen Gedankens (S. 36-47). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A., Groth, T. & Rüsen, T. A. (2012). Paradoxien der Nachfolge in Familienunternehmen. Konfliktdynamik, 1(4), 288-299.

von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (2012). Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung I. Das Grundlagenwissen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Wimmer, R. & von Schlippe, A. (2012). "Wir befinden uns mitten in einem weitreichenden Transformationsprozess. . .". Familiendynamik, 37(4), 304-307.

Zwack, M. & von Schlippe, A. (2012). Eine kurze Geschichte zur Bedeutung von Geschichten in Organisationen. Systeme, 26(1), 23-39.

Borst, U., von Schlippe, A. & Fischer, H. R. (2011). Wie geraten psychosoziale Teams in Stagnation? Familiendynamik, 36(4), 358-361.

Fahnemann, A. & von Schlippe, A. (2011). Kein "Hexenwerk" - Mediation an einem Landgericht. Familiendynamik, 36(3), 244-248.

Fischer, H. R., Borst, U. & von Schlippe, A. (2011). "Dies ist ein Rahmen" oder: "Jaaa, Schatz ...". Was ist affektive Rahmung, und wie funktioniert sie? Familiendynamik, 36(3), 240-243.

Kriz, J. & von Schlippe, A. (2011). Konstruktivismus in Psychologie, Psychotherapie und Coaching. Familiendynamik, 36(2), 142-153.

Omer, H. & von Schlippe, A. (2011). Die Ankerfunktion. Elterliche Autorität und Bindung. In H. Schindler, W. Loth & J. von Schlippe (Hrsg.), Systemische Horizonte (S. 119-130). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Plate, M., Groth, T., Ackermann, V. & von Schlippe, A. (2011). Große deutsche Familienunternehmen. Generationenfolge, Familienstrategie und Unternehmensentwicklung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Plate, M., Groth, T. & von Schlippe, A. (2011). Unternehmensstrategien langfristig erfolgreicher Familienunternehmen. In M. Plate, T. Groth, V. Ackermann & A. von Schlippe (Hrsg.), Große deutsche Familienunternehmen. Generationenfolge, Familienstrategie und Unternehmensentwicklung (S. 505-521). 978-3-525-40338-9: Vandenhoeck & Ruprecht.

Plate, M. & von Schlippe, A. (2011). Bertelsmann AG. In M. Plate, T. Groth, V. Ackermann & A. von Schlippe (Hrsg.), Große deutsche Familienunternehmen. Generationenfolge, Familienstrategie und Unternehmensentwicklung (S. 80-87). 978-3-525-40338-9: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A., Fischer, H.-R. & Borst, U. (2011). "Sympathy for the Devil" oder: Wie mit unsympathischen Klienten umgehen? Familiendynamik, 36(2), 154-157.

von Schlippe, A., Groth, T. & Plate, M. (2011). Entscheidungsfähigkeit sicherstellen: Familienstrategie und Familienmanagement in Familienunternehmen. In M. Plate, T. Groth, V. Ackermann & A. von Schlippe (Hrsg.), Große deutsche Familienunternehmen. Generationenfolge, Familienstrategie und Unternehmensentwicklung (S. 522-560). 978-3-525-40338-9: Vandenhoeck & Ruprecht.

Omer, H. & von Schlippe, A. (2010). Stärke statt Macht. Neue Autorität in Familie, Schule und Gemeinde. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Schneewind, K. A. & von Schlippe, A. (2010). Familienpsychologie - nicht mehr auf der Reservebank, sondern richtig im Spiel! Arist von Schlippe im Gespräch mit Prof. Dr. Klaus A. Schneewind. Familiendynamik, 35(4), 362-366.

von Schlippe, A. (2010). Familientherapie im Überblick. Basiskonzepte, Formen, Anwendungsmöglichkeiten (12., bearb. u. erg. Aufl.). Paderborn: Junfermann.

von Schlippe, A. & Klein, S. (2010). Familienunternehmen - blinder Fleck der Familientherapie? Familiendynamik, 35(1), 10-21.

Büll, S., Asen, E., Borduin, C., Omer, H., von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (2009). Der besondere Fall. Die überforderten Großeltern. Familiendynamik, 34(3), 302-307.

Grabbe, M., von Schlippe, A. & Kriz, J. (2009). Reflektierender Dialog zum Vortrag. Müllheim-Baden: Auditorium Netzwerk.

Ollefs, B., von Schlippe, A., Omer, H. & Kriz, J. (2009). Jugendliche mit externalem Problemverhalten. Effekte von Elterncoaching. Familiendynamik, 34(3), 256-265.

Omer, H. & von Schlippe, A. (2009). Stärke statt Macht. "Neue Autorität" als Rahmen für Bindung. Familiendynamik, 34(3), 246-254.

von Schlippe, A. (2009). Familienberatung und -therapie: Innovative Konzepte für nachhaltige Veränderungen. In Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (Hrsg.),K. A. Schneewind (Hrsg.), Familien in Deutschland: Beiträge aus familienpsychologischer Sicht (S. 64-68). Berlin: Deutscher Psychologen Verlag.

von Schlippe, A. (2009). Organisationsentwicklung: Paradoxien in Familien, Organisationen. Müllheim-Baden: Auditorium Netzwerk.

von Schlippe, A. (2009). Stärke, Macht - oder etwas ganz anderes? Müllheim-Baden: Auditorium Netzwerk.

von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (2009). Systemische Interventionen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Borst, U., Fischer, H. R. & von Schlippe, A. (2008). Wie mit Langeweile umgehen? Teil II - Langeweile des Klienten. Familiendynamik, 33(2), 212-215.

Dreyer, N. & von Schlippe, A. (2008). Nachfolge in Pionierunternehmen. Risiko des Scheiterns oder Chance zur Revitalisierung - eine organisationale Betrachtung. zfo Zeitschrift Führung und Organisation, 77(5), 324-331.

Fliegel, S., von Schlippe, A. & Stienen, H. (2008). Standardmethoden in der Psychotherapie. In S. Herpertz, F. Caspar & C. Mundt (Hrsg.), Störungsorientierte Psychotherapie (S. 103-115). München, Jena: Urban & Fischer.

Hawellek, C. & von Schlippe, A. (2008). "Good Enough"-Counseling. Familienberaterinnen und Familienberater in der Babysprechstunde Osnabrück und ihre Supervision. In J. Borke & A. Eickhorst (Hrsg.), Systemische Entwicklungsberatung in der frühen Kindheit (S. 109-121). Wien: Facultas WUV Universitätsverlag.

von Schlippe, A. & Kellermanns, F. (2008). Emotionale Konflikte in Familienunternehmen. Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, 56, 40-58.

von Schlippe, A. (2008). Systemische Praxis zwischen Handwerk, Kunst, Wissenschaft und Profession. OSC Organisationsberatung - Supervision - Coaching, 15(4), 455-467.

von Schlippe, A., Nischak, A. & El Hachimi, M. (Hrsg.). (2008). Familienunternehmen verstehen. Gründer, Gesellschafter und Generationen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A., Nischak, A. & El Hachimi, M. (2008). Familienunternehmen verstehen. In A. von Schlippe, A. Nischak & M. El Hachimi (Hrsg.), Familienunternehmen verstehen. Gründer, Gesellschafter und Generationen (S. 19-29). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Grebe, B., von Schlippe, A., Nicolai, E. & Schweitzer, J. (2007). Systemische Familiengespräche in der Akutpsychiatrie? Indikatoren von Organisationsentwicklung im klinischen Kontext. Familiendynamik, 32(4), 346-366.

Köllner, A., Ollefs, B. & von Schlippe, A. (2007). "Elterliche Präsenz". Entwicklung eines Fragebogens zur elterlichen Präsenz. In A. von Schlippe & M. Grabbe (Hrsg.), Werkstattbuch Elterncoaching. Elterliche Präsenz und gewaltloser Widerstand in der Praxis (S. 237-268). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Kötter, C. & von Schlippe, A. (2007). "Coaching im gewaltlosen Widerstand" - was ist das eigentlich genau? Ein Kategoriensystem zur Untersuchung von Beratungsprozessen auf der Mikroebene. In A. von Schlippe & M. Grabbe (Hrsg.), Werkstattbuch Elterncoaching. Elterliche Präsenz und gewaltloser Widerstand in der Praxis (S. 269-277). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Kriz, J. & von Schlippe, A. (2007). Gefangen im Netz der Beziehungen. Gehirn und Geist Dossier, 3, 18-21.

Ollefs, B. & von Schlippe, A. (2007). Manual für das Elterncoaching auf der Basis des gewaltlosen Widerstands. In A. von Schlippe & M. Grabbe (Hrsg.), Werkstattbuch Elterncoaching. Elterliche Präsenz und gewaltloser Widerstand in der Praxis (S. 47-101). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Omer, H., Alon, N. & von Schlippe, A. (2007). Feindbilder - Psychologie der Dämonisierung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Omer, H., Irbauch, R. & von Schlippe, A. (2007). Soziale Störungen und Gewalttätigkeit in der Schule. Lehrerinnen und Lehrer lernen gewaltlosen Widerstand. In G. Eikenbusch & I. Spitczok von Brisinski (Hrsg.), Jugendkrisen und Krisenintervention in der Schule (S. 27-36). Hamburg: Bergmann + Helbig.

Quiring, J., Ochs, M., Franck, G., Wredenhagen, N., Seemann, H., Verres, R., von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (2007). Zufriedenheit der Eltern mit einem psychosozialen Behandlungsprogramm für primäre Kopfschmerzen im Kindes- und Jugendalter. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 56(2), 123-147.

Rüsen, T. A. & von Schlippe, A. (2007). Interview: Reflexion der eigenen Krisenerfahrung durch einen Familienunternehmer. OSC Organisationsberatung - Supervision - Coaching, 14(4), 366-375.

Rüsen, T. A. & von Schlippe, A. (2007). Krisen in Familienunternehmen und Unternehmensfamilien. Über parallele, interdependente Dynamiken in Familie und Unternehmen. OSC Organisationsberatung - Supervision - Coaching, 14(4), 309-330.

Schlippe, A.v. (2007). Ambivalentes Profil. Plädoyer für postmoderne Patriarchen. Unternehmermagazin, 4, 25-26.

Schweitzer, J., von Schlippe, A. & Ochs, M. (2007). Theorie und Praxis der Systemischen Psychotherapie. In B. Strauß, F. Hohagen & F. Caspar (Hrsg.), Lehrbuch Psychotherapie (S. 261-283). Göttingen: Hogrefe.

von Schlippe, A., Buberti, C., Groth, T. & Plate, M. (2007). Wettbewerbsvorteil durch Leidenschaft. Eine Analyse. In Konjunkturprognose der NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben (Hrsg.), Wirtschaft 2007. Düsseldorf: Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie.

von Schlippe, A. (2007). Bewusst mit Widersprüchen umgehen - Paradoxiemanagement in Familienunternehmen. In N. Tomaschek (Hrsg.), Die bewusste Organisation. Steigerung der Leistungsfähigkeit, Lebendigkeit und Innovationskraft von Unternehmen (S. 145-160). Heidelberg: Auer.

von Schlippe, A. (2007). Das Balancieren von Paradoxien in Familienunternehmen - Kultur mit Struktur versöhnen. In K. Rausch, R. Kröger & A. Näpel (Hrsg.), Organisation gestalten. Struktur mit Kultur versöhnen. Band zur 13. Tagung der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie e.V. am 2. und 3. Februar 2007 in der FH Osnabrück (S. 111-129). Lengerich: Pabst.

von Schlippe, A. (2007). Der Mythos der Macht und Krankheiten der Erkenntnistheorie. In A. von Schlippe & M. Grabbe (Hrsg.), Werkstattbuch Elterncoaching. Elterliche Präsenz und gewaltloser Widerstand in der Praxis (S. 17-24). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. (2007). Nachfolgeregelung als Aufgabe der Unternehmensführung. Neue Landschaft, 5, 18-21.

von Schlippe, A. (2007). Wie können wir ein gemeinsames Drehbuch schreiben, wenn jeder noch im eigenen Kino sitzt? Eine systemische Perspektive auf Partnerschaft und Herkunftsfamilie. Brückenschlag. Zeitschrift für Sozialpsychiatrie, Literatur, Kunst, 23, 39-46.

von Schlippe, A. & Grabbe, M. (Hrsg.). (2007). Werkstattbuch Elterncoaching. Elterliche Präsenz und gewaltloser Widerstand in der Praxis. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. & Groth, T. (2007). The Power of Stories - Zur Funktion von Geschichten in Familienunternehmen. Kontext, 38(1), 26-47.

Burrichter, A., Schlippe, A.v. & Szczepanski, R. (2006). Kortisonangst bei Asthma bronchiale. Eine Elternbefragung. Monatsschrift Kinderheilkunde, 154(10), 979-985.

Ollefs, B. & von Schlippe, A. (2006). "Keine Lust auf diesen blöden Diabetes!" - Elterliche Präsenz und Typ-I-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen. In C. Tsirigotis, A. von Schlippe & J. Schweitzer-Rothers (Hrsg.), Coaching für Eltern. Mütter, Väter und ihr "Job" (S. 133-153). Heidelberg: Auer.

Ollefs, B. & von Schlippe, A. (2006). Elterliche Präsenz und das Elterncoaching im gewaltlosen Widerstand. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 55(9), 693-710.

Ollefs, B. & von Schlippe, A. (2006). Familiäre Eskalation, elterliche Präsenz und systemisches Elterncoaching. In J. Rieforth (Hrsg.), Triadisches Verstehen in sozialen Systemen. Gestaltung komplexer Wirklichkeiten. Ausgewählte Beiträge zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 2005 (S. 229-243). Heidelberg: Auer.

Schindler, H. & Schlippe, A.v. (2006). Psychotherapeutische Ausbildungen und psychotherapeutische Praxis kassenzugelassener Psychologischer Psychotherapeutlnnen und Kinder- und Jugendlichentherapeutlnnen. Psychotherapie im Dialog, 7(3), 334-337.

Schweitzer, J. & von Schlippe, A. (2006). Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung II. Das störungsspezifische Wissen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. (2006). Das "Auftragskarussell" oder auch "Münchhausens Zopf". In S. Fliegel & A. Kämmerer (Hrsg.), Psychotherapeutische Schätze. 101 bewährte Übungen und Methoden für die Praxis (S. 30-36). Tübingen: dgvt-Verlag.

von Schlippe, A. (2006). Systemische Praxis zwischen Familienberatung, Familientherapie und Elterncoaching. In P. Bauer & E. J. Brunner (Hrsg.), Elternpädagogik. Von der Elternarbeit zur Erziehungspartnerschaft (S. 237-256). Freiburg i. Br.: Lambertus.

von Schlippe, A. (2006). Von der Familientherapie zum systemischen Elterncoaching - Einführung in ein Spannungsfeld. In C. Tsirigotis, A. von Schlippe & J. Schweitzer-Rothers (Hrsg.), Coaching für Eltern. Mütter, Väter und ihr "Job" (S. 9-24). Heidelberg: Auer.

von Schlippe, A. & Groth, T. (2006). Familienunternehmen und Beratung: Paradoxien und Dilemmata. In K. O. Deissler (Hrsg.), Familienunternehmen beraten. Positionen und Praxisbeispiele (S. 109-125). Bielefeld: transcript.

Hawellek, C. & von Schlippe, A. (Hrsg.). (2005). Entwicklung unterstützen - Unterstützung entwickeln. Systemisches Coaching nach dem Marte-Meo-Modell. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Meyer zu Gellenbeck, K. & von Schlippe, A. (2005). "Wahrnehmen, folgen, lenken". Ein Analyseschema als Orientierungshilfe für die Arbeit mit Müttern von Kleinkindern. In C. Hawellek & A. von Schlippe (Hrsg.), Entwicklung unterstützen - Unterstützung entwickeln. Systemisches Coaching nach dem Marte-Meo-Modell (S. 192-210). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Mittler, T., Grobel, J., Berkenheide, J. & von Schlippe, A. (2005). Sprach- und beziehungsförderliche Elternkompetenzen. Eine Integration des Marte-Meo-Ansatzes in die Beratungsarbeit mit Eltern sprachauffälliger Kinder. In C. Hawellek & A. von Schlippe (Hrsg.), Entwicklung unterstützen - Unterstützung entwickeln. Systemisches Coaching nach dem Marte-Meo-Modell (S. 211-224). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Ollefs, B., von Schlippe, A., Theiling, S., Lob-Corzilius, T. & Szczepanski, R. (2005). Der Luftiku(r)s - Ein familienmedizinisches Angebot für Kinder und Jugendliche mit Asthma bronchiale. In A. von Schlippe & S. Theiling (Hrsg.), Niemand ist allein krank. Osnabrücker Lesebuch zu chronischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (S. 218-244). Lengerich: Pabst.

Omer, H., Irbauch, R. & von Schlippe, A. (2005). Gewaltloser Widerstand in der Schule. Pädagogik, 54, 42-47.

Omer, H., Irbauch, R. & von Schlippe, A. (2005). Soziale Störungen und Gewalttätigkeit in der Schule. Lehrerinnen und Lehrer lernen gewaltfreien Widerstand. Pädagogik, 54(2), 42-47.

Schindler, H. & von Schlippe, A. (2005). Anwendungsfelder systemischer Praxis. Dortmund: Borgmann.

Schindler, H. & von Schlippe, A. (Hrsg.). (2005). Anwendungsfelder systemischer Praxis. Ein Handbuch. Dortmund: Borgmann.

Schulte im Walde, J., Szczepanski, R. & von Schlippe, A. (2005). Differentielle Indikation zur Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter. Prävention und Rehabilitation, 17(2), 52-64.

Theiling, S., von Schlippe, A., Ollefs, B. & Szczepanski, R. (2005). Diabetesbetreuung bei Kindern und Jugendlichen nach systemisch-familienmedizinischem Konzept. In A. von Schlippe & S. Theiling (Hrsg.), Niemand ist allein krank. Osnabrücker Lesebuch zu chronischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (S. 245-265). Lengerich: Pabst.

von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (2005). Methoden der Intervention in soziale Systeme. Studienbrief zum Fernstudium Systemisches Management an der TU Kaiserslautern.

von Schlippe, A. (2005). Psychoedukative Ansätze und systemische Perspektive. In C. Hawellek & A. von Schlippe (Hrsg.), Entwicklung unterstützen - Unterstützung entwickeln. Systemisches Coaching nach dem Marte-Meo-Modell (S. 242-260). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. (2005). Zwischen Handwerk, Kunst, Wissenschaft und Profession - Spannungsfelder systemischer Praxis. In H. Schindler & A. von Schlippe (Hrsg.), Anwendungsfelder systemischer Praxis. Ein Handbuch (S. 9-24). Dortmund: Borgmann.

von Schlippe, A. & Theiling, S. (Hrsg.). (2005). Niemand ist allein krank. Osnabrücker Lesebuch zu chronischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter. Lengerich: Pabst.

von Schlippe, A. & Hawellek, C. (2005). Entwicklung unterstützen und Unterstützung entwickeln. Systemisches Coaching nach dem Marte-Meo-Modell. In C. Hawellek & A. von Schlippe (Hrsg.), Entwicklung unterstützen - Unterstützung entwickeln. Systemisches Coaching nach dem Marte-Meo-Modell (S. 17-34). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. & Theiling, S. (2005). Chronische Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters. Ein Beitrag zur systemischen Familienmedizin. In A. von Schlippe & S. Theiling (Hrsg.), Niemand ist allein krank. Osnabrücker Lesebuch zu chronischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (S. 68-96). Lengerich: Pabst.

von Schlippe, A., Theiling, S., Lob-Corzilius, T. & Szczepanski, R. (2005). Empirische Studien zum "Luftiku(r)s-Projekt". In A. von Schlippe & S. Theiling (Hrsg.), Niemand ist allein krank. Osnabrücker Lesebuch zu chronischen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter (S. 347-368). Lengerich: Pabst.

Köllner, A. & Schlippe, A.v. (2004). FEP - Fragebogen zur elterlichen Präsenz. Kurznachweis. Osnabrück: Universität, Fachbereich Humanwissenschaften.

Kriz, J. & von Schlippe, A. (2004). Gefangen im Netz der Beziehungen. Gehirn und Geist, 5, 58-61.

Lob-Corzilius, T., Böer, S., Scheewe, S., Wilke, K., Schon, M., Schulte im Walde, J., Diepgen, T., Gieler, U., Staab, D., Werfel, T., Schmid-Ott, G., Fartasch, M., Wittenmeier, M., Schnoop, C., Kupfer, J., von Schlippe, A., Szczepanski, R. & Keins, P. (2004). The "Skin-Detective Questionnaire": A survey tool for self-assessment of patients with atopic dermatitis. First results of its application. Dermatology & Psychosomatics, 5, 141-146.

Loth, W. & von Schlippe, A. (2004). Die therapeutische Beziehung aus systemischer Sicht. Psychotherapie im Dialog, 5(4), 341-347.

Mittler, T., Grobel, J., Berkenheide, J., Schlippe, A.v. & Jong-Meyer, R.d. (2004). ELKINA - Eltern-Kind-Interaktionsanalyse. Kurznachweis. In T. Mittler (Hrsg.), Sprach- und beziehungsförderliche Elternkompetenzen bei sprachauffälligen Kindern im Kontext einer stationären Sprachheilmaßnahme (S. 243-280). Hamburg: Kovac.

Omer, H. & von Schlippe, A. (2004). Autorität durch Beziehung. Die Praxis des gewaltlosen Widerstands in der Erziehung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. & Kriz, W. C. (Hrsg.). (2004). Personzentrierung und Systemtheorie. Perspektiven für psychotherapeutisches Handeln. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

El Hachimi, M. & von Schlippe, A. (2003). Crea-Space - eine Methode zur Entwicklung des kreativen Potenzials in Teams und größeren Gruppen. OSC Organisationsberatung - Supervision - Coaching, 10(2), 137-144.

Ollefs, B. & von Schlippe, A. (2003). Der "Luftikurs" - ein familienmedizinisches Angebot für Kinder und Jugendliche mit Asthma bronchiale. In S. Altmeyer & F. Kröger (Hrsg.), Theorie und Praxis der systemischen Familienmedizin (S. 145-162). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Theiling, S. & von Schlippe, A. (2003). Diabetesbetreuung bei Kindern und Jugendlichen nach systemisch-familienmedizinischem Konzept. In S. Altmeyer & F. Kröger (Hrsg.), Theorie und Praxis der Systemischen Familienmedizin (S. 163-182). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. (2003). Chronische Krankheit im Kontext sozialer Systeme. Systhema, 17(1), 20-37.

von Schlippe, A. (2003). Grundlagen systemischer Beratung. In B. Zander & M. Knorr (Hrsg.), Systemische Praxis der Erziehungs- und Familienberatung (S. 30-54). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A., El Hachimi, M. & Jürgens, G. (2003). Multikulturelle systemische Praxis. Ein Reiseführer für Beratung, Therapie und Supervision. Heidelberg: Auer.

Gallisch, M., von Schlippe, A. & El Hachimi, M. (2002). Transkulturelle Paar- und Familientherapie. In M. Wirsching & P. Scheib (Hrsg.), Paar- und Familientherapie (S. 599-619). Berlin: Springer.

Omer, H. & von Schlippe, A. (2002). Autorität ohne Gewalt. Coaching für Eltern von Kindern mit Verhaltensproblemen. "Elterliche Präsenz" als systemisches Konzept. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Schlippe, A.v., Senf, W. & Broda, M. (2002). Psychotherapie und chronische Krankheit - die Psychotherapie muss "Beine bekommen". Psychotherapie im Dialog, 3(1),  98-99.

Schlippe, A. v. (2002). Chronische Krankheit im Spannungsfeld zwischen Medizin und Psychologie. PAED Praktische Pädiatrie, 8(5), 335-342.

von Schlippe, A. & Theiling, S. (2002). Chronische Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters. Ein Beitrag zur systemischen Familienmedizin. In M. Wirsching & P. Scheib (Hrsg.), Paar- und Familientherapie (S. 411-424). Berlin, Heidelberg: Springer.

von Schlippe, A. (2002). "In des Menschen Brust ist Unendlichkeit". Annäherungen an den Gegenstand der Psychologie. Systhema, 16(2), 114-126.

von Schlippe, A. (2002). Therapeutische Zugänge zu familiären Wirklichkeiten. Ein Beitrag zu einer klinischen Familienpsychologie. In S. Walper & R. Pekrun (Hrsg.), Familie und Entwicklung. Aktuelle Perspektiven der Familienpsychologie (S. 345-363). Göttingen: Hogrefe.

Eberding, A. & von Schlippe, A. (2001). Gesundheit und Migration: Konzepte der Beratung und Behandlung von Migranten. In P. Marschalck & K. H. Wiedl (Hrsg.), Migration - Krankheit und Gesundheit. Aspekte von mental health und public health in der Versorgung von Migranten (S. 261-282). Osnabrück: IMIS-Schriften Nr.10, Universitätsverlag Rasch.

Eberding, A. & von Schlippe, A. (2001). Konzepte der multikulturellen Beratung und Behandlung von Migranten. In P. Marschalck & K. H. Wiedl (Hrsg.), Migration und Krankheit (S. 261-282). Osnabrück: Universitätsverlag Rasch.

Theiling, S., von Schlippe, A. & Szczepanski, R. (2001). Der "Luftiku(r)s". Asthma-Schulung nach systemisch-familienmedizinischem Konzept. Psychomed, 13(1), 4-10.

von Schlippe, A., Theiling, S., Lob-Corzilius, T. & Szczepanski, R. (2001). TheLuftiku(r)s: A German Concept for Supporting Children with Asthma and their Families. Families, Systems, and Health, 19(3), 263-284.

von Schlippe, A. (2001). Talking about asthma: The semantic environments of physical disease. Families, Systems, and Health, 19(3), 251-262.

von Schlippe, A., Lösche, G. & Hawellek, C. (Hrsg.). (2001). Frühkindliche Lebenswelten und Erziehungsberatung. Die Chancen des Anfangs. Münster: Votum Verlag.

Eberding, A. & von Schlippe, A. (2000). Ci#g32erim yan#i36yor - Meine Leber brennt. Sprache und Kultur in der systemischen Familienmedizin. Systhema, 14(3), 282-292.

El Hachimi, M. & von Schlippe, A. (2000). Systemische Therapie und Supervision in multikulturellen Kontexten. System Familie, 13(1), 3-13.

Ludewig, K., von Schlippe, A., Michelmann, A., Conen, M.-L. & Wnuk-Gette, G. (2000). Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft für Systemische Therapie (AGST) zum Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats "Psychotherapie"über die Wissenschaftlichkeit der Systemischen Therapie. Systeme, 14(1), 77-86.

Szczepanski, R., von Schlippe, A., Brockmann, G., Lob-Corzilius, T. & Theiling, S. (2000). Familienmedizinische Asthmabetreuung und Asthmaschulung: "Luftiku(r)s" und "Lufti-Mobil". In F. Petermann & P. Warschburger (Hrsg.), Asthma bronchiale (S. 257-273). Göttingen: Hogrefe.

Theiling, S., von Schlippe, A. & Lob-Corzilius, T. (2000). Systemische Familienmedizin in der Pädiatrie. In F. Kröger, A. Hendrischke & S. McDaniel (Hrsg.), Familie, System und Gesundheit. Systemische Konzepte für ein soziales Gesundheitswesen (S. 130-164). Heidelberg: Auer.

von Schlippe, A. & El Hachimi, M. (2000). Konzepte interkultureller systemischer Therapie und Beratung. Ein Beitrag zur interkulturellen Kompetenz. In B. Heimannsberg & C. J. Schmidt-Lellek (Hrsg.), Interkulturelle Beratung und Mediation. Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven (S. 87-114). Köln: Edition Humanistische Psychologie.

von Schlippe, A. (1999). Kommentar: Zum Verhältnis von Auftragsklärung zu dem Begriff der emotionalen Rahmung. System Familie, 12(3), 130-131.

von Schlippe, A. (1999). Sprachliche Umwelten körperlicher Erkrankungen. Ein Beitrag zu einer systemischen Familienmedizin. Systhema, 13(1), 50-61.

Grabbe, M., Jürgens, G. & von Schlippe, A. (1998). "Als würden wir gemeinsam einen Teppich weben..." Reflektierendes Team in einer systemtherapeutischen Lehrpraxis. In J. Hargens & A. von Schlippe (Hrsg.), Das Spiel der Ideen. Reflektierendes Team und systemische Praxis (S. 151-177). Dortmund: Borgmann.

Hargens, J. & von Schlippe, A. (1998). Kontexte für Veränderungen schaffen. In J. Hargens & A. von Schlippe (Hrsg.), Das Spiel der Ideen (S. 13-19). Dortmund: Borgmann.

Hargens, J. & von Schlippe, A. (Hrsg.). (1998). Das Spiel der Ideen. Reflektierendes Team und systemische Praxis. Dortmund: Borgmann.

Schweitzer, J. & von Schlippe, A. (1998). Fallsupervision, Team- und Organisationsberatung aus systemischer Sicht. In C. Hennch, A. Werner & G. Bergmann (Hrsg.), Formen der Supervision. Supervisionskonzepte und Praxis im Klinikkontext (S. 21-41). Frankfurt a. M.: VAS Verlag für Akademische Schriften.

Könning, J., Szczepanski, R. & von Schlippe, A. (Hrsg.). (1997). Die Betreuung asthmakranker Kinder im sozialen Kontext. Eine chronische Krankheit als Herausforderung für Kind, Familie und interdisziplinäres Team (2., überarb. u. erw. Aufl.). Stuttgart: Enke.

Ochs, M., von Schlippe, A. & Schweitzer-Rothers, J. (1997). Evaluationsforschung zur systemischen Paar- und Familientherapie. Methodik, Ergebnisse und Kritik von Sekundäranalysen. Familiendynamik, 22(1), 34-63.

Runde, B., Braun, A., Brockmann, G., Haubrock, M., Könning, J., Lob-Corzilius, T., von Schlippe, A., Schmidt, S., Scholz, W., Szczepanski, R., Theiling, S. & Wegner, R. E. (1997). Begleitforschung der "Luftiku(r)s"-Projektarbeit - ein Beispiel für die Evaluation von Asthmaschulungskursen. In J. Könning, R. Szczepanski & A. von Schlippe (Hrsg.), Die Betreuung asthmakranker Kinder im sozialen Kontext. Eine chronische Krankheit als Herausforderung für Kind, Familie und interdisziplinäres Team (S. 187-212). Stuttgart: Enke.

von Schlippe, A. (1997). Geschichte und Geschichten von der systemischen Therapie von den Großeltern bis zur heutigen Generation. Systhema, 11(1), 51-58.

von Schlippe, A., El Hachimi, M. & Jürgens, G. (1997). Systemische Supervision in multikulturellen Kontexten. OSC Organisationsberatung - Supervision - Clinical Management, 4(3), 207-224.

von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (1997). Die Bedeutung einer systemischen Perspektive in der Supervision von Psychotherapeuten. OSC Organisationsberatung - Supervision - Clinical Management, 4(2), 101-118.

Braun, A., Brockmann, G., Könning, J., von Schlippe, A., Szczepanski, R. & Theiling, S. (1996). Asthmaschulung für Kinder und Jugendliche: Ein neues Aufgabenfeld für Diplom-Psychologen. Report Psychologie, 21(10), 810-820.

Jürgens, G., El Hachimi, M. & von Schlippe, A. (1996). Hilfreiche Fragen zum Thema: "Arbeit mit Familien im Kontext von Migration". Ein Werkstattbericht. Systhema, 10(3), 43-45.

Risau-Peters, J., von Schlippe, A. & Brönneke, M. (1996). Heimerziehung als komplexes Auftragsgeflecht. Beschreibungen und Lösungen aus systemischer Sicht. System Familie, 9(3), 111-119.

von Schlippe, A. (1996). Das "Auftragskarussell". In H. Schindler (Hrsg.), Un-heimliches Heim. Von der Familie ins Heim und zurück!?! Familientherapeutische und systemische Ideen für die Heimerziehung (S. 135-143). Dortmund: Verlag Modernes Lernen.

von Schlippe, A. (1996). Familien leben in Sprache, Familien leben in Geschichten. Die Entwicklung des Bildes von Familie in Psychotherapie und Familientherapie. In G. Koolmann & G. Schusser (Hrsg.), Familie in besonderen Lebenssituationen - gestern und heute (S. 91-108). Hamburg: Kovac.

von Schlippe, A. & Kriz, J. (1996). Kontexte für Veränderungen schaffen. Systemische Perspektiven in der Praxis. Osnabrück: Universität, Fachbereich Psychologie.

von Schlippe, A. & Kriz, J. (1996). Das "Auftragskarussell" - eine Möglichkeit der Selbstsupervision in der systemischen Therapie und Beratung. System Familie, 9(3), 106-110.

von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (1996). Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

von Schlippe, A. (1995). "Tu was Du willst." - Eine integrative Perspektive auf die systemische Therapie. Kontext, 26(1), 19-32.

von Schlippe, A. (1995). Therapie zwischen Begegnung und Macht. Eine persönliche Auseinandersetzung mit familientherapeutischen Überlegungen zur Macht. In C. J. Schmidt-Lellek & B. Heimannsberg (Hrsg.), Macht und Machtmissbrauch in der Psychotherapie (S. 229-238). Köln: Edition Humanistische Psychologie.

von Schlippe, A., Molter, H. & Böhmer, N. (1995). Zugänge zu familiären Wirklichkeiten. Eine Einführung in die Welt der systemischen Familientherapie. Systhema, 3-47.

Könning, J., Szczepanski, R. & von Schlippe, A. (Hrsg.). (1994). Betreuung asthmakranker Kinder im sozialen Kontext. Die Bewältigung einer chronischen Krankheit als Herausforderung für Kind, Familie und interdisziplinäres Team. Stuttgart: Enke.

Könning, J. & von Schlippe, A. (1994). Emotionale Krankheitsverarbeitung. In J. Könning, R. Szczepanski & A. von Schlippe (Hrsg.), Betreuung asthmakranker Kinder im sozialen Kontext. Die Bewältigung einer chronischen Krankheit als Herausforderung für Kind, Familie und interdisziplinäres Team (S. 89-102). Stuttgart: Enke.

Theiling, S., Szczepanski, R., von Schlippe, A. & Lob-Corzilius, T. (1994). Interdisziplinarität. In J. Könning, R. Szczepanski & A. von Schlippe (Hrsg.), Betreuung asthmakranker Kinder im sozialen Kontext. Die Bewältigung einer chronischen Krankheit als Herausforderung für Kind, Familie und interdisziplinäres Team (S. 152-162). Stuttgart: Enke.

von Schlippe, A., Fortmann, J. & Theiling, S. (1994). Die Bewältigung chronischer Krankheit im Kontext sozialer Systeme. In J. Könning, R. Szczepanski & A. von Schlippe (Hrsg.), Betreuung asthmakranker Kinder im sozialen Kontext. Die Bewältigung einer chronischen Krankheit als Herausforderung für Kind, Familie und interdisziplinäres Team (S. 45-60). Stuttgart: Enke.

von Schlippe, A., Molter, H., Böhmer, N. & Lampen, L. (1994). Zugang zu familiären Wirklichkeiten - Eine Einführung in die Welt der Familientherapie. Dortmund: Video-Cooperative-Ruhr.

von Schlippe, A. & Theiling, S. (1994). Familienorientierte Arbeit im Kontext chronischer Krankheit. In J. Könning, R. Szczepanski & A. von Schlippe (Hrsg.), Betreuung asthmakranker Kinder im sozialen Kontext. Die Bewältigung einer chronischen Krankheit als Herausforderung für Kind, Familie und interdisziplinäres Team (S. 125-137). Stuttgart: Enke.

Collmann, B., Hawallek, C. & von Schlippe, A. (1993). "Sackgassen und andere Wege". Institutionelle Kooperation angesichts sexuellen Missbrauchs. In G. Ramin (Hrsg.), Inzest und sexueller Missbrauch. Beratung und Therapie. Ein Handbuch (S. 413-441). Paderborn: Junfermann.

Hosemann, D., Kriz, J. & von Schlippe, A. (Hrsg.). (1993). FamilientherapeutInnen im Gespräch. Freiburg i. Br.: Lambertus.

Schlippe, A. v. (1993). Der "Familien-System-Test". FAST von Gehirn 1993. Systhema, 7(3), 46-53.

Szczepanski, R., Könning, J., Lob-Corzilius, T., von Schlippe, A. & Theiling, S. (1993). Analyse zur gegenwärtigen Situation der Asthmaschulung für Kinder und Jugendliche im deutschsprachigen Raum. Pneumologie, 47, 583-587.

von Schlippe, A. & Kriz, J. (1993). Skulpturarbeit und zirkuläres Fragen. Eine integrative Perspektive auf zwei systemtherapeutische Techniken aus der Sicht der personenzentrierten Systemtheorie. Integrative Therapie, 19(3), 222-241.

von Schlippe, A. & Lob-Corzilius, T. (1993). Chronische Krankheit im Kontext der Familie. Ein Versuch, ein systemisches Konzept der Bewältigung von chronischem Asthma praktisch umzusetzen. Familiendynamik, 18(1), 37-55.

Brönneke, M., Risau-Peters, J. & von Schlippe, A. (1992). Wenn therapieunübliches Handeln therapeutisch sinnvoll wird. Die Self-Care des Therapeuten bei der Arbeit mit komplexen Systemen und in Kontexten, die nicht eindeutig therapeutische sind. Systhema, 6(3), 20-33.

Lob-Corzilius, Th., Könning, J., Szczepanski, R. & Schlippe, A.v. (1992). Familienorientierte Asthma-Schulungskurse in einem Kinderhospital. Prävention und Rehabilitation, 4(1), 26-29.

von Schlippe, A. (1992). Möglichkeiten der Selbst-Supervision. Eine Umsetzung des Satirschen Ansatzes. In G. Moskau & G. F. Müller (Hrsg.), Virginia Satir - Wege zum Wachstum. Ein Handbuch für die therapeutische Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien und Gruppen (S. 233-242). Paderborn: Junfermann.

von Schlippe, A. (1991). Dealing with difficult situations in family therapy. Psychoterapia, 77(2).

von Schlippe, A. (1991). Systemische Sichtweise und psychotherapeutische Ethik - vier Imperative. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 40(10), 368-375.

von Schlippe, A., Könning, J., Theiling, S. & Thiele-Wöbse, S. (1990). "Luftiku(r)s" - ein integratives Betreuungskonzept für Familien mit einem asthmakranken Kind. Integrative Therapie, 16(4), 296-324.

von Schlippe, A. & Petzold, H. (1990). Die Familie und das schwerkranke Mitglied. Therapeutische Hilfen für Fatum-Familien. Integrative Therapie, 16(4), 271-275.

von Schlippe, A. & S. Theiling (1989). Asthma - Behandeln und Bewältigen. Osnabrück: Psychologische Forschungsberichte aus dem FB 8 der Universität, Nr. 72. Osnabrück: Psychologische Forschungsberichte aus dem FB 8 der Universität.

von Schlippe, A. (1988). Der systemische Ansatz - Versuch einer Präzisierung. Zeitschrift für systemische Therapie, 6(2), 81-89.

von Schlippe, A. (1988). Zum Tode Virginia Satirs. Integrative Therapie, 238-239.

von Schlippe, A. & Schweitzer, J. (1988). Familienforschung per Fragebogen. Eine epistemologische Kritik am Circumplex-Modell und an den "Family Adaptability and Cohesion Evaluation Scales" (FACES II). System Familie, 1(2), 124-136.

Schweitzer, J. & von Schlippe, A. (1987). Das Circumplex-Model-of-Marital-and-Family-Systems. Erfahrung und Kritik. In A. von Schlippe & J. Kriz (Hrsg.), Symposion Familientherapie. Kontroverses - Gemeinsames. Ein Bericht des 1. Weinheimer Symposions für Familientherapie vom 1.-4.5.86 in Osnabrück (S. 188-199). Wildberg: Bögner-Kaufmann.

von Schlippe, A. & Kriz, J. (1987). Familientherapie, Kontroverses - Gemeinsames. Wildberg: Bögner-Kaufmann.

von Schlippe, A. & Matthaei, C. (1987). Das Kind in der strukturellen und entwicklungsorientierten Familientherapie. In H. Petzold & G. Ramin (Hrsg.), Schulen der Kinderpsychotherapie (S. 323-357). Paderborn: Junfermann.

Essen, S. & von Schlippe, A. (1986). Initiativen zum Frieden aus der Sicht der Familientherapie. Zeitschrift für systemische Therapie, 4(3), 155-172.

von Schlippe, A. (1986). Systemisches Bewältigungspotential in Familien mit einem asthmakranken Kind. Dissertation, Universität, Fachbereich Psychologie, Osnabrück.

von Schlippe, A. (1985). Zur Einschätzung von Familien nach dem "Circumplex-Model of Marital and Familiy Systems" von Olson und Mitarbeitern. Ein kritischer Bericht über das Konzept und eine deutsche Adaption der FACES II. Osnabrück: Universität, Fachbereich Psychologie.

von Schlippe, A. (1984). Familientherapie im Überblick. Basiskonzepte, Formen, Anwendungsmöglichkeiten. Paderborn: Junfermann.

von Schlippe, A. (1983). Familientherapie mit Unterschichtsfamilien. In K. Schneider (Hrsg.), Familientherapie in der Sicht psychotherapeutischer Schulen (S. 372-384). Paderborn: Junfermann.

Metzmacher, B., Ross, J., von Schlippe, A. & Schmauch, R. (1982). Ein familientherapeutisches Konzept von Veränderung. Integrative Therapie, 8(3), 173-192.

von Schlippe, A. & Essen, S. (1982). Die Familienperspektive überschreiten. Überlegungen von Familientherapeuten zu gesellschaftlichen Prozessen. Integrative Therapie, 8(3), 233-250.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00520AV_pub