Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. em. Dr. Giselher Guttmann

letzte Aktualisierung: 12.08.2019

Guttmann, G. & Benetka, G. (2016). "Ich werde Naturforscher". Giselher Guttmann im Gespräch mit Gerhard Benetka über sich und die akademische Psychologie in Österreich 1955 bis heute. Wien: Facultas WUV Universitätsverlag.

Guttmann, G. (2013). Psychologie und Landesverteidigung - Synergien aus anwendungsoffener Grundlagenforschung. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Benetka, G. & Guttmann, G. (2006). Neuropsychologie in Österreich. Die universitäre Perspektive. Wien, New York: Springer.

Bauer, H., Guttmann, G., Leodolter, M. & Leodolter, U. (2004). MR - Mentale Rotation. Kurznachweis. Mödling: Schuhfried.

Baumann, U., Bromme, R., Fiedler, K., Guttmann, G., Königs, R. P., Mummendey, A., Perrez, M., Schulz-Hardt, S., Semin, G. R. & Spada, H. (2004). Doktorandinnen- und Doktorandenausbildung in der Psychologie: Bilanz und Ausblick. Triesen: Universität für Humanwissenschaften im Fürstentum Liechtenstein.

Baumann, U., Bromme, R., Fiedler, K., Guttmann, G., Königs, R. P., Mummendey, A., Perrez, M., Schulz-Hardt, S., Semin, G. R. & Spada, H. (2004). Thesen zur DoktorandInnen-Ausbildung im Fach Psychologie. Psychologische Rundschau, 55(3), 135-138.

Guttmann, G. & Bauer, H. (2004). RISIKO - Riskowahlverhalten. Kurznachweis. Mödling: Schuhfried.

Guttmann, G. (2002). Über das Unsagbare reden. In K. Edlinger, W. Feigl & G. Fleck (Hrsg.), Organismus - Bewusstsein - Symbol. Frankfurt am Main: Peter Lang.

Guttmann, G. (2002). Zur kognitionswissenschaftlichen Theorie des Mentalen. In P. Giampieri-Deutsch (Hrsg.), Psychoanalyse im Dialog der Wissenschaften. Band 1: Europäische Perspektiven (S. 227-241). Stuttgart: Kohlhammer.

Bauer, H., Guttmann, G., Leodolter, M. & Leodolter, U. (2001). ZBA - Zeit- und Bewegungsantizipation. Mödling: Schuhfried.

Benetka, G. & Guttmann, G. (2001). Akademische Psychologie in Österreich. Ein historischer Überblick. In K. Acham (Hrsg.), Geschichte der Österreichischen Humanwissenschaften. Band 3.1: Menschliches Verhalten und gesellschaftliche Institutionen: Einstellung, Sozialverhalten, Verhaltensorientierung (S. 83-167). Wien: Passagen Verlag.

Guttmann, G. (2000). Die Messbarkeit des Erlebens und der Irrtum mit dem Ich. In F. Stadler (Hrsg.), Elemente moderner Wissenschaftstheorie. Zur Interaktion von Philosophie, Geschichte und Theorie der Wissenschaften (S. 73-89). Wien: Springer.

Guttmann, G. (2000). Ludwig von Bertalanffys Systemtheorie und die "Wirklichkeit" psychologischer Konzepte. In K. Edlinger (Hrsg.), Systemtheoretische Perspektiven. Der Organismus als Ganzheit in der Sicht von Biologie, Medizin und Psychologie (S. 106-112). Frankfurt a. M.: Lang.

Bauer, H., Guttmann, G., Leodolter, M. & Leodolter, U. (1999). SMK - Sensomotorische Koordination. Kurznachweis. Mödling: Schuhfried.

Guttmann, G. (1998). Biologische Grundlagen. In J. Straub, W. Kempf & H. Werbik (Hrsg.), Psychologie. Eine Einführung - Grundlagen, Methoden, Perspektiven. München: dtv.

Guttmann, G. (1998). Lernen lernen - oder die vergessene Kunst der Kontemplation. Vorwort. In R. Monghy & B. Rutkowski (Hrsg.), Es geht ums lernen.... LuS® Lernen unter Selbstkontrolle nach G.Guttmann. Wien: htp.

Guttmann, G. (1998). From the sum of excitation to the cortical DC potential. Looking back a hundred years. In G. Guttmann & I. Scholz-Strasser (Eds.), Freud and the neurosciences. From brain research to the unconscious (pp. 23-35). Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Guttmann, G. & Scholz-Strasser, I. (Eds.). (1998). Freud and the neurosciences. From brain research to the unconscious. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Guttmann, G. (1997). Der objektive Blick ins Erleben. In: Bilder des Geistes. Wissenschaftsausstellung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien.

Guttmann, G. (1997). Finden oder erfinden? Gedanken über die Rolle des Experiments in der Psychologie. In K. Fischer & F. Stadler (Hrsg.), Wahrnehmung und Gegenstandswelt. Zum Lebenswerk von Egon Brunswik. Wien, NY: Springer.

Guttmann, G. (1996). Die Suche nach dem 'objektiven Blick ins Erleben'. In G. Gittler, M. Jirasko, U. Kastner-Koller, Ch. Korunka & A. Al-Roubaie (Hrsg.), Die Seele ist ein weites Land. Aktuelle Forschung am Wiener Institut für Psychologie. Wien: WUV-Verlag.

Guttmann, G. (1995). Psychophysiology of hypnosis and other altered states of consciousness. In Hypnosis Connecting Disciplines. Wien: Med.-Pharm.-Verlagsgesellschaft.

Guttmann, G. (1994). Die Suche nach dem "objektiven Blick ins Erleben". In G. Gittler, M. Jirasko, U. Kastner-Koller, C. Korunka & A. Al-Roubaie (Hrsg.), Die Seele ist ein weites Land. Aktuelle Forschung am Wiener Institut für Psychologie (S. 19-30). Wien: WUV Universitäts-Verlag.

Kittner, I. & Guttmann, G. (1994). Allgemeine Psychologie. Experimentalpsychologie: Denken, Problemlösen. Wien: WUV Universitäts-Verlag.

Guttmann, G., Kittner, I., Wegscheider, S. & Pirkner, P. (Hrsg.). (1993). Allgemeine Psychologie. Experimentalpsychologische Grundlagen (2. Aufl.). Wien: WUV Universitätsverlag.

Korunka, Ch., Guttmann, G., Schleinitz, D., Hilpert, M. & Fitzal, S. (1993). Music and positive suggestions presented during anaesthesia - effects on analgesic consumption and postoperative well-being. In P.S. Sebel, B. Bonke & E. Winograd (Eds.), Memory and Awareness in Anaesthesia (pp. 196-204). Englewood Cliffs, New York: Prentice-Hall.

Guttmann, G. (1992). Angst. Eine neue psychologische Deutung und deren praktische Konsequenzen. In F. Beer (Hrsg.), Beiträge zur pädagogischen Psychologie. Wien: Ketterl.

Guttmann, G. & Etlinger, S.C. (1992). International Psychology: Austria. In V. Staudt Sexton & J.D. Hogan (Eds.), International Psychology. Views from around the World. London: University of Nebraska Press.

Guttmann, G. (1992). Die biologischen Grundlagen des Lernens. Neue Ergebnisse der angewandten Lernforschung. In I. Frühwirth & K.-P. Becker (Hrsg.), Theorie und Praxis in der sprachheilpädagogischen Arbeit (S. 11-15). Wien: Jugend & Volk.

Guttmann, G. (1992). Zur Psychophysiologie des Bewusstseins. In G. Guttmann & G. Langer (Hrsg.), Das Bewusstsein. Multidimensionale Entwürfe (S. 262-307). Wien: Springer.

Guttmann, G. (1992). Zur Psychophysiologie des Musikerlebens. In O. Biba & W. Schuster (Hrsg.), Klang und Komponist. Ein Symposion der Wiener Philharmoniker (S. 383-387). Tutzing: Schneider.

Guttmann, G. & Langer, G. (Hrsg.). (1992). Das Bewusstsein. Multidimensionale Entwürfe. Wien: Springer.

Korunka, C., Guttmann, G., Schleinitz, D., Hilpert, M., Haas, R. & Fitzal, S. (1992). Die Auswirkung von Suggestionen und Musik während Vollnarkose auf postoperative Befindlichkeit. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 21(3), 272-285.

Guttmann, G. & Bestenreiner, F. (1991). Ich sehe, denke, träume, sterbe. München: Ehrenwirth.

Guttmann, G. & Bestenreiner, F. (1991). Ich: sehe, denke, träume, sterbe. Sechs Aufsätze über das Hier- und Jetztsein, das Sosein und Nichtsein des Menschen und seiner Seele im Spiegel der naturwissenschaftlichen psychologischen Forschung. München: Ehrenwirth.

Guttmann, G. & Etlinger, S. C. (1991). Susceptibility to stress and anxiety in relation to performance, emotion, and personality: The ergopsychometric approach. In C. D. Spielberger, I. G. Sarason, J. Strelau & B. J. M. T. (Eds.), Stress and anxiety, Vol. 13 (pp. 23-52). New York: Hemisphere Publishing Corporation.

Guttmann, G. (1990). Zur Psychophysiologie der Bewusstsseinssteuerung. Meditation-Trance-Hypnose: Wurzeln und biologische Korrelate. Wien: Gerold.

Guttmann, G. (1990). Lernen. Die wunderbare Fähigkeit, geistige und körperliche Funktionen verändern zu können. Wien: Hölder, Pichler & Tempsky.

Guttmann, G. (1988). Brain Research and Complexity. In K. Vak (Ed.), Complexities of the Human Environment. A Cultural and Technological Perspective (pp. 186-189). Wien: Europe Vlg..

Guttmann, G. (1988). Neurobiologische Korrelate des Psychischen. In Oeser & OeserBonet (Hrsg.), Das Realismusproblem. Wien: Österreichische Staatsdruckerei.

Guttmann, G., Bauer, H. & Trimmel, M. (1988). Ergopsychometrie: Methoden zur Vorhersage der Leistung unter Belastung. In W.-D. Zuzan (Hrsg.), Psychologie und Verkehrspsychologie. Bericht über den 27. Verkehrspsychologischen Kongress (S. 63-80). Wien: Literas.

Guttmann, G. (1987). Austria. In A.R. Gilgen & C.K. Gilgen (Eds.), International Handbook of Psychology (pp. 67-78). London: Aldwych Press.

Guttmann, G. (1987). Fluctuations of Learning Capability. In F. Klix & H. Hagendorf (Eds.), Human Memory and Cognitive Capabilities. Mechanisms and Performances. New York: Elsevier Science Publishing.

Guttmann, G. (1987). Ergopsychometrie - Psychologische Testung unter Belastung. In E. Raab & G. Schulter (Hrsg.), Perspektiven psychologischer Forschung. Beiträge zu Methodik, Persönlichkeitsforschung und Angewandter Psychologie. Festschrift zum 65. Geburtstag von Erich Mittenecker (S. 67-75). Wien: Deuticke.

Etlinger, S. C., Guttmann, G. & Bauer, H. (1986). Spontaneous cortical DC-potential shifts: Modulation stereotypy; relationships to higher EEG-frequencies. International Journal of Psychophysiology, 4(2), 121-128.

Guttmann, G. (1986). Fluctuations in Learning Capability. In F. Klix & H. Hagendorf (Eds.), Human Memory and Cognitive Capabilities. Amsterdam: Elsevier.

Guttmann, G. & Etlinger, S.C. (1986). Ergopsychometric Testing. Predicting and Actualizing Optimum Performance under Load. In Appley & AppleyTrumbell (Eds.), Dynamics of Stress. New York: Plenum Press.

Guttmann, G. & Beer, F. (1986). Lernen unter Selbstkontrolle, das Wiener Unterrichtsmodell. Wien: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Sport.

Guttmann, G. (1985). Lernen unter Selbstkontrolle bei Jugendlichen. In G. Nissen (Hrsg.), Psychiatrie des Pubertätsalters. Endokrinologische, anthropologische, jugendpsychiatrische, psychosexuelle, psychodynamische, lernpsychologische, psychopathologische und psychopharmakologische Aspekte (S. 77-89). Bern: Huber.

Guttmann, G. (1985). Langsame kortikale Potentialänderungen und Leistung. In D. Albert (Hrsg.), Bericht über den 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Wien 1984. Band I: Grundlagenforschung (S. 522-525). Göttingen: Hogrefe.

Guttmann, G. (1984). Ergopsychometry. In R.J. Corsini (Ed.), Encyclopedia of Psychology (pp. 446-447). New York: J. Wiley & Sons.

Guttmann, G. (1984). Psychology in Austria. In R.J. Corsini (Ed.), Encyclopedia of Psychology (pp. 115-117). New York: J. Wiley & Sons.

Guttmann, G. (1984). Symposium "Sport Psychology". In N. Bachl, L. Prokop & R. Suckert (Eds.), Current Topics in Sports Medicine: Proceedings of the World Congress of Sports Medicine (pp. 1121-1130). Wien: Urban & Schwarzenberg.

Guttmann, G. & Bauer, H. (1984). The brain-trigger-design: A powerful tool to investigate brain-behavior relations. Annals of the New York Academy of Sciences, 425, 671-675.

Guttmann, G. (1984). Wir lernen lernen. Wien: Bundesministerium für Unterricht und Kunst, Schulservice.

Guttmann, G. (1983). Sexualität und der Ansatz einer verallgemeinernden Aktivierungstheorie. In A. Rett (Hrsg.), Die Sexualität geistig Behinderter (S. 53-55). Wien: Verlag Facultas.

Guttmann, G. & Bauer, H. (1983). Learning and information processing in dependence on cortical DC-potentials. In R. Sinz & M. R. Rosenzweig (Eds.), Psychophysiology (pp. 141-149). Amsterdam: Elsevier.

Guttmann, G. (1982). Ergopsychometry - testing unter physical or psychological load. The German Journal of Psychology, 6(2), 141-144.

Guttmann, G. (1982). Lehrbuch der Neuropsychologie (3., ueberarb. u. erg. Aufl.). Bern: Huber.

Trimmel, M., Sözen, F. & Guttmann, G. (1982). Sicherheitstraining durch Programmierte Unterweisung. Zeitschrift für Experimentelle und Angewandte Psychologie, 29(4), 674-689.

Guttmann, G. (1981). Differences between Attitude and Behavior: The Psychological Determinants of Keeping Pets. In B. Fogle (Ed.), Interrelations between People and Pets (pp. 89-98). Springfield, Illinois: C.C. Thomas.

Maderthaner, R., Guttmann, G., Swaton, E. & Otway, H. J. (1978). Effect of distance upon risk perception. Journal of Applied Psychology, 63(3), 380-382.

Guttmann, G. (1977). Introdução ã Neuropsicologia. Sao Paulo: Editoria Manole.

Guttmann, G. (1977). Neuropsychologie des Lernens. In H. Nissen (Hrsg.), Intelligenz, Lernen und Lernstörungen. Wien: Springer.

Guttmann, G. (1976). Introducción a la Neuropsicología. Freiburg: Herder.

Guttmann, G. (1972). Einführung in die Neuropsychologie. Bern: Hans Huber.

Guttmann, G. (1971). Das Gehirn. In W. Arnold, H.J. Eysenck & R. Meili (Hrsg.), Lexikon der Psychologie (S. 707-709). Freiburg: Herder.

Guttmann, G. & Steinringer, H. (1969). Einrichtungen zur Messung und Analyse von bioelektrischen Prozessen. In W. Schönpflug (Hrsg.), Methoden der Aktivierungsforschung (S. 289-329). Bern: Huber.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00610GG_pub