Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Ass. Prof. Dr. Werner Stangl

letzte Aktualisierung: 20.12.2016

Stangl, W. (2008). Ausprobieren erlaubt. DUZ - das unabhängige Hochschulmagazin, 7.

Stangl, W. & Stangl, B. (2008). Bau dem Esel eine Brücke! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 11(41).

Stangl, W. & Stangl, B. (2008). Sperr dem Verstand eine Türe auf! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 11(42).

Stangl, W. (2008). E-Learning, Blended Learning, Web 2.0. Lernen im 21. Jahrhundert. Deutsches Polizeiblatt. Fachzeitschrift für die Aus- und Fortbildung in Bund und Ländern, 5, 4-6.

Stangl, W. (2008). Schulangst/Leistungsverweigerung/Maßnahmen. In E. Jürgens & J. Standop (Hrsg.), Das Grundschulkind (S. 257-270). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Stangl, W. & Stangl, B. (2008). Das Gehirn aufwärmen. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 11(44).

Stangl, W. & Stangl, B. (2008). Die Angst des Redners vor dem Publikum. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 11(43).

Stangl, W. (2007). Auswirkungen von Arbeitslosigkeit auf Jugendliche. In Schäfer (Hrsg.), Trainingsheft Zent Prüf Dt NRW Gym. Stuttgart: Klett.

Stangl, W. (2007). E-Learning. In M. Friedrich (Hrsg.), Wirtschaftsinformatik 2. Bamberg: C.C. Buchners Verlag.

Stangl, W. (2007). Kommunikationssperren. In A. Walter (Hrsg.), In guten Händen. Berlin: Cornelsen.

Stangl, W. (2007). One-Minute-Paper Rezension Feedback-Briefe. In K. Notzon (Hrsg.), Verstehen und Gestalten F10. München: Oldenbourg.

Stangl, W. & Stangl, B. (2007). Trojanische Sprachschule - Die Methode Schliemann. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 10(39).

Stangl, W. & Stangl, B. (2007). Wie tickt deine innere Uhr? Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 10(40).

Stangl, W. (2007). Killerphrasen. "So läuft das aber nicht!". SOZIALwirtschaft aktuell. Infodienst für das Management in der Sozialwirtschaft, 2007(6), 4.

Stangl, W. (2007). Management für die Schule? Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 10(37).

Stangl, W. (2006). Berücksichtigung von Lerntypen beim Medieneinsatz. In H. Haubrich (Hrsg.), Didaktik der Geographie - konkret. München: Oldenbourg Verlag.

Stangl, W. (2006). Die Deutung nonverbaler Kommunikation. In Verstehen und Gestalten, Ausgabe F. München: Oldenbourg Verlag.

Stangl, W. (2006). Hintergründe der Beziehungssucht. In J. Christ (Hrsg.), Die kleine Liebesfibel (V 2.0) (S. 94-98).

Stangl, W. (2006). Lernstrategien, Lerntypen, Lernstile. In K.-H. Amthauer, W. Eul & C. Zenz-Kienart (Hrsg.), Herausforderung Erziehung in sozialpädagogischen Berufen. Troisdorf: Bildungs Eins.

Stangl, W. (2006). Persönlichkeitstest: Eigenschaften - Situationen - Verhaltensweisen (ESV) - Online-Version. [werner.stangl]s arbeitsblättern: tests.

Stangl, W. (2006). Test der Stressbelastung. In A. Thömmes (Hrsg.), Das einzigartige Mutmach-Buch. Dortmund: Auer.

Stangl, W. (2006). Workaholic - Die Sucht nach Arbeit. In E. Engel (Hrsg.), Sozialethik konkret. München: Kösel.

Stangl, W. (2006). Mnemotechnik. In H. Mandl & H. F. Friedrich (Hrsg.), Handbuch Lernstrategien (S. 89-100). Göttingen: Hogrefe.

Stangl, W. & Stangl, B. (2006). (K)ein Lerntipp. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 9(36).

Stangl, W. & Stangl, B. (2006). Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Wie starten Schulprofis ins neue Schuljahr? Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 9(34).

Stangl, W. & Stangl, B. (2006). Lückenlernen gegen Lernlücken. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 9(35).

Stangl, W. & Stangl, B. (2006). Weblog - Das Logbuch für Internet-Surfer. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 9(33).

Stangl, W. (2005). Aggressionstheorien nach Freud und Lorenz. In M. Pöpperl (Hrsg.), Gewalt - Ursachen und Erscheinungsformen (S. 19-20). Hamburg: Klett.

Stangl, W. (2005). Die Evaluation der Abteilung PPP der jku. p@psych e-zine, 10(v1.0).

Stangl, W. (2005). eLearning, E-Learning, Blended Learning. Erziehungswissenschaft und Beruf, 53(3), 319-330.

Stangl, W. (2005). Lernen mit Computer und Internet. www.rpi-virtuell.net - Rubrik "Online-Lernen".

Stangl, W. (2005). Lernstile - was ist dran? Praxis Schule 5-10, 31(5), 12-16.

Stangl, W. (2005). Opiate sind Wirkstoffe. In M. Maier (Hrsg.), Deutsch kompetent. Stuttgart: Ernst Klett Schulbuchverlag.

Stangl, W. (2005). Ritalin und ADHS aus psychologischer Sicht. Erziehungswissenschaft und Beruf, 53(3), 319-330.

Stangl, W. & Stangl, B. (2005). Der Kampf der "Gedankensplitter". Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 8(32).

Stangl, W. (2005). Lauf den Vokabeln hinterher! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 8(29).

Stangl, W. & Stangl, B. (2005). Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Der Kampf der "Gedankensplitter". Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 8(32).

Stangl, W. & Stangl, B. (2005). Wer wird Wissensmillionär? Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 8(30).

Stangl, W. (2004). Versteckspiel? Kommunizieren ohne Worte. In K. Notzon (Hrsg.), Verstehen und Gestalten. München: Oldenbourg Verlag.

Stangl, W. & Stangl, B. (2004). Ja mach nur einen Plan. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 7(25).

Stangl, W. & Stangl, B. (2004). Non vitae, sed scholae discimus! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 7(28).

Stangl, W. & Stangl, B. (2004). Pack den Stoff in Klumpen. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 7(27).

Stangl, W. & Stangl, B. (2004). Schau den Blumen beim Wachsen zu. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 7(26).

Stangl, W. (2003). Cunst & Komputer. "Fliegendes Klassenzimmer"/Episode 2. "Im Netz". Linz: Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz.

Stangl, W. (2003). HALB-Test - Handelndes Lernen, Akustisches Lernen, Lesendes Lernen, Bildliches Lernen-Test. Kurznachweis. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (2003). Jugendlich und arbeitslos ... Junge Kirche. Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendpastoral, 37(3), 9-11.

Stangl, W. (2003). Lerntechnik.

Stangl, W. (2003). LoC - Locus of Causality. Kurznachweis. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (2003). S-T - Stress-Test. Kurznachweis. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (2003). SIT - Situativer Interessentest. Kurznachweis. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. & Stangl, B. (2003). Heute kann ich mich einfach nicht konzentrieren! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 6(22).

Stangl, W. (2003). Arbeiten über alles? Kontraste, 5, 17-19.

Stangl, W. (2003). Von der Unmöglichkeit zur Motivation in der Schule. Schulmagazin 5-10. Impulse für kreativen Unterricht, 71(1), 9-12.

Stangl, W. & Stangl, B. (2003). Benjamins und Werners praktische Lerntipps. "Heute kann ich mich einfach nicht konzentrieren!". Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 6(22).

Stangl, W. & Stangl, B. (2003). Die Formel des Lernfolges. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 6(21).

Stangl, W. & Stangl, B. (2003). Hilf deinen Augen auf die Sprünge! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 6(24).

Stangl, W. & Stangl, B. (2003). Lernen beim Spazieren gehen. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 6(23).

Stangl, W. (2002). Anlage und Umwelt in der kindlichen Entwicklung. Versuch über die Veränderung der psychologischen Perspektive. In W. E. Fthenakis & M. R. Textor (Hrsg.), Das Online-Familienhandbuch - www.familienhandbuch.de.

Stangl, W. (2002). Fragebogen zum elterlichen Erziehungsverhalten (EEV). Wiener Testsystem.

Stangl, W. (2002). Im Netz - aber kaum vernetzt. Wissenschaftliche Arbeiten im Internet am Beispiel der Psychologie. Webwriting-Magazin.

Stangl, W. (2002). Lerntheorien der Psychologie: Grundlagen - Konditionierung: Reflexe, Reize, Reaktionen - Zentralnervöse Vorgänge bei der Konditionierung - Operante Konditionierung - Die vier Arten der Verstärkung und Bestrafung der operanten Konditionierung - Diskriminative Stimuli. Hunde Zeitung,

Stangl, W. (2002). Sein und Schein - wo steht die Internettüchtigkeit der österreichischen Schulen wirklich?

Stangl, W. & Stangl, B. (2002). Lernen mit dem Computer. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 5(20).

Stangl, W. & Stangl, B. (2002). Schick den Lernstoff auf Reisen ?. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 5(18).

Stangl, W. & Stangl, B. (2002). Angst essen Gedanken auf .... Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 5(17).

Stangl, W. & Stangl, B. (2002). Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernen mit dem Computer. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 5(20).

Stangl, W. & Stangl, B. (2002). Dominiks Albtraum. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 5(19).

Stangl, W. (2001). Lebensbereiche und Lebensziele - Was ist mir wichtig - was habe ich im Leben verwirklicht - was nicht? Online-Testverfahren.

Stangl, W. (2001). Test und Experiment in der Psychologie. In T. Hug (Hrsg.), Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? Texte, Illustrationen, Materialien, didaktische Anregungen zum wissenschaftlichen Arbeiten, zur Forschungsmethodik, zur Methodologie, zur Wissenschaftstheorie. CD-ROM 1Hohengehren: Schneider.

Stangl, W. (2001). Die Einführung des Internets an Schulen am Beispiel Österreichs. In R. Groner & M. Dubi (Hrsg.), Das Internet und die Schule. Bisherige Erfahrungen und Perspektiven für die Zukunft (S. 85-109). Bern: Huber.

Stangl, W. (2001). Die Informationsgesellschaft. Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Einführung des Internets an Schulen. In R. Apflauer & A. Reiter (Hrsg.), Schule Online. Das Handbuch zum Bildungsmedium Internet (S. 132-144). Wien: Public Voice.

Stangl, W. (2001). Sinnvoller Einsatz des Internet im Unterricht - Betrachtet aus österreichischer Perspektive. PÄD Forum, 14(29), 416-418.

Stangl, W. (2001). Tests und Experimente in der Psychologie. In T. Hug (Hrsg.), Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? Band 2: Einführung in die Forschungsmethodik und Forschungspraxis (S. 303-323). Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

Stangl, W. & Stangl, B. (2001). Die Wunderseite. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 4(14).

Stangl, W. & Stangl, B. (2001). Hoffentlich finde ich was im Internet. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 4(15).

Stangl, W. & Stangl, B. (2001). Schick den Lernstoff auf Reisen. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 4(16).

Stangl, W. & Stangl, B. (2001). Wie heißt die Hauptstadt von...? Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 4(13).

Stangl, W. (2000). Die Internet-Nutzung an österreichischen Schulen - neuester Stand. In K. Lehner & J. Seiter (Hrsg.), Im Netz der Neuen Medien. Unterrichtswelten in Veränderung 1. Schulhefte (S. 133-144). Wien: Verein d. Förderer d. Schulhefte.

Stangl, W. (2000). internet @ Schule. PCNEWS, 69.

Stangl, W. (2000). Internet @ Schule - Pädagogische Konsequenzen. CD Austria Extra, 56-58.

Stangl, W. (2000). Hemmende Rahmenbedingungen bei der Einführung des Internets an österreichischen Schulen. In P. A. Bruck, G. Geser & G. Blaha (Hrsg.), Schulen auf dem Weg in die Informationsgesellschaft (S. 75 - 96). Innsbruck: Studienverlag.

Stangl, W. (2000). Internet@Schule. Insiderwissen für LehrerInnen. Innsbruck: StudienVerlag.

Stangl, W. & Stangl, B. (2000). Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Wie lesen Leseprofis? Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 3(12).

Stangl, W. & Stangl, B. (2000). K'ung-fu-tzus coole Typen. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 3(9).

Stangl, W. & Stangl, B. (2000). Mein Gedächtnis ist ein Sieb. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 3(10).

Stangl, W. & Stangl, B. (2000). Zauberbilder. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 3(12).

Stangl, W. & Stangl, B. (1999). Komm deinem Lehrer auf die Schliche! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 2(6), 1.

Stangl, W. (1999). Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Das kleine 1x1. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 2(8).

Stangl, W. & Stangl, B. (1999). Das Lernplakat: Mach Werbung gegen Fehler! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 2(7).

Stangl, W. & Stangl, B. (1999). Der Nachmittag eines Schülers. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 2(5).

Stangl, W. (1998). Ein Modell psychologischen Handelns oder Von der Möglichkeit einer psychologischen Metaphysik. Linz: Universität Linz.

Stangl, W. & Klinger, C. (1998). Netiquette. PCNews, 57(Apr.), 58.

Stangl, W. (1998). Internet in der Schule - Eine Bestandsaufnahme über den Einsatz des internet im Unterricht an Österreichs Schulen. Kritische Geographie. Informationen, 1.

Stangl, W. & Stangl, B. (1998). Die Lernmaschine. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 1(4), 65.

Stangl, W. & Stangl, B. (1998). Die zwei Geheimnisse der Time Master. Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 1(2), 57.

Stangl, W. & Stangl, B. (1998). Lass dein Gehirn nachsitzen! Benjamins und Werners praktische Lerntipps. Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, 1(3), 65.

Stangl, W. (1997). LVBE - Lehrveranstaltungsbegleitende Evaluation. Kurznachweis. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (1996). FEV - Fragebogen zum elterlichen Erziehungsverhalten. Wiener Testsystem.

Stangl, W. (1995). ESV16 - Eigenschaften-Situationen-Verhaltensweisen Eine Rating-Kurzform des 16PF - Computerversion. Wiener Testsystem.

Stangl, W. (1993). ESV - Eigenschaften-Situationen-Verhaltensweisen. Eine Rating-Kurzform des 16PF. In G. Westhoff (Hrsg.), Handbuch psychosozialer Meßinstrumente (S. 630-635). Göttingen: Hogrefe.

Stangl, W. (1993). Personality and the structure of resource preferences. Journal of Economic Psychology, 14(1), 1-15.

Stangl, W. (1991). FIT - FREIZEIT-INTERESSEN-TEST. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 12, 231-244.

Stangl, W. (1991). LuZ - Lebensbereiche und Ziele. Kurznachweis. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (1991). Persönliche Wunschvorstellungen (PW). Ein Testverfahren zur Messung individueller Ressourcenpräferenzen. Linz: Universität Linz.

Stangl, W. (1991). Situationen und Erklärungen - Locus of Causality (LoC). Ein Screeningverfahren zur Messung der Attributionstendenz "Locus of Control". Linz: Universität Linz.

Stangl, W. (1991). Der Freizeit-Interessen-Test (FIT). Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 12(4), 231-244.

Stangl, W. (1991). Die letzte (?) Rettung des Empirismus. Ethik und Sozialwissenschaften, 2(1), 113-115.

Stangl, W. (1990). Elternschulen in Österreich. Eine Bestandsaufnahme und versuchte Standortbestimmung. Erwachsenenbildung in Österreich, 4, 5-12.

Stangl, W. (1989). ESV - EIGENSCHAFTEN - SITUATIONEN - VERHALTENSWEISEN. Zeitschrift für angewandte und experimentelle Psychologie, 36, 665-671.

Stangl, W. (1989). "Eigenschaften-Situationen-Verhaltensweisen-ESV". Eine ökonomische Ratingform des 16 PF. Zeitschrift für Experimentelle und Angewandte Psychologie, 36(4), 665-671.

Stangl, W. (1989). Das neue Paradigma der Psychologie. Die Psychologie im Diskurs des Radikalen Konstruktivismus. Braunschweig: Vieweg.

Stangl, W. (1989). Das Polaritätsprofil zur Einschätzung der kindlichen Persönlichkeit (PKP). Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 10(4), 221-237.

Stangl, W. (1989). Der Fragebogen zum elterlichen Erziehungsverhalten (FEV). Ein halbprojektives Verfahren zur Messung des elterlichen Erziehungsverhaltens. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 10(3), 155-168.

Stangl, W. (1989). The structure of resource preferences. Archiv für Psychologie, 141(2), 139-154.

Stangl, W. (1988). Der Zusammenhang zwischen elterlichem Erziehungsverhalten und kindlicher Persönlichkeit. In W. Schönpflug (Hrsg.), Bericht über den 36. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Berlin 1988 (S. 188-189). Göttingen: Hogrefe.

Stangl, W. (1988). Psychologie und ihr erkenntnistheoretisches Paradigma. Österreichische Hochschulzeitung, 11-12.

Stangl, W. (1987). Der Zusammenhang zwischen mütterlichem Erziehungsverhalten und mütterlicher Persönlichkeit. Forschungsbericht. Linz: Universität Linz.

Stangl, W. (1987). PKP - POLARITÄTSPROFIL ZUR ERFASSUNG DER KINDLICHEN PERSÖNLICHKEIT. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (1987). Der Zusammenhang zwischen elterlichem Verhalten und kindlicher Persönlichkeit. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 34(4), 264-286.

Stangl, W. (1987). Konsistenz elterlichen Erziehungsverhaltens. Psychologische Beiträge, 349-375.

Stangl, W. (1987). Selbst- und Fremdwahrnehmung von Verhaltensauffälligkeiten bei 13- und 14-Jährigen. Zeitschrift für erziehungswissenschaftliche Forschung, 21(1), 27-34.

Seifert, K.H. & Stangl, W. (1986). EBWA - EINSTELLUNGEN ZUR BERUFSWAHL UND BERUFLICHEN ARBEIT [EBwA-HS]. Diagnostica, 32(2), 153-164.

Seifert, K. H. & Stangl, W. (1986). Der Fragebogen Einstellungen zur Berufswahl und beruflichen Arbeit. Diagnostica, 32(2), 153-164.

Stangl, W. (1986). FEV - FRAGEBOGEN ZUM ELTERLICHEN ERZIEHUNGSVERHALTEN [EEV]. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (1985). Beiträge zur Erziehungsstilforschung. Elterliches Erziehungsverhalten und schulische Befindlichkeit. Psychologische Beiträge, 27(2), 283-290.

Stangl, W. (1985). Der BESTT 83 - Behinderten-Einstellungsstrukturtest 1983. In D. Albert (Hrsg.), Bericht über den 34. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Wien 1984. Band II: Anwendungsbezogene Forschung (S. 585). Göttingen: Hogrefe.

Stangl, W. (1985). Entwicklung und Validierung eines Behinderten-Einstellungs-Strukturtests (BESTT 83). In F.-J. Hehl, V. Ebel & W. Ruch (Hrsg.), 12. Kongreß für Angewandte Psychologie, Berufsverband Deutscher Psychologen, 21.-25. September 1983, Universität Düsseldorf. Band 3: Diagnostik und Evaluation bei betrieblichen, politischen und juristischen Entscheidungen (S. 186-193). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Stangl, W. (1984). Was den Lehrer in der Schule erwartet. Anmerkungen zum Berufsbild des Lehrers und zu einer verbesserten Aus- und Weiterbildung. In F. Eder & G. Khinast (Hrsg.), Lehrerfortbildung. Konzepte und Analysen (S. 138-155). Linz: Trauner.

Stangl, W. (1984). Die Einstellungsstruktur gegenüber Behinderten. Heilpädagogische Forschung, 11(2), 207-220.

Stangl, W. (1984). Die Entwicklung eines Behinderten-Einstellungsstrukturtests (BESTT 83). Kurzbericht über erste Validierungsstudien zu einem projektiven Meßverfahren. Die Rehabilitation, 23(1), 26-27.

Stangl, W. (1984). Entwicklung eines Behinderten-Einstellungsstrukturtests: BESTT 83. Erste Validierungsstudien zu einem projektiven Meßverfahren. International Journal of Rehabilitation Research, 7(1), 25-36.

Stangl, W. (1984). Probleme bei der Berufs- und Ausbildungswahl. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung bei Hauptschülern und Schülern des Polytechnischen Lehrgangs. Erziehung und Unterricht, 134(6), 340-349.

Stangl, W. (1983). BESTT - BEHINDERTEN-EINSTELLUNGSSTRUKTUR-TEST. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

Stangl, W. (1982). Die Erziehungsziele der Schule aus der Sicht von Lehrern, Eltern und Schülern. Erziehung und Unterricht, 132, 235-248.

Stangl, W. (1982). Die Erziehungsziele der Schule aus der Sicht von Lehrern, Schülern und Eltern. Erziehung und Unterricht, 132, 235-248.

Seifert, K. H. & Stangl, W. (1981). Einstellungen zu körperbehinderten und ihrer beruflich-sozialen Integration. Bern: Huber.

Stangl, W. (1981). Elterliches Erziehungsverhalten und schulische Befindlichkeit. Eine Untersuchung an der AHS. Zeitschrift für erziehungswissenschaftliche Forschung, 199-219.

Stangl, W., Bergmann, C., Eder, F. & Kainz, R. (1980). Schüler - Eltern - Lehrer: Die Schule aus der Sicht der Betroffenen. Jahresbericht des BG3. Linz: Universität Linz.

Stangl, W. (1975). Ein neuer Ansatz zur Persönlichkeitsmessung. Problematik bei der Konstruktion eines akustischen projektiven Testverfahrens im Rahmen eines mathematisch formulierten Messmodells. Dissertation, Universität, Philosophische Fakultät, Wien.

Stangl, W. PW - PERSÖNLICHE WUNSCHVORSTELLUNGEN. Linz: Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie.

weitere Schriften:

Stangl, W. (1998). Das Internet in Bildungseinrichtungen. Präsentation für das Medienzentrums der Stadt Wien.

Stangl, W. (1989). Die Moral von der Geschichte - für wen? Anmerkungen zu Dörners "Die kleinen grünen Schildkröten und die Methoden der experimentellen Psychologie".

Stangl, W. (1989). Eine radikal konstruktivistische Psychologie - Probleme und Perspektiven. Vortragsmanuskript zum Wiener Symposion am 2. Dezember.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00868WS_pub