Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Dr. Pia Andreatta

letzte Aktualisierung: 14.06.2019

Andreatta, P. (2018). Sprachbilder in der Narration über Trauma, Gewalt und Schuld. Trauma. Zeitschrift für Psychotraumatologie und ihre Anwendungen, 16(3), 34-44.

Andreatta, P. (2018). Traumatisierung von Kindern durch Krieg und Flucht sowie ein kritischer Blick auf den klinischen Traumadiskurs. Psychologie & Gesellschaftskritik, 42(2-3), 75-95.

Unterluggauer, K., Greinz, G. & Andreatta, P. (2018). Stabilisierungsgruppen mit Geflüchteten: Sicherheit finden in einem neuen Selbst- und Weltbezug. Trauma. Zeitschrift für Psychotraumatologie und ihre Anwendungen, 16(3), 70-80.

Vettori, N., Maran, T. & Andreatta, P. (2018). Frühes Trauma - spätere Delinquenz? Die Bedeutung traumatischer Kindheit für delinquentes Verhalten in der Adoleszenz. Trauma & Gewalt, 12(1), 38-49.

Andreatta, P. & Ederer, I. (2017). Kinder und Jugendliche als Verursacher von Notfällen. In H. Karutz, B. Juen, D. Kratzer & R. Warger (Hrsg.), Kinder in Krisen und Katastrophen. Spezielle Aspekte psychosozialer Notfallversorgung (S. 367-385). Innsbruck: Studia Universitätsverlag.

Ederer, I. & Andreatta, P. (2016). "Ich bin schuld. Ich hab einen Menschen umgebracht". Jugendliche, die absichtslos den Tod oder die Verletzung anderer (mit-)verursachen. Trauma & Gewalt, 10(4), 288-299.

Hartl, S. & Andreatta, P. (2016). Der Preis des Helfens: Folgen humanitärer Hilfe im Krieg und auf der Flucht für die HelferInnen. Trauma. Zeitschrift für Psychotraumatologie und ihre Anwendungen, 14(1), 76-84.

Andreatta, P. (2015). Ohne Absicht schuldig. Psychische und soziale Folgen nicht intendierter Verletzung oder Tötung anderer. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Andreatta, P., Rattensberger, V. & Unterluggauer, K. (2015). Notfallpsychologische Intervention auf Basis psychotraumatologischer Konzepte. In J. Gerngroß (Hrsg.), Notfallpsychologie und psychologisches Krisenmanagement. Hilfe und Beratung auf individueller und organisationeller Ebene (S. 158-189). Stuttgart: Schattauer.

Andreatta, P. & Oberthaler, N. (2014). "Unerträgliche Ungewissheit": Über die Arbeit mit Angehörigen Vermisster. Trauma & Gewalt, 8(4), 314-323.

Rohrer, B. & Andreatta, P. (2014). Die Aporien der Arbeit mit Tätern: Zwischen sekundärer Traumatisierung und Burnout. Trauma. Zeitschrift für Psychotraumatologie und ihre Anwendungen, 12(2), 54-61.

Beck, T., Kumnig, M., Breuss, M., Mitmansgruber, H., Schusser, S., Andreatta, P., Mader, M. & Schüßler, G. (2013). Das unbekannte Wesen "Einsatzleiter" - Eine explorative qualitative Studie zur Erfassung unbewusster Ängste, Wünsche und Abwehrmechanismen. Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 59(2), 198-208.

Hauser, K. & Andreatta, P. (2013). Flucht-Migration und Trauma: Situationsanalyse und Sequentielle Traumatisierung. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 11(2), 77-89.

Andreatta, P. (2012). Körper und Präsenz: Traumaarbeit im komplexen Nachkriegskontext. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 10(2), 33-44.

Andreatta, P. (2012). Psychological trauma work with victims of collective violence. In F. Friedenspsychologie (Ed.), 25th Annual Conference of the German Peace Psychology Association on Perpetrators and victims of collective violence (pp. 17). Konstanz: Universität.

Andreatta, P., Drexler, A., Pauza, E. & Möller, H. (2012). Entwicklung interpersoneller Problemlösekompetenz während psychotherapeutischer Ausbildung in Psychodrama. In C. Stadler & M. Wieser (Hrsg.), Psychodrama. Empirische Forschung und Wissenschaft (S. 213-223). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Andreatta, P. & Hefel-Lester, I. (2012). Editorial: Trauma und Körper. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin, 2, 5-6.

Andreatta, P. & Kratzer, D. (2012). Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin. .

Andreatta, P. & Rattensberger, V. (2012). Ist eine Inhaftierung traumatisch? Belastung und Suizidalität in der Untersuchungshaft - eine Studie. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 10(3), 77-88.

Andreatta, P. & Unterluggauer, K. (2012). Schuld, Schuldgefühle und Suizidalität infolge von Schuld. In B. Juen & D. Kratzer (Hrsg.), Krisenintervention und Notfallpsychologie. Ein Handbuch für KriseninterventionsmitarbeiterInnen und psychosoziale Fachkräfte (S. 197-215). Innsbruck: Studia Universitätsverlag.

Mitterhofer, H., Andreatta, P. & Seewald, M. (2012). Das Rollenspiel in der Psychodramaausbildung im Fokus der Sozialforschung. In C. Stadler & M. Wieser (Hrsg.), Psychodrama. Empirische Forschung und Wissenschaft (S. 225-237). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Andreatta, P. (2011). Without a Trace: Group Work with Missing Relatives in Complex Post War Context. European Journal of Psychotraumatology, Supplement 1, 2, 187.

Andreatta, P., Drexler, A., Pauza, E. & Möller, H. (2011). Entwicklung interpersoneller Problemlösekompetenz während psychotherapeutischer Ausbildung in Psychodrama. Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie, Supplement 1, 10, 213-223.

Mitterhofer, H., Andreatta, P. & Seewald, M. (2011). Das Rollenspiel in der Psychodramaausbildung im Fokus der Sozialforschung. Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie, Supplement 1, 10, 225-237.

Andreatta, P., Rattensberger, V. & Juen, F. (2010). Die Rolle von Schuld und Schuldgefühlen nach traumatisierenden Unfällen. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 8(3), 65-75.

Andreatta, P. & Unterluggauer, K. (2010). Das Phänomen der sekundären Traumatisierung. In R. Wagner (Hrsg.), Traumatisierung als Berufsrisiko? Konfrontation mit schweren Schicksalen anderer Menschen (S. 47-60). Magdeburg: Friedrich Ebert-Stiftung.

Mitterhofer, H. & Andreatta, P. (2010). "Hätte aber die Liebe nicht" - Zwei Formen von Freiheit. In H. Möller & S. Doering (Hrsg.), Batman und andere himmlische Kreaturen - Nochmal 30 Filmcharaktere und ihre psychischen Störungen (S. 157-167). Berlin Heidelberg: Springer.

Andreatta, P. (2009). Diskontinuitätssprung und Ruptur: Traumatischer Bruch und Wachstum. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 7(1), 49-59.

Andreatta, P. & Church, J. (2009). Rezension zu "Van der Merwe, C. & Gobodo-Madikizela, P.: Narrating our Healing. Perspectives on Working through Trauma". Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin, 7(1), 100-101.

Andreatta, P. & Kratzer, D. (2009). Trauma und Wachstum. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin, 7(1), 5-7.

Rattensberger, V. & Andreatta, P. (2009). Das Trauma einer Fehlgeburt: Akute Belastungsreaktion, Erschütterung des Selbst- und Weltverständnisses und Kohärenzgefühl. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 7(4), 81-94.

Rattensberger, V. & Andreatta, P. (2009). Renzension zu Fischer, G. & Riedesser, P. (2009). Lehrbuch der Psychotraumatologie (4. komplett überarb. Aufl.). München: Ernst Reinhardt. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin, 3, 91-93.

Rattensberger, V. & Andreatta, P. (2009). Rezension zu "Fischer, G. & Riedesser, P.: Lehrbuch der Psychotraumatologie". Psychotherapie Forum, 17(4), 185-186.

Andreatta, M. P. & Church, J. (2008). Hören im Zwischenraum. Posttraumatische Belastungsstörung (F43.1) versus andauernde Persönlichkeitsänderung nach Extrembelastung (F 62.0). In S. Doering & H. Möller (Hrsg.), Frankenstein und Belle de Jour. 30 Filmcharaktere und ihre psychischen Störungen (S. 183-194). Berlin: Springer.

Andreatta, P. (2008). Rezension zu: Fischer, G. (2008): Logik der Psychotherapie. Philosophische Grundlagen der Psychotherapiewissenschaft. Asanger: Kröning. Psychotherapie Forum, 16(3), 142-143.

Möller, H., Aichbauer, J. & Andreatta, P. (2008). Forschungsgestützte Aus- und Weiterbildung - ein Muss für die Universitäten. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 6(2), 53-60.

Andreatta, P. (2007). Der Schrecken unserer Verwundbarkeit - Traumatische Erschütterung und Neuorientierung. Psychologie in Österreich, 27(1), 13-16.

Andreatta, P. (2007). Gobodo-Madikizela, Pumla (2006). Buchrezension: Das Erbe der Apartheid - Trauma, Erinnerung, Versöhnung. Opladen: Budrich-Verlag. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin, 5(3), 93-94.

Andreatta, P. & Möller, H. (2007). Editorial zum Sonderheft "Sekundäre Traumatisierung". Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin, 3, 5-6.

Beck, T., Kratzer, D., Mitmansgruber, H. & Andreatta, M. P. (2007). Die Debriefing Debatte - Fragen zur Wirksamkeit. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft, Psychologische Medizin, 5(3), 9-20.

Andreatta, M. P. (2006). Erschütterung des Selbst- und Weltverständnisses durch Traumata. Auswirkungen von primärer und sekundärer Traumaexposition auf kognitive Schemata. Kröning: Asanger.

Andreatta, M.-P. & Beck, T. (2006). Suizidale Überwältigungsreaktion und ihre Bedeutung in der Akutbetreuung. Zeitschrift für Psychotraumatologie und Psychologische Medizin, 4(3), 81-95.

Andreatta, P. & Beck, T. (2006). Die suizidale Überwältigungsreaktion und ihre Bedeutung in der Akutbetreuung. Zeitschrift für Psychotraumatologie, Psychotherapiewissenschaft und Psychologische Medizin, 4(3), 81-95.

Andreatta, P. (2006). Cognitive aspects in the development of PTSD: The impact of direct and secondary traumatization on cognitive schemata. In S. f. P. Research (Ed.), Book of Abstracts: From Research to Practice. 37th international meeting, June 21-24 2006, Edinburgh, Scotland. Edinburgh, Scotland. Norderstedt: Books on Demand (BoD).

Andreatta, P. & Kraler, C. (2006). Zur Struktur kognitiver Landkarten in der Psychotherapie-Ausbildungsforschung. In J. Rieforth (Hrsg.), Triadisches Verstehen in sozialen Systemen. Gestaltung komplexer Wirklichkeiten. Ausgewählte Beiträge zur Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie (DGSF) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 2005 (S. 5-22). Heidelberg: Auer.

Juen, B., Krampl, M., Andreatta, P., Dobernig, E., Reiter, M. & Öhler, U. (2006). Bedingungen zur Bewältigung und Aufrechterhaltung von Traumafolgestörungen. In E. Brunner, G. Bartosz, B.- J.- . Schiefer, R. Alexandrowicz & O. Vitouch (Hrsg.), Beiträge zur 7. Wissenschaftlichen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (S. 91). Klagenfurt; Wien:

Kraler, C. & Andreatta, P. (2006). Effectiveness of Psychotherapy training - On the evaluation of psychotherapeutic competence. In S. f. P. Research (Ed.), Book of Abstracts: From Research to Practice. 37th international meeting, June 21-24 2006, Edinburgh, Scotland. Edinburgh, Scotland. Norderstedt: Books on Demand (BoD).

Reiter, M., Juen, B., Krampl, M., Andreatta, P., Dobernig, E. & Öhler, U. (2006). Entwicklung eines präventiv-notfallpsychologischen Maßnahmenkatalogs zur Verhinderung/ Reduzierung psychischer Folgeschäden von Geldinstitutsmitarbeitern nach einem Banküberfall. In E. Brunner, G. Bartosz, B.- J.- . Schiefer, R. Alexandrowicz & O. Vitouch (Hrsg.), Beiträge zur 7. Wissenschaftlichen Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie (S. 92). Klagenfurt, Wien: Hermagoras.

Andreatta, P., Brandstetter, K. & Juen, B. (2005). Die Erschütterung von Grundannahmen bei Einsatzkräften: Ein heuristischer Versuch die sekundäre Traumatisierung zu umfassen. In C. Schönherr, B. Juen, G. Brauchle, T. Beck & D. Kratzer (Hrsg.), Belastungen und Stressverarbeitung bei Einsatzkräften. Aktuelle Forschungsergebnisse der Arbeitsgruppe Notfallpsychologie der Universität Innsbruck (S. 75-92). Innsbruck: Studia Universitätsverlag.

Andreatta, P., Juen, B. & Brandstetter, K. (2005). Sekundäre Traumatisierung: die Erschütterung des Selbst- und Weltverständnisses. Jatros Neurologie/Psychiatrie/Psychotherapie, 13.

Brandstetter, K., Juen, B., Andreatta, P. & Brauchle, G. (2005). Berufsbedingte Belastungen von Einsatzkräften in Kaprun - Sekundäre Traumatisierung. Jatros Neurologie/Psychiatrie/Psychotherapie, 13, 0944-4068.

Andreatta, M.-P. (2004). Die Erschütterung des Selbst- und Weltverständnisses durch primäre und sekundäre Traumatisierung. Auswirkungen von Traumaexposition auf kognitive Schemata. Dissertation, Universität, Naturwissenschaftliche Fakultät, Innsbruck.

Juen, B., Brauchle, G., Hötzendorfer, C., Beck, T., Krampl, M., Andreatta, P., Werth, M., Kaiser, P., Ramminger, E., Friessnig, M., Risch, M., Ploner, M. & Schönherr, C. (2004). Handbuch der Krisenintervention (2., aktualis. u. erg. Aufl.). Innsbruck: Studia Universitätsverlag.

weitere Schriften:

Andreatta, M.-P. & Brandstetter, K. (2008). Die Erschütterung von Grundannahmen bei Trauma-Helfern. .

Andreatta, M.-P. & Brandstetter, K. (2008). Sekundäre Traumatisierung - Erschütterung des Selbst- und Weltverständnisses. , 51-52.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p00875PA_pub