Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. phil.Dr.med Serge Sulz

letzte Aktualisierung: 25.10.2018

Backmund-Abedinpour, S., Algermissen, C., Sichort-Hebing, M., Jänsch, P., Hagleitner, R., Antoni, J., Graßl, S., Deckert, B., Gräff-Rudolph, U. & Sulz, S. K. D. (2018). Psychiatrische Kurz-Psychotherapie (PKP) bei Angst, Zwang, Depression und Alkoholismus und chronischem Schmerz. Psychotherapie, 23(1), 134-150.

Gräff-Rudolph, U. & Sulz, S. K. D. (2018). Strategische Kurzzeittherapie (SKT) in 12 plus 12 Stunden. Psychotherapie, 23(1), 28-56.

Höfling, S. & Sulz, S. K. D. (2018). Wem helfen zeitsensible Therapien? Einige Überlegungen zur Differentialindikation für Kurzzeittherapien. Psychotherapie, 23(1), 20-27.

Kaufmayer, T. & Sulz, S. K. D. (2018). Allgemeine und differentielle Wirksamkeit der Psych. Kurz-Psychotherapie (PKP) zur Behandlung depressiver Erkrankungen - eine empirische Studie im ambulanten Setting. Psychotherapie, 23(1), 113-133.

Peters, M. & Sulz, S. K. D. (2018). Wirksamkeit der Psychiatrischen Kurz-Psychotherapie (PKP) - Ist Kurzzeittherapie der Depression einer Langzeittherapie ebenbürtig? Eine vergleichende Studie. Psychotherapie, 23(1), 151-164.

Sulz, S. K. D., Walter, A. & Sedlacek, F. (Hrsg.). (2018). Schadet die Kinderkrippe meinem Kind? Worauf Eltern und ErzieherInnen achten und was sie tun können. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Sichort-Hebing, M. (2018). Persönlichkeitsstil, dysfunktionaler Persönlichkeitszug und Persönlichkeitsstörung als limitierender Faktor bei Kurzzeittherapien. Psychotherapie, 23(1), 202-231.

Gräff-Rudolph, U. & Sulz, S. K. D. (2017). Entwicklung reifer Empathie durch Entwicklung auf die zwischenmenschliche Stufe - bei Patienten. Psychotherapie, 22(2), 59-74.

Sulz, S. K. D. (2017). Gute Kurzzeittherapie in 12 plus 12 Stunden. Für PsychotherapeutInnen, die sich in Kurzzeittherapie einarbeiten wollen. München: CIP-Medien.

Sulz, S. & Gräff-Rudolph, U. (2017). Ambulante Behandlung chronischer Schmerzsyndrome in der Verhaltenstherapie. Nervenheilkunde, 36(5), 349-354.

Sulz, S. K. D. (2017). Depression - Ratgeber & Manual. Alles, was Sie für das Verständnis und den Umgang mit Krankheit und Kranken wissen sollten (4. Aufl.). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2017). Duale Ausbildung für eine qualifizierte Zukunft der Psychotherapie - statt Direktstudium (BMG) mit großen Folgeschäden für psychisch kranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Psychotherapie, 22(2), 194-208.

Sulz, S. K. D. (2017). Durch Emotionsexposition zu Selbstwirksamkeit. Psychotherapie, 22(1), 148-166.

Sulz, S. K. D. (2017). Verhaltensdiagnostik und Fallkonzeption. Verhaltensanalyse - Zielanalyse - Therapieplan. Bericht an den Gutachter und Antragstellung. VDS-Handbuch (7. Aufl. (Neuaufl.)). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2017). Verhaltenstherapie-Praxis. Alles, was Sie für eine gute Therapie brauchen. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2017). Verhaltenstherapie-Wissen. So gelangen Sie zu einem tiefen Verständnis des Menschen und seiner Symptome. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Deckert, B. (2017). Psychotherapiekarten für die Praxis. Depression. PKP-Handbuch. Therapieteil in englischer Sprache. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Gräff-Rudolph, U. (2017). Entwicklung der Fähigkeit und Bereitschaft zur Empathie - bei PsychotherapeutInnen. Psychotherapie, 22(2), 24-44.

Scherer-Renner, R., Mertens, W. & Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2016). Tiefenpsychologische Supervision. München: CIP-Medien.

Sulz, S. (2016). Supervision in der Ausbildung zum Kognitiven Verhaltenstherapeuten. In W. Mertens & A. Hamburger (Hrsg.), Supervision - Konzepte und Anwendungen. Band 2: Supervision in der Ausbildung (S. 30-43). Stuttgart: Kohlhammer.

Sulz, S. K. D. (2016). Albert Pesso - Tod eines Humanisten. Psychotherapie, 21(2), 7-8.

Sulz, S. K. D. (2016). Supervision als Brücke zwischen Wissenschaft und Kunst der Psychotherapie. Psychotherapie, 21(2), 160-188.

Sulz, S. K. D. & Richter-Benedikt, A. (2016). Weshalb Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie als approbierter Beruf nicht abgeschafft werden darf. Psychotherapie, 21(1), 200-210.

Sulz, S. (2015). Das Studium der Psychotherapie-Wissenschaft. Qualitätskriterien und Mängelliste. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Von der Psychotherapie-Wissenschaft zur Kunst der Psychotherapie. Die Kunst des Heilens lehren der Patient und der erfahrene Psychotherapeut (S. 320-335). München: CIP-Medien.

Sulz, S. (2015). Die Psychotherapie-Weiterbildung. Erläuterungen zum dgkjpf-Vorschlag, Qualitätskriterien und Mängelliste. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Von der Psychotherapie-Wissenschaft zur Kunst der Psychotherapie. Die Kunst des Heilens lehren der Patient und der erfahrene Psychotherapeut (S. 336-358). München: CIP-Medien.

Sulz, S. (2015). Psychotherapie ist mehr als Wissenschaft oder: von der Wissenschaft zur Kunst. Psychotherapie-Wissenschaft, 5(1), 61-76.

Sulz, S. (2015). Von der Psychotherapie-Wissenschaft zur Kunst der Psychotherapie. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Von der Psychotherapie-Wissenschaft zur Kunst der Psychotherapie. Die Kunst des Heilens lehren der Patient und der erfahrene Psychotherapeut (S. 140-190). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2015). Die therapeutische Beziehung in der Verhaltenstherapie heute: Von der Strategie der Übertragung zur heilenden Beziehungserfahrung. Psychotherapie, 20(2), 84-116.

Sulz, S. K. D. (2015). Emotionsregulationstraining. In M. Linden & M. Hautzinger (Hrsg.), Verhaltenstherapiemanual (S. 111-116). Berlin: Springer.

Sulz, S. K. D. (2015). Makro-Verhaltensanalyse. In M. Linden & M. Hautzinger (Hrsg.), Verhaltenstherapiemanual (S. 185-187). Berlin: Springer.

Sulz, S. K. D. (2015). Verhaltensdiagnostik und Fallkonzeption. Verhaltensanalyse, Zielanalyse. Therapieplan. Bericht an den Gutachter und Antragstellung. VDS-Handbuch (6. Aufl.). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2015). Vom psychodynamischen zum kognitiv-behavioralen Verständnis von Funktion und Strategie der Hysterie: Nur auf der Bühne lässt es sich überleben. Psychotherapie, 20(1), 181-200.

Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2015). Von der Psychotherapie-Wissenschaft zur Kunst der Psychotherapie. Die Kunst des Heilens lehren der Patient und der erfahrene Psychotherapeut. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Sichort-Hebing, M. & Jänsch, P. (2015). Benutzermanual PKP Angst & Zwang. Psychotherapie-Karten für die Praxis. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Sichort-Hebing, M. & Jänsch, P. (2015). Psychotherapiekarten für die Praxis. Angst & Zwang. PKP-Handbuch. München: CIP-Medien.

Gräff-Rudolph, U. & Sulz, S. K. D. (2014). Strategische Kurzzeit-Therapie (SKT) - die erste deutsche Psychotherapie der 3. Welle. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(2), 9-26.

Hoenes, A., Gräff-Rudolph, U., Richter-Benedikt, A. J., Sichort-Hebing, M., Backmund-Abedinpour, S. & Sulz, S. K. D. (2014). Entwicklung als Therapie - Therapiemodul der Strategisch-Behavioralen Therapie (SBT). Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(2), 167-189.

Hoenes, A., Richter-Benedikt, A. J., Sichort-Hebing, M., Gräff-Rudolph, U. & Sulz, S. K. D. (2014). Das Selbstmoduskonzept in der Strategisch-Behavioralen Therapie - vom dysfunktionalen sekundären Selbstmodus zum reifen tertiären Selbstmodus. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(2), 190-215.

Jänsch, P. & Sulz, S. K. D. (2014). Die Strategisch-Behaviorale Therapie der Zwangsstörung - ein integrativer Ansatz zur Behandlung von Zwängen. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(2), 320-338.

Sulz, S. K. D. (2014). Empfehlungen zur Ausgestaltung der Praktischen Tätigkeit in der Psychotherapie-Ausbildung. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(1), 192-196.

Sulz, S. K. D. (2014). Störungs-, Therapie- und Gesundheitstheorie der Strategischen Therapien (SKT, SBT, SJT, PKP): Von der Strategie des Symptoms zur Strategie der Therapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(2), 27-63.

Sulz, S. K. D. (2014). Vier Kernstrategien der Emotionstherapie: Emotionsregulationstraining -Emotions-Exposition - Emotion Tracking - Metakognitiv-mentalisierende Reflexion von Gefühlen. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(2), 122-144.

Sulz, S. K. D. (2014). Wissenschaftliche Untersuchungen der Konstrukte, Konzepte und Interventionen des Strategischen Therapieansatzes (SKT, SBT, PKP und SJT). Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(2), 339-363.

Sulz, S. K. D. & Burkhardt, S. (Hrsg.). (2014). Das Coaching-Fallbuch. 13 Berichte über effektive Business-Coachings. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Backmund-Abendinpour, S. (2014). Die Zukunft der Psychotherapie in Deutschland - Medizinische Psychotherapie als neuer medizinischer Beruf. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(1), 182-191.

Sulz, S. K. D. & Hoenes, A. (2014). "Ich liebe dich" - "Ich mich auch" - Strategische Psychotherapie des narzisstischen Selbstmodus. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 19(1), 107-124.

Gräff-Rudolph, U., Algermissen, C., Liwowsky, I. & Sulz, S. (2013). Verhaltenstherapeutische Gruppentherapie bei Depression. Die Psychiatrische Kurz-Psychotherapie PKP. Psychotherapie im Dialog, 14(3), 48-51.

Sulz, S. (2013). Rollenspiel. In W. Senf, M. Broda & B. Wilms (Hrsg.), Techniken der Psychotherapie. Ein methodenübergreifendes Kompendium (S. 80-82). Thieme.

Sulz, S. K. D. (2013). Bericht und Stellungnahme zur Veranstaltung "Ideenwettbewerb: wie könnte eine Weiterbildung in Psychotherapie nach einem Direktstudium aussehen?" (8. Oktober 2013 in Berlin). Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 18(2), 255-263.

Sulz, S. K. D. (2013). Die Ausbildung, Weiterbildung und Supervision von Psychotherapeuten unter der Risikovermeidungsperspektive. In M. Linden & B. Strauß (Hrsg.), Risiken und Nebenwirkungen von Psychotherapie. Erfassung, Bewältigung, Risikovermeidung (S. 183-199). Berlin: MWV Medizinisch-Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.

Sulz, S. K. D. (2013). Entwicklungspsychologische Grundlagen der Verhaltenstherapie. In A. Batra, R. Wassmann & G. Buchkremer (Hrsg.), Verhaltenstherapie. Grundlagen, Methoden, Anwendungsgebiete (S. 46-49). Stuttgart: Thieme.

Sulz, S. K. D. (2013). Therapieplanung. In A. Batra, R. Wassmann & G. Buchkremer (Hrsg.), Verhaltenstherapie. Grundlagen, Methoden, Anwendungsgebiete (S. 67-72). Stuttgart: Thieme.

Sulz, S. K. D. (2013). Weiterbildung nach der dualen Direktausbildung in Psychotherapie - ein Konzept zur Gestaltung der Zukunft der Psychotherapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 18(2), 237-254.

Sulz, S., Gräff-Rudolph, U., Hoenes, A., Richter-Benedikt, A. J. & Sichort-Hebing, M. (2013). Spieler, Gegenspieler und der neue Regisseur: Primärer versus sekundärer Selbstmodus und die Entwicklung des tertiären Selbstmodus in der Therapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 18(2), 38-64.

Sulz, S., Hauke, G., Kress, B. & Graf, C. (2013). Mit den Emotionen gehen. Anleitung für Strategisches Change Coaching. OrganisationsEntwicklung, 32(3), 36-43.

Sulz, S. K. D. (2012). Angst - sie regiert dich und dein ganzes Leben, ohne dass du es weißt. Folge 1: Die erste Angst - Existenzangst. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 17(1), 166-168.

Sulz, S. K. D. (2012). Psychotherapie-Grundkurs und Praxisleitfaden: Therapie-Durchführung in Klinik und Praxis. PKP-Handbuch. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2012). Psychotherapie-Repetitorium zum Sammeln: Angst - sie regiert dich und dein ganzes Leben, ohne dass du es weißt. Folge 2. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 17(2), 352-354.

Sulz, S. K. D. & Milch, W. (Hrsg.). (2012). Mentalisierungs- und Bindungsentwicklung in psychodynamischen und behavioralen Therapien. Die Essenz wirksamer Psychotherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Antoni, J., Hagleitner, R. & Spaan, L. (2012). Psychotherapiekarten für die Praxis. Alkoholabhängigkeit. PKP-Handbuch. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Deckert, B. (2012). Psychotherapiekarten für die Praxis. Depression. PKP-Handbuch. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Gräff-Rudolph, U., Hebing, M., Hoenes, A. & Richter-Benedikt, A. J. (2012). Die Rolle der Angst bei der Symptomentstehung und im Therapieprozess. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 17(1), 157-164.

Sulz, S. K. D., Richter-Benedikt, A. J. & Hebing, M. (2012). Mentalisierung und Metakognitionen als Entwicklungs- und Therapieparadigma in der Strategisch-Behavioralen Therapie. In S. K. D. Sulz & W. Milch (Hrsg.), Mentalisierungs- und Bindungsentwicklung in psychodynamischen und behavioralen Therapien. Die Essenz wirksamer Psychotherapie (S. 133-149). München: CIP-Medien.

Hirsch, R. D., Bronisch, T. & Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2011). Das Alter birgt viele Chancen. Psychotherapie als Türöffner. München: CIP-Medien.

Sulz, S. & Gräff-Rudolph, U. (2011). Neue Ansätze der kognitiv-behavioralen Depressionsbehandlung. Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, 6(3), 168-173.

Sulz, S. (2011). Hysterie I: Histrionische Persönlichkeitsstörung. Eine psychotherapeutische Herausforderung. Psychotherapeut, 56(2), 171-180.

Sulz, S. K. D. (2011). Einführung in das Verhaltensdiagnostiksystem VDS - Diagnostik für die Psychotherapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(1), 79-91.

Sulz, S. K. D. (2011). Therapiebuch III. Von der Strategie des Symptoms zur Strategie der Therapie. Schema- und Funktionsanalytisches Psychotherapie-Lehrbuch. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Arco, K., Hummel, C., Jänsch, P., Richter-Benedikt, A., Hebing, M. & Hauke, G. (2011). Werte und Ressourcen in der Psychotherapiediagnostik und Therapiekonzeption VDS26-Ressourcenanalyse und VDS33-Werteanalyse. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(1), 113-127.

Sulz, S. K. D., Bischoff, C., Hebing, M. & Richter-Benedikt, A. (2011). VDS23-Situationsanalyse - schwierige Situationen, die zur Symptombildung führen und Fokus therapeutischer Veränderung sind. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(1), 104-111.

Sulz, S. K. D., Deckert, B. & Gräff-Rudolph, U. (2011). Strategische Depressionstherapie als Psychiatrische Kurz-Psychotherapie (PKP) - Arbeit mit Sprechstundenkarten. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(2), 324-330.

Sulz, S. K. D., Gahr, S., Manhart, C., Hebing, M. & Richter-Benedikt, A. (2011). VDS36-Interaktionsanalyse zur Beziehungsdiagnostik in kognitiv-behavioralen Therapien. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(1), 129-141.

Sulz, S. K. D., Hagspiel, S., Gerner, S., Hebing, M. & Hauke, G. (2011). Lebens- und Krankheitsgeschichte: Der VDS1 Fragebogen in der klinischen und wissenschaftlichen Anwendung am Beispiel der Kindheit von Patienten mit Depression und Angstkrankheiten. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(1), 93-102.

Sulz, S. K. D., Heiss, D., Linke, S., Nützel, A., Hebing, M. & Hauke, G. (2011). Schemaanalyse und Funktionsanalyse in der Verhaltensdiagnostik: Eine empirische Studie zu Überlebensregel und Reaktionskette zum Symptom. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(1), 143-157.

Sulz, S. K. D., Hummel, C., Jänsch, P. & Holzer, S. (2011). Standardisierte Erhebung des psychischen Befundes und Bestimmung der ICD-10-Diagnose: Vergleich von SKID I und VDS14-Befund-Interview. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 16(2), 215-236.

Bronisch, T. & Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2010). Psychotherapie der Aggression - Keine Angst vor Wut. München: CIP-Medien.

Hiller, W., Leibing, E., Leichsenring, F. & Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2010). Lehrbuch der Psychotherapie für die Ausbildung zur/zum Psychologischen PsychotherapeutIn und für die ärztliche Weiterbildung. Band 1: Wissenschaftliche Grundlagen der Psychotherapie (2., überarb. Aufl.). München: CIP-Medien.

Schiepek, G. & Sulz, S. K. D. (2010). Selbstorganisation und psychische Entwicklung. In S. K. D. Sulz & S. Höfling (Hrsg.), ... und er entwickelt sich doch! Entwicklung durch Psychotherapie (S. 147-168). München: CIP-Medien.

Sulz, S. (2010). Hysterie I: Histrionische Persönlichkeitsstörung. Eine psychotherapeutische Herausforderung. Der Nervenarzt, 81(7), 879-888.

Sulz, S. K. D. (2010). Piagets Theorie der affektiven Entwicklung des Menschen. Entwicklung affektiver, kognitiver und Interaktionsschemata. In S. K. D. Sulz & S. Höfling (Hrsg.), ... und er entwickelt sich doch! Entwicklung durch Psychotherapie (S. 117-131). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2010). Strategische Entwicklung. Therapiemodul der Strategisch-Behavioralen Therapie (SBT). In S. K. D. Sulz & S. Höfling (Hrsg.), ... und er entwickelt sich doch! Entwicklung durch Psychotherapie (S. 191-224). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2010). Verhaltenstherapie mit Leib und Seele. In A. Künzler, C. Böttcher, R. Hartmann & M.-H. Nussbaum (Hrsg.), Körperzentrierte Psychotherapie im Dialog. Grundlagen, Anwendungen, Integration. Der IKP-Ansatz von Yvonne Maurer (S. 321-333). Berlin: Springer.

Sulz, S. K. D. (2010). Von Piaget zu McCulloughs CBASP - die Entwicklung von sozialer Kompetenz und Empathie. In S. K. D. Sulz & S. Höfling (Hrsg.), ... und er entwickelt sich doch! Entwicklung durch Psychotherapie (S. 225-234). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2010). Wut ist eine vitale Kraft, die durch Wutexposition in der Psychotherapie nutzbar wird. In T. Bronisch & S. K. D. Sulz (Hrsg.), Psychotherapie der Aggression - Keine Angst vor Wut (S. 176-189). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Höfling, S. (Hrsg.). (2010). ... und er entwickelt sich doch! Entwicklung durch Psychotherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Hauke, G. (2010). Was ist SBT? Und was war SKT? "3rd wave"-Therapie bzw. Kognitiv-Behaviorale Therapie (CBT) der dritten Generation. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 15(1), 10-19.

Sulz, S. K. D., Richter-Benedikt, A. J. & Hebing, M. (2010). Mentalisierung und Metakognitionen als Entwicklungs- und Therapieparadigma in der Strategisch-Behavioralen Therapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 15(1), 117-126.

Sulz, S. & Schmalhofer, R. M. (2010). Emotionsdiagnostik in der Psychotherapie - die Messung des Emotionserlebens und der Emotionsregulation mit der VDS32-Emotionsanalyse. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 15(2), 184-192.

Bronisch, T. & Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2009). Krisenintervention und Notfall in Psychotherapie und Psychiatrie. München: CIP-Medien.

Gräff-Rudolph, U. & Sulz, S. K. D. (2009). Strategische Depressionstherapie. Die Energie der Gefühle für befriedigende Beziehungen nutzen lernen. In S. K. D. Sulz & G. Hauke (Hrsg.), Strategisch - Behaviorale Therapie SBT - Theorie und Praxis eines innovativen Psychotherapieansatzes (S. 171-198). München: CIP-Medien.

Sulz, S. (2009). Die Störungs- und Interventionstheorie des Strategischen Coachings. In B. Birgmeier (Hrsg.), Coachingwissen. Denn sie wissen nicht, was sie tun? (S. 243-253). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Sulz, S. K. D. (2009). Das Verhaltensdiagnostiksystem VDS - eine umfassende Systematik vom Erstgespräch bis zur Katamnese. Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, 30(1), 89-108.

Sulz, S. K. D. (2009). Praxis der Strategisch-Behavioralen Therapie: wirksame Schritte zur Symptomreduktion, zur Persönlichkeitsentwicklung und zur funktionalen Beziehungsentwicklung. In S. K. D. Sulz & G. Hauke (Hrsg.), Strategisch - Behaviorale Therapie SBT - Theorie und Praxis eines innovativen Psychotherapieansatzes (S. 38-57). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2009). Praxis-Manual Strategien der Veränderung von Erleben und Verhalten (4. Aufl.). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2009). Von der Strategie des Symptoms zur Strategie der Therapie: Selbstregulation und -organisation als Therapieprinzip. In S. K. D. Sulz & G. Hauke (Hrsg.), Strategisch - Behaviorale Therapie SBT - Theorie und Praxis eines innovativen Psychotherapieansatzes (S. 1-37). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2009). Wut ist eine vitale Kraft, die durch Wutexposition in der Psychotherapie nutzbar wird. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 14(1), 133-140.

Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2009). Wer rettet Paare und Familien aus ihrer Not? Paar- und Familientherapie als Hauptstrategie in der Behandlung psychischer Störungen. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Hauke, G. (Hrsg.). (2009). Strategisch - Behaviorale Therapie SBT - Theorie und Praxis eines innovativen Psychotherapieansatzes. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Maier, N. (2009). Ressourcen- versus defizitorientierte Persönlichkeitsdiagnostik - Implikationen für die Therapie von Persönlichkeitsstörungen? Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 14(1), 38-49.

Sulz, S., Beste, E., Kerber, A.-C., Rupp, E., Scheuerer, R. & Schmidt, A. (2009). Neue Beiträge zur Standarddiagnostik in Psychotherapie und Psychiatrie - Validität und Reliabilität der VDS90-Symptomliste und VDS30-Persönlichkeitsskalen. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 14(2), 215-232.

Sulz, S., Gräff-Rudolph, U., Hebing, M., Hauke, G., Hoenes, A. & Richter-Benedikt, A. (2009). Erlebnisorientierte Schemaänderung - zwei Ansätze zur wirksamen Bearbeitung dysfunktionaler Schemata. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 14(2), 201-214.

Sulz, S. K. D. (2008). Qualitätsmanagement VDS QM-R in psychotherapeutischer Praxis und Ambulanz. Nach GBA-Richtlinien. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Becker, S. (2008). Diagnose der Emotions- und Beziehungsentwicklung. Weiterentwicklung der VDS31-Entwicklungsskalen und Erprobung eines standardisierten Interviews. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 13(1), 28-36.

Sulz, S. K. D. & Maßun, M. (2008). Angst als steuerndes Prinzip in Beziehungen. Ergebnis einer qualitativen Analyse von Interviews. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 13(1), 37-44.

Sulz, S. K. D. (2007). Die Schematherapie Jeffrey Youngs - ein integrativer Therapieansatz zur Behandlung von Persönlichkeitsstörungen. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 12(2), 183-195.

Sulz, S. K. D. (2007). Entwicklung als Therapie - von Piagets Entwicklungstheorie zu McCulloughs CBASP und zur Strategischen Kurzzeittherapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 12(1), 60-76.

Sulz, S. K. D. (2007). Richtliniengetreues Qualitätsmanagement für Psychotherapeuten - Kann psychotherapeutische Qualität zeitsparend gesteigert werden? Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 12(2), 216-227.

Sulz, S. K. D. (2007). Supervision, Intervision und Intravision in Praxis, Klinik, Ambulanz und Ausbildung. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2007). Verhaltenstherapie von Persönlichkeitsstörungen. Ärztliche Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, 2(3), 149-154.

Sulz, S. K. D. (2006). Dialektische Entwicklung in der Borderline-Therapie - eine Kasuistik. In M. Reicherzer & S. Kraemer (Hrsg.), Psychotherapie für die Praxis: Borderline-Störung. Störungsspezifische Behandlungskonzepte (S. 79-101). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2006). Verhaltensdiagnostik und Fallkonzeption. Bericht an den Gutachter und Antragstellung. VDS-Handbuch (4., erw. Aufl.). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2006). Verhaltenstherapeuten entdecken den Körper. In G. Marlock & H. Weiss (Hrsg.), Handbuch der Körperpsychotherapie (S. 915-922). Stuttgart: Schattauer.

Sulz, S.K.D. & Grethe, C. (2005). VDS90-SL - VDS90-Symptomliste (VDS90; Verhaltensdiagnostiksystem 90 - Symptomliste). PSYNDEX Tests Info. Psychotherapie, 10(1), 38-48.

Sulz, S.K.D. & Sulz, J. (2005). EAF - Emotionsanalyse-Fragebogen (VDS-Emotionsanalyse). PSYNDEX Tests Info. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2005). Gehirn, Emotion und Körper. In S. K. D. Sulz, L. Schrenker & C. Schricker (Hrsg.), Die Psychotherapie entdeckt den Körper- oder: Keine Psychotherapie ohne Körperarbeit? (S. 3-23). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2005). Internes Qualitätsmanagement in der ambulanten Psychotherapiepraxis und die Frage, ob Pflicht zur Kür werden kann. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 10(1), 32-36.

Sulz, S. K. D. (2005). Internes Qualitätsmanagement in psychotherapeutischer Praxis und Ambulanz. Etablierung, Erweiterung und Kombination mit Qualitätszirkeln - mit Qualitätsmanagement-Handbuch nach DIN EN ISO 9001. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2005). Psychotherapie-Repetitorium zum Sammeln. Inhaltliche Planung und Gestaltung der Therapiesitzungen in der Verhaltenstherapie (am Beispiel der Strategischen Kurzzeittherapie). Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 10(2), 251-257.

Sulz, S. K. D., Schrenker, L. & Schricker, C. (Hrsg.). (2005). Die Psychotherapie entdeckt den Körper- oder: Keine Psychotherapie ohne Körperarbeit? München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Grethe, C. (2005). Die VDS90-Symptomliste - eine Alternative zur SCL90-R für die ambulante Psychotherapie-Praxis und das interne Qualitätsmanagement? Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 10(1), 38-48.

Sulz, S. K. D. & Sulz, J. (2005). Emotionen. Gefühle erkennen, verstehen und handhaben. München: CIP-Medien.

Hauke, G. & Sulz, S. K. (Hrsg.). (2004). Management vor der Zerreissprobe? Oder: Zukunft durch Coaching. München: CIP-Medien.

Knickenberg, R. J. & Sulz, S. K. D. (2004). Die Form und das Verborgene. Zum Verhältnis von verhaltenstherapeutischer "Interaktionsbezogene Fallarbeit (IFA)" und tiefenpsychologisch fundierten "Balint-Gruppen". Balint-Journal, 5(2), 50-55.

Leibing, E., Hiller, W. & Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2004). Lehrbuch der Psychotherapie für die Ausbildung zur/zum Psychologischen PsychotherapeutIn und für die ärztliche Weiterbildung. Band 1: Wissenschaftliche Grundlagen der Psychotherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2004). Repetitorium: Biopsychologische Grundlagen: von zellulären und Systemprozessen zu psychischen Reaktionen. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 9(1), 136-145.

Sulz, S. K. D. & Peterander, F. (2004). Wie Gutachter für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Problemfälle beurteilen - Zur Qualität der Qualitätssicherer. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 9(1), 42-51.

Leibing, E., Hiller, W. & Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2003). Lehrbuch der Psychotherapie für die Ausbildung zur/zum Psychologischen PsychotherapeutIn und für die ärztliche Weiterbildung. Band 3: Verhaltenstherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2003). Nachruf auf Frederick H. Kanfer (1925 bis 2002). Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 8(1), 5-6.

Sulz, S. K. D. (2003). Theoretische Grundlagen Interaktioneller Fallarbeit in IFA-Gruppen. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Von der Balintgruppe zur Interaktionellen Fallarbeit (IFA). Patientenzentrierte Selbsterfahrung zur Aus- und Weiterbildung und als Qualitätssicherung (S. 1-142). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2003). Von der Balintgruppe zur Interaktionellen Fallarbeit (IFA). Patientenzentrierte Selbsterfahrung zur Aus- und Weiterbildung und als Qualitätssicherung. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Herrmann, M., Kammerl, B. & Wollenhaupt, S. (2003). Qualitätssicherung der Zukunft? Kombination von praxisinternem Qualitätsmanagement und Qualitätszirkel - eine Pilotstudie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 8(2), 226-243.

Sulz, S. K. D., Meermann, R., Rey, E.-R. & Chirazi-Stark, M. S. (2003). Wie urteilen Verhaltenstherapie-Gutachter? Von der Einschätzung des Fallberichts zur Beurteilung des Antrags. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 8(1), 35-44.

Sulz, S. K. D. & Sauer, S. (2003). Diagnose und Differenzialdiagnose von Persönlichkeitsstörungen. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 8(1), 45-59.

Sulz, S. K. D. (2002). Das Individuum in der Familie. In S. K. D. Sulz & H.-P. Heekerens (Hrsg.), Familien in Therapie. Grundlagen und Anwendung kognitiv-behavioraler Familientherapie (S. 77-106). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2002). Der Tanz auf dem Dachfirst. Narzisstische Persönlichkeit aus der Sicht der kognitiv-behavioralen Psychotherapie. Existenzanalyse, 19(2-3), 42-48.

Sulz, S. K. D. (2002). Neuropsychologie und Hirnforschung als Herausforderung für die Psychotherapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 7(1), 18-33.

Sulz, S. K. D. (2002). Verhaltenstherapeutische Konzepte der Depression. In S. Kraemer & D. Huber (Hrsg.), Psychotherapie für die Praxis: Depression. Aktuelle dynamische und verhaltenstherapeutische Konzepte (S. 13-44). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Heekerens, H.-P. (Hrsg.). (2002). Familien in Therapie. Grundlagen und Anwendung kognitiv-behavioraler Familientherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Hörmann, I., Hiller, W. & Zaudig, M. (2002). Strukturierte Befunderhebung und Syndromdiagnose in der psychotherapeutischen Praxis. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 7(1), 6-16.

Sulz, S. K. D. (2001). Qualitätsmanagement in der ambulanten Psychotherapiepraxis. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 6(1), 30-56.

Sulz, S. K. D. (2001). Repetitorium für Ausbildung und Prüfung. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 6(2), 294-295.

Sulz, S. K. D. (2001). Von der Strategie des Symptoms zur Strategie der Therapie. Gestaltung von Prozess und Inhalt in der Psychotherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. (2000). Histrionische Persönlichkeitsstörung aus kognitiv-behavioraler Sicht. In H. Katschnig, U. Demal, G. Lenz & P. Berger (Hrsg.), Die extrovertierten Persönlichkeitsstörungen. Borderline, histrionische, narzisstische und antisoziale Lebensstrategien. Wien: Facultas.

Sulz, S. K. D. (2000). Emotion, Kognition und Verhalten - zur homöostatischen Funktion der Emotionen und zu ihrer Bedeutung bei der Symptombildung. In S. K. D. Sulz & G. Lenz (Hrsg.), Von der Kognition zur Emotion. Psychotherapie mit Gefühlen (S. 5-75). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2000). Lernen, mit Gefühlen umzugehen - Training der Emotionsregulation. In S. K. D. Sulz & G. Lenz (Hrsg.), Von der Kognition zur Emotion. Psychotherapie mit Gefühlen (S. 407-448). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2000). Repetitorium zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung. Der Therapieprozeß. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 5(1), 130-132.

Sulz, S. K. D. (2000). Strategische Paar-Entwicklung. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Paartherapien. Von unglücklichen Verstrickungen zu befreiter Beziehung (S. 129-187). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (2000). Verhaltensdiagnostik und Fallkonzeption. Bericht an den Gutachter und Antragstellung. VDS-Handbuch (3. Aufl.). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (2000). Paartherapien. Von unglücklichen Verstrickungen zu befreiter Beziehung. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Lenz, G. (Hrsg.). (2000). Von der Kognition zur Emotion. Psychotherapie mit Gefühlen. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. & Müller, S. (2000). Bedürfnisse, Angst und Wut als Komponenten der Persönlichkeit. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 5(1), 22-37.

Knickenberg, R. J. & Sulz, S. K. D. (1999). Interaktionsbezogene Fallarbeit in der verhaltenstherapeutischen Fort- und Weiterbildung. Verhaltenstherapie, 9(1), 23-29.

Sulz, S. K. D. (1999). Repetitorium zur Prüfungsvorbereitung. Zielanalyse und Therapieplanung (aus Sulz S.: Strategische Kurzzeittherapie, 1994). Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 4(1), 115-121.

Sulz, S. K. D. & Theßen, L. (1999). Entwicklung und Persönlichkeit. Die VDS-Entwicklungsskalen zur Diagnose der emotionalen und Beziehungsentwicklung. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 4(1), 32-45.

Sulz, S. K. D. (1998). Depressionen - ihr Verständnis und ihre Behandlung. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Das Therapiebuch. Kognitiv-Behaviorale Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie. Ein Überblick über praktizierte Psychotherapie und ein Einblick in die Praxis erfahrener Psychotherapeuten (S. 457-478). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1998). Differentialindikation von Kurz- und Langzeittherapie in der Verhaltenstherapie. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Kurz-Psychotherapien. Wege in die Zukunft der Psychotherapie (S. 25-42). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1998). Eine kognitiv-affektive Entwicklungstheorie als theoretische Grundlegung psychotherapeutischen Handelns. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Das Therapiebuch. Kognitiv-Behaviorale Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie. Ein Überblick über praktizierte Psychotherapie und ein Einblick in die Praxis erfahrener Psychotherapeuten (S. 2-26). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1998). Entspannung durch Progressive Muskelrelaxation. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Das Therapiebuch. Kognitiv-Behaviorale Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie. Ein Überblick über praktizierte Psychotherapie und ein Einblick in die Praxis erfahrener Psychotherapeuten (S. 236-246). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1998). Praxis der Strategischen Kurzzeittherapie SKT. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Das Therapiebuch. Kognitiv-Behaviorale Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie. Ein Überblick über praktizierte Psychotherapie und ein Einblick in die Praxis erfahrener Psychotherapeuten (S. 305-319). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1998). Praxis der Strategischen Kurzzeittherapie. Wirksame Schritte zur Symptomreduktion, zur Persönlichkeitsentwicklung und zur funktionalen Beziehungsentwicklung. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Kurz-Psychotherapien. Wege in die Zukunft der Psychotherapie (S. 173-194). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1998). Qualitätskriterien der Psychotherapie-Ausbildung. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 3(1), 8-15.

Sulz, S. K. D. (1998). Strategische Kurzzeittherapie. Ein Weg zur Entwicklung des Selbst und der Beziehungen. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Kurz-Psychotherapien. Wege in die Zukunft der Psychotherapie (S. 163-172). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1998). Zielanalyse und Therapieplanung. In S. K. D. Sulz (Hrsg.), Das Therapiebuch. Kognitiv-Behaviorale Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie. Ein Überblick über praktizierte Psychotherapie und ein Einblick in die Praxis erfahrener Psychotherapeuten (S. 101-116). München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (1998). Das Therapiebuch. Kognitiv-Behaviorale Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie. Ein Überblick über praktizierte Psychotherapie und ein Einblick in die Praxis erfahrener Psychotherapeuten. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (1998). Kurz-Psychotherapien. Wege in die Zukunft der Psychotherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D., Gräff-Rudolph, U. & Jakob, C. (1998). Persönlichkeit und Persönlichkeitsstörung. Eine empirische Untersuchung der VDS-Persönlichkeitsskalen. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 3(1), 46-56.

Sulz, S. (1997). Praktische Hinweise zur Durchführung von Verhaltenstherapien und deren Supervision. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 2(2), 117-118.

Sulz, S. (1997). Differentialindikation von Kurz- und Langzeittherapie in der Verhaltenstherapie. Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 2(2), 16-28.

Sulz, S. K. D. (1996). Als Sisyphus seinen Stein losließ oder: Verlieben ist verrückt! Ein psychologisches Lesebuch über menschliche Überlebensformen und individuelle Entwicklungschancen. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1996). Repetitorium zum Sammeln und zur Prüfungsvorbereitung - Nr. 1: Lernpsychologie. Lernpsychologische Grundbegriffe (aus S. Sulz, 1992). Psychotherapie in Psychiatrie, Psychotherapeutischer Medizin und Klinischer Psychologie, 1(1), 55-56.

Sulz, S. K. D. (1995). Praxismanual zur Strategischen Kurzzeittherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1994). Verhaltenstherapie und andere Psychotherapien. In H. Helmchen, H. Hippius, W./MI Greil, M./MI Hambrecht, M./MI Linden & J./MI Tegeler (Hrsg.), Psychiatrie für die Praxis 19 (S. 87-94). München: MMV Medizin Verlag.

Sulz, S. K. D. (1994). Strategische Kurzzeittherapie. Wege zur effizienten Psychotherapie. München: CIP-Medien.

Sulz, S. K. D. (1993). Depression Ratgeber. Alles, was Sie für das Verständnis und den Umgang mit Krankheit und Kranken wissen sollten - für Betroffene, für Angehörige, für alle beruflichen Helfer. München: CIP-Medien.

Sulz, S.K.D. (1991). VDS - Verhaltensdiagnostiksystem. PSYNDEX Tests Review. München: Centrum für Integrative Psychotherapie CIP.

Sulz, S. K. D. (1990). Probleme der Antragsbegutachtung. Praxis der Klinischen Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 258-261.

Sulz, S. K. D. (1987). Eine Methode zur Erfassung des Körperbildes: "Mein Körper" als kognitives Konzept in einem Bedeutungsraum. In F. Lamprecht (Hrsg.), Spezialisierung und Integration in Psychosomatik und Psychotherapie. Deutsches Kollegium für psychosomatische Medizin, 6.-8. März 1986 (S. 215-221). Berlin: Springer.

Sulz, S. K. D. (1987). Psychotherapie in der klinischen Psychiatrie. Stuttgart: Thieme.

Sulz, S. K. D. (1986). Verhaltenstherapie der Herzphobie - ein klinischer Erfahrungsbericht über ein Training kognitiver Angstbewältigung. Psychiatrische Praxis, 13(1), 10-16.

Sulz, S. K. D. (1986). Der Selbstkontrollansatz in der Depressionsbehandlung. In J. C. Brengelmann & G. Bühringer (Hrsg.), Therapieforschung für die Praxis 6. Themen der 12. Verhaltenstherapiewoche 1985 (S. 173-183). München: Röttger.

Sulz, S. K. D. (Hrsg.). (1986). Verständnis und Therapie der Depression. München: Reinhardt.

Schubö, W. & Sulz, S. K. D. (1985). Gibt es eine eindeutige Faktorenstruktur des AMP-Systems? Diagnostica, 31(2), 140-152.

Sulz, S. K. D. (1985). Zum Nutzen eines psychotherapeutischen Verständnisses der Depression: Selbstkontrolltherapie. In M. Wolfersdorf, R. Wohlt & G. Hole (Hrsg.), Depressionsstationen. Erfahrungen, Probleme und Untersuchungsergebnisse bei der Behandlung stationärer depressiv Kranker (S. 84-92). Regensburg: Roderer.

Sulz, S. K. D., Schubö, W., von Cranach, M., Strauß, A. & Pollwein, B. (1985). Probleme diskriminanzanalytischer nosologischer Klassifikation auf der Grundlage des AMP-Systems. Diagnostica, 31(1), 38-53.

Kanfer, F. H. & Sulz, S. K. D. Selbstmanagementtherapie im Prozess. München: CIP-Medien.



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p06897SS_pub