Navigation

Service-Menü

Hauptmenü



Bereichsmenü

Autoren mit:

WGL Logo

PsychAuthors

Literaturliste von Prof. Dr. Siegfried Greif

letzte Aktualisierung: 22.03.2018

Greif, S. (2015). Evaluation von Coaching: Eine schwer zu bewertende Dienstleistung. In A. Schreyögg & C. Schmidt-Lellek (Hrsg.), Die Professionalisierung von Coaching. Ein Lesebuch für den Coach (S. 47-69). Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Greif, S. (2014). Coaching bei Stress und Burnout: Nicht ohne Diagnostik. In H. Möller & S. Kotte (Hrsg.), Diagnostik im Coaching. Grundlagen, Analyseebenen, Praxisbeispiele (S. 217-232). Berlin: Springer.

Greif, S. (2014). Coaching und Wissenschaft - Geschichte einer schwierigen Beziehung. OSC Organisationsberatung - Supervision - Coaching, 21(3), 295-311.

Greif, S. (2014). Wissenschaftliche Grundlagen der Moderation. In J. Freimuth & T. Barth (Hrsg.), Handbuch Moderation. Konzepte, Anwendungen und Entwicklungen (S. 65-82). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (2013). Conducting organizational-based evaluations of coaching and mentoring programs. In J. Passmore, D. B. Peterson & T. Freire (Eds.), The Wiley-Blackwell Handbook of the Psychology of Coaching and Mentoring (pp. 445-470). Oxford: Wiley Blackwell.

Greif, S. (2013). Putting goals to work in coaching: The complexities of implementation. In S. David, D. Clutterbuck & D. Megginson (Eds.), Beyond goals: Effective Strategies for Coaching and Mentoring. Farnham, Surrey: Gower.

Greif, S. (2013). Coaching. In W. Sarges (Hrsg.), Management-Diagnostik (S. 1011-1018). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (2013). Wie wirksam ist Coaching? Ein umfassendes Evaluationsmodell für Praxis und Forschung. In R. Wegener, M. Loebbert & A. Fritze (Hrsg.), Coaching-Praxisfelder. Forschung und Praxis im Dialog (S. 159-177). Wiesbaden: Springer VS.

Greif, S., Schmidt, F. & Thamm, A. (2012). Warum und wodurch Coaching wirkt. Ein Überblick zum Stand der Theorieentwicklung und Forschung über Wirkfaktoren. OSC Organisationsberatung - Supervision - Coaching, 19(4), 375-390.

Greif, S. & Stürmer, R. (2012). Im Gedenken an Wolfram Boucsein. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 66(2-3), 239-240.

Greif, S. (2011). Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Coachingforschung für die Praxis aufbereitet. In R. Wegener, A. Fritze & M. Loebbert (Hrsg.), Coaching entwickeln. Forschung und Praxis im Dialog (S. 34-43). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Greif, S. (2011). Gesundheits- und Stressmanagementcoaching. In E. Bamberg, A. Ducki & A.-M. Metz (Hrsg.), Gesundheitsförderung und Gesundheitsmanagement in der Arbeitswelt. Ein Handbuch (S. 341-369). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (2011). Qualitative oder quantitative Methoden in der Coachingforschung - Methodenstreit zwischen unversöhnlichen Wissenschaftsauffassungen? In E.-M. Graf, Y. Aksu, I. Pick & S. Rettinger (Hrsg.), Beratung, Supervision, Coaching. Multidisziplinäre Perspektiven vernetzt (S. 37-52). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Benning-Rohnke, E. & Greif, S. (2010). Warum Kundenorientierung oft scheitert und wie es besser zu machen ist. In G. Greve & E. Benning-Rohnke (Hrsg.), Kundenorientierte Unternehmensführung. Konzept und Anwendung des Net Promoter Score in der Praxis (S. 117-156). Stuttgart: Gabler.

Benning-Rohnke, E. & Greif, S. (2010). Kundenorientierung - Warum sie oft scheitert und wie sie besser machbar ist. In G. Greve & E. Benning-Rohnke (Hrsg.), Kundenorientierte Unternehmensführung. Konzept und Anwendung des Net Promoter® Score in der Praxis (S. 117-155). Stuttgart: Gabler.

Greif, S. (2010). 2nd European Coaching Psychology Conference. Coaching Magazin, 2010(1), 7-8.

Greif, S. (2010). A new frontier of research and practice: Observation of coaching behaviour. The Coaching Psychologist, 6(2), 97-105.

Greif, S. (2010). Coaching zur Stressbewältigung. In T. Rigotti, S. Korek & K. Otto (Hrsg.), Gesund mit und ohne Arbeit (S. 119-130). Lengerich: Pabst.

Greif, S. (2010). Kollektive Widerstände und Demokratie. Profile, 19, 124-143.

Greif, S. & Benning-Rohnke, E. (2010). Kundenorientierte Unternehmensführung - Funktionen und Aufgaben einer externer Beratung. In G. Greve & E. Benning-Rohnke (Hrsg.), Kundenorientierte Unternehmensführung. Konzept und Anwendung des Net Promoter® Score in der Praxis (S. 103-114). Stuttgart: Gabler.

Greif, S. (2009). Über 100 Stichwörter zur Arbeits- und Organisationspsychologie. In H. O. Häcker & K.-H. Stapf (Hrsg.), Dorsch Psychologisches Wörterbuch. Bern: Huber.

Greif, S. (2009). Grundlagentheorien und praktische Beobachtungen zum Coachingprozess. In B. Birgmeier (Hrsg.), Coachingwissen. Denn sie wissen nicht, was sie tun? (S. 129-144). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Greif, S. (2009). Kollektive Widerstände und Demokratie. Wirtschaftspsychologie, 11(4), 71-73.

Greif, S. (2008). Die härtesten Forschungsergebnisse zum Coaching-Erfolg. Coaching-Magazin, 3, 46-49.

Greif, S. (2008). Coaching und ergebnisorientierte Selbstreflexion. Theorie, Forschung und Praxis des Einzel- und Gruppencoachings. Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (2008). Der Change Explorer - Eine Methodenkombination. In R. Fisch, A. Müller & D. Beck (Hrsg.), Veränderungen in Organisationen - Stand und Perspektiven (S. 127-161). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Dünnfründ, T., Gasch, B., Greif, S., Schneider, M., von Ameln, F. & Kramer, J. (2007). Was leistet Organisationsberatung? - Expertengespräch. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 38(4), 407-422.

Greif, S. (2007). Selbstorganisiertes Lernen und Organisationsberatung. In F. von Ameln & J. Kramer (Hrsg.), Organisationen in Bewegung bringen - Handlungsorientierte Methoden für die Personal-, Team- und Organisationsentwicklung (S. 10-13). Berlin: Springer.

Greif, S. (2007). Advances in research on coaching outcomes. International Coaching Psychology Review, 2(3), 222-249.

Greif, S. (2007). Geschichte der Organisationspsychologie. In H. Schuler, H. Brandstätter, W. Bungard, S. Greif, E. Ulich & B. Wilpert (Hrsg.), Lehrbuch Organisationspsychologie (S. 21-58). Bern: Huber.

Greif, S. & Seeberg, I. (2007). Der Change Explorer - ein Instrumentarium zur Exploration und Beratung von Veränderungen in Organisationen. Gruppendynamik und Organisationsberatung, 38(4), 371-387.

Schuler, H., Brandstätter, H., Bungard, W., Greif, S., Ulich, E. & Wilpert, B. (Hrsg.). (2007). Lehrbuch Organisationspsychologie (4., aktualis. Aufl.). Bern: Huber.

Greif, S. (2006). Arbeits- und Organisationspsychologie. In Handelsblatt (Hrsg.), Wirtschaftslexikon (S. 32-329). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Greif, S. (2005). Vorwort. In C. Rauen (Hrsg.), Handbuch Coaching (S. 11-18). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (2005). Vorwort. In K. Wübbelmann (Hrsg.), Handbuch Management Audit (S. 11-13). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S., Runde, B. & Seeberg, I. (2005). Erfolgsfaktoren beim Change Management in acht Ländern. Wirtschaftspsychologie aktuell, 12(3), 22-26.

Kluge, A. & Greif, S. (2005). Lernen in Wirtschaftssystemen. In D. Frey, L. von Rosenstiel & C. Graf Hoyos (Hrsg.), Wirtschaftspsychologie (S. 235-240). Weinheim: Beltz.

Greif, S. (2004). Arbeits- und Organisationspsychologie. In E. Gaugler, W.A. Oechsler & W. Weber (Hrsg.), Handwörterbuch des Personalwesens (S. 140-152). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Greif, S. (2004). Geschichte der Organisationspsychologie. In H. Schuler (Hrsg.), Lehrbuch Organisationspsychologie (S. 21-58). Bern: Huber.

Greif, S. (2004). Überarbeitung und Neubearbeitung über 100 Stichwörter zum Gebiet Arbeits- und Organisationspsychologie. In F. Dorsch, H. Häcker & K.-H. Stapf (Hrsg.), Psychologisches Wörterbuch. Bern: Huber.

Greif, S. (2004). Wie sich das ganz normale Chaos beim Handeln selbst organisiert. In A. von Schlippe & W. C. Kriz (Hrsg.), Personzentrierung und Systemtheorie. Perspektiven für psychotherapeutisches Handeln (S. 102-117). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Greif, S. & Glaser, J. (2004). Im Gedenken an André Büssing. Psychologische Rundschau, 55(1), 42-43.

Greif, S. & Kluge, A. (2004). Lernen in Organisationen. In H. Schuler (Hrsg.), Organisationspsychologie - Grundlagen und Personalpsychologie (S. 751-825). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S., Runde, B. & Seeberg, I. (2004). Erfolge und Misserfolge beim Change Management. Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (2003). Observational Techniques in Work and Organizational Settings. In R. Fernández-Ballesteros (Ed.), Encyclopedia of Psychological Assessment. Thousand Oaks: SAGE Publications Ltd.

Greif, S. (2003). Evaluation der Prozesse und Ergebnisse von Teamentwicklungsmaßnahmen. In S. Stumpf & A. Thomas (Hrsg.), Teamarbeit und Teamentwicklung (S. 217-240). Göttingen: Hogrefe.

Greif. S (2003). Selbstorganisiertes Lernen in Organisationen. In F. Mußmann & H. Büsing (Hrsg.), Arbeitsgestaltung als Zukunftsaufgabe (S. 81-92). Frankfurt/ Main: Peter Lang.

Hamborg, K.-C. & Greif, S. (2003). New technologies and stress. In M. J. Schabracq, J. A. M. Winnubst & C. L. Cooper (Eds.), The handbook of work and health psychology (pp. 209-235). Chichester: Wiley.

Greif, S. (2002). Migration und implizites kulturelles Lernen in der Ausländerbehörde. In J. Oltmer (Hrsg.), Migrationsforschung und interkulturelle Studien. IMIS-Schriften (S. 135-156). Osnabrück: Universitätsverlag Rasch.

Hamborg, K.-C. & Greif, S. (2002). New Technologies and Stress. In M. J. Schabracq, J. A. Winnubst & C. L. Cooper (Eds.), Handbook of Work and Health Psychology (pp. 209-236). Chichester: Wiley.

Greif, S. (1999). Zukunftsaufgaben der Arbeits- und Organisationspsychologie zwischen Theorie und Praxis. In C. Graf Hoyos & D. Frey (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie. Ein Lehrbuch (S. 672-686). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Greif, S., Gediga, G. & Janikowski, A. (1999). Erwerbslosigkeit und beruflicher Abstieg von Aussiedlerinnen und Aussiedlern. In K. J. Bade & J. Oltmer (Hrsg.), Aussiedler: deutsche Einwanderer aus Osteuropa (S. 81-106). Universitätsverlag Rasch: Osnabrück.

Greif, S. & Kurtz, H.-J. (1999). Angstkontrolle in turbulenten Innovationsprozessen. Über Desperados, Betonköpfe und Schwarzer-Peter-Spiele. In J. Freimuth (Hrsg.), Die Angst der Manager (S. 33-68). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Hamborg, K.-C. & Greif, S. (1999). HAA - Heterarchische Aufgabenanalyse. PSYNDEX Tests Info. In H. Dunckel (Hrsg.), Handbuch psychologischer Arbeitsanalyseverfahren (S. 147-177). Zürich: Verlag der Fachvereine.

Hamborg, K.-C. & Greif, S. (1999). Heterarchische Aufgabenanalyse (HAA). In H. Dunckel (Hrsg.), Handbuch psychologischer Arbeitsanalyseverfahren (S. 147-177). Zürich: vdf, Hochschulverlag an der ETH Zürich.

Greif, S. (1998). Überarbeitung und Neubearbeitung über 100 Stichwörter zum Gebiet Arbeits- und Organisationspsychologie. In F. Dorsch, H. Häcker & K.-H. Stapf (Hrsg.), Psychologisches Wörterbuch. Bern: Huber.

Greif, S. & Kurtz, H.-J. (1998). Handbuch Selbstorganisiertes Lernen (2. Aufl.). Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Greif, S. & Wiedl, K.H. (1998). Störungen betrieblicher Organisationen: Klassifikation und Diagnostik. In M. Perrez & U. Baumann (Hrsg.), Lehrbuch Klinische Psychologie-Psychotherapie (S. 1052-1061). Bern: Huber.

Wiedl, K.H. & Greif, S. (1998). Behandlung von Systemen: Betriebliche Organisationen. In U. Baumann & M. Perrez (Hrsg.), Lehrbuch Klinische Psychologie-Psychotherapie (S. 1062-1080). Bern: Huber.

Greif, S. (1996). Computer systems as learning environments. In J. Valsiner & H.- G.- W. Voss (Eds.), The structure of learning processes (pp. 144-174). Norwood: Ablex Publishing.

Greif, S. & Kurtz, H.-J. (Hrsg.). (1996). Handbuch Selbstorganisiertes Lernen. Göttingen: Verlag für Angewandte Psychologie.

Hamborg, K.-C. & Greif, S. (1996). New technologies and stress. In M. J. Schabracq, J. A. M. Winnubst & C. L. Cooper (Eds.), Handbook of work and health psychology (pp. 161-181). Chichester: John Wiley & Sons.

Semmer, N., Zapf, D. & Greif, S. (1996). "Shared job strain": A new approach for assessing the validity of job stress measurements. Journal of Occupational and Organizational Psychology, 293-310.

Greif, S. (1995). Gesellschaftliche und betriebliche Aktivierungsprozesse - Große Risiken und kleine Chancen? In S. Greif (Hrsg.), Aktiv und selbstorganisiert Lernen (S. 295-312). Hannover: Buchdruck Verlag.

Greif, S., Holling, H. & Nicholson, N. (1995). Arbeits- und Organisations-psychologie. Ein internationales Handbuch in Schlüsselbegriffen (2. Aufl.). München: Psychologie Verlags Union.

Bamberg, E., Frese, M., Greif, S., Schultz-Gambard, J., Wilpert, B. & Zimolong, B. (1994). Weiterbildung für Diplom-Psychologinnen und Psychologen. In S. Greif & E. Bamberg (Hrsg.), Die Arbeits- und Organisationspsychologie. Gegenstand und Aufgabenfelder, Lehre und Forschung, Fort- und Weiterbildung (S. 86-97). Göttingen: Hogrefe.

Bamberg, E. & Greif, S. (1994). Forschungsaktivitäten und Publikationen. In S. Greif & E. Bamberg (Hrsg.), Die Arbeits- und Organisationspsychologie. Gegenstand und Aufgabenfelder, Lehre und Forschung, Fort- und Weiterbildung (S. 98-112). Göttingen: Hogrefe.

Frey, D. & Greif, S. (1994). Sozialpsychologie. Ein Handbuch in Schlüsselbegriffen (3. überarb. Aufl.). Weinheim: Beltz.

Greif, S. (1994). Computer systems as an exploratory environment. In H. Keller, K. Schneider & B. Henderson (Eds.), Curiosity and Exploration (pp. 287-306). New York: Springer.

Greif, S. (1994). Computer systems as exploratory environments. In H. Keller, K. Schneider & B. Henderson (Eds.), Curiosity and exploration (pp. 287-306). Berlin: Springer.

Greif, S. (1994). Fehlertraining und Komplexität beim Softwaredesign. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 48(1), 44-53.

Greif, S. (1994). Gegenstand und Aufgabenfelder der Arbeits- und Organisationspsychologie. In S. Greif & E. Bamberg (Hrsg.), Die Arbeits- und Organisationspsychologie. Gegenstand und Aufgabenfelder, Lehre und Forschung, Fort- und Weiterbildung (S. 17-72). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (1994). Handlungstheorie und Selbsttheorie und Selbstorganisationstheorien - Kontroversen und Gemeinsamkeiten. In B. Bergmann & P. Richter (Hrsg.), Die Handlungsregulationstheorie. Von der Praxis einer Theorie (S. 89-114). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. & Bamberg, E. (Hrsg.). (1994). Die Arbeits- und Organisationspsychologie. Gegenstand und Aufgabenfelder, Lehre und Forschung, Fort- und Weiterbildung. Göttingen: Hogrefe.

Greif, S., Finger, A. & Jerusel, S. (1993). Praxis des Selbstorganisierten Lernens. - Einführung und Leittexte. IG Chemie-Papier-Keramik & Bund-Verlag: Köln.

Greif, S. (1993). Geschichte der Organisationspsychologie. In H. Schuler, H. Brandstätter, W. Bungard, S. Greif, E. Ulich & B. Wilpert (Hrsg.), Lehrbuch Organisationspsychologie (S. 15-48). Bern: Huber.

Greif, S. (1993). Mensch-Computer Interaktion, psychologische Theorien und innovatives Problemlösen. In W. Bungard & T. Herrmann (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie im Spannungsfeld zwischen Grundlagenorientierung und Anwendung (S. 145-166). Bern: Huber.

Greif, S. (1993). Selbstorganisiertes Lernen - Evolutionäres Design von Lernumgebungen. In A. Gebert & W. Hacker (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie 1991 in Dresden. 1. Deutscher Psychologentag (S. 436-445). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Greif, S. (1991). Organisational issues and task analysis. In B. Shackel & S. Richardson (Eds.), Human Factors for Informatics Usability (pp. 247-267). Cambridge: Cambridge University Press.

Greif, S. (1991). The Role of German Work Psychology in the Design of Artefacts. In J. M. Carroll (Ed.), Designing interaction. Psychology at the human-computer interface (pp. 203-226). New York: Cambridge University Press.

Greif, S. & Hamborg, K.-C. (1991). Aufgabenorientierte Softwaregestaltung und Funktionalität. In M. Frese, Chr. Kasten, C. Skarpelis & B. Zang-Scheucher (Hrsg.), Software für die Arbeit von morgen (S. 107-122). Berlin: Springer.

Greif, S. (1991). Arbeit und Entwicklung - Perspektiven bereichsspezifischer dialektischer Synthesen. In I. Udris & G. Grote (Hrsg.), Psychologie und Arbeit. Arbeitspsychologie im Dialog (S. 127-141). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Greif, S. (1991). Arbeit und Streß: Perspektiven. In S. Greif, E. Bamberg & N. Semmer (Hrsg.), Psychischer Streß am Arbeitsplatz (S. 241-255). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (1991). Innovationstempo und komplexe Computersysteme. Neue Probleme und Arbeitsfelder für die Rehabilitation psychisch Behinderter? Sozialpsychiatrische Informationen, 21(3), 12-17.

Greif, S. (1991). Psychologie und Software-Design - Theoretische Entwicklungen und Methoden in einem neuen Aufgabenfeld. In D. Frey & G. Köhnken (Hrsg.), Bericht über den 37. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Kiel 1990. Band 2 (S. 214-221). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S. (1991). Streß in der Arbeit - Einführung und Grundbegriffe. In S. Greif, E. Bamberg & N. Semmer (Hrsg.), Psychischer Streß am Arbeitsplatz (S. 1-28). Göttingen: Hogrefe.

Greif, S., Bamberg, E. & Semmer, N. (Hrsg.). (1991). Psychischer Streß am Arbeitsplatz. Göttingen: Hogrefe.

Wiedl, K. H. & Greif, S. (1991). Störungen betrieblicher Organisationen: Intervention. In M. Perrez & U. Baumann (Hrsg.), Lehrbuch Klinische Psychologie. Band 2: Intervention (S. 395-407). Bern: Huber.

Greif, S. (1990). Exploratorisches Lernen in der Mensch-Computer Interaktion. In F. Frei & I. Udris (Hrsg.), Das Bild der Arbeit (S. 143-157). Bern: Huber.

Greif, S. (1990). Kommentar zu "Identitätsprobleme organisationspsychologischer Forschung" von Günter F. Müller. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 94-96.

Greif, S. & Holling, H. (1990). Reanalyse einer Untersuchung zur Eignungsprüfung von Straßenbahnführern aus den 20er Jahren. Diagnostica, 36(3), 231-248.

Greif, S. & Keller, H. (1990). Innovation and the design of work and learning environments: the concept of exploration in human-computer interaction. In M. A. West & J. L. Farr (Eds.), Innovation and creativity at work. Psychological and organizational strategies (pp. 231-249). Chichester: John Wiley & Sons.

Greif, S. (1989). Innovationsangst. Zeitschrift Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik, 37(9), 249-255.

Greif, S. (1989). Psychological approaches of software-design and computer-training in West Germany. The Industrial-Organizational Psychologist, 26(4), 45-48.

Greif, S., Holling, H. & Nicholson, N. (Hrsg.). (1989). Arbeits- und Organisationspsychologie. Internationales Handbuch in Schlüsselbegriffen. München: Psychologie Verlags Union.

Greif, S., Holling, H. & Nicholson, N. (1989). Theorien und Konzepte. Ein einführender Überblick. In S. Greif, H. Holling & N. Nicholson (Hrsg.), Arbeits- und Organisationspsychologie. Internationales Handbuch in Schlüsselbegriffen (S. 3-19). München: Psychologie Verlags Union.

Frey, D. & Greif, S. (Hrsg.). (1987). Sozialpsychologie. Ein Handbuch in Schlüsselbegriffen (2., erw. Aufl.). München: Psychologie Verlags Union.

Greif, S. (1987). Humanisierung des Arbeitslebens und Sozialpsychologie. In J. Schultz-Gambard (Hrsg.), Angewandte Sozialpsychologie. Konzepte, Ergebnisse, Perspektiven (S. 169-185). München: Psychologie Verlags Union.

Greif, S. & Gediga, G. (1987). A critique and empirical investigation of the "one-best-way-models" in human-computer interaction. In M. Frese, E. Ulich & W. Dzida (Eds.), Psychological issues of human-computer interaction in the work place (pp. 357-377). Amsterdam: North-Holland.

Greif, S. & Janikowski, A. (1987). Aktives Lernen durch systematische Fehlerexploration oder programmiertes Lernen durch Tutorials? Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 94-99.

Greif, S. (1986). Computer-Training durch exploratorisches Lernen. In H. Methner (Hrsg.), Psychologie in Betrieb und Verwaltung. Bericht über die 28. Fachtagung zur Arbeits- und Betriebspsychologie, Wiesbaden 1986 (S. 108-115). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Greif, S. (1986). Job design and computer training. Bulletin of the British Psychological Society, 166-169.

Greif, S. (1986). Zur Entwicklung von Reproduktionsinteressen und Handlungskompetenzen. In T. Alberg & S. Hardt (Hrsg.), Struktur und Funktion von Persönlichkeitsmerkmalen und Möglichkeiten ihrer Veränderung. Tagungsbericht Leipzig 10.-14.12.1984. Referate der Symposia "Handlungstheorie in ihrer Bedeutung für Persönlichkeitsforschung" (Symposium 1) und "Verhaltensmodifikati (S. 94-108). Leipzig: Karl-Marx-Universität, Sektion Psychologie.

Greif, S. (1985). Arbeitsmarkt, Reproduktionsbedingungen und Streß am Arbeitsplatz. In E.-H. Hoff, L. Lappe & W. Lempert (Hrsg.), Arbeitsbiographie und Persönlichkeitsentwicklung (S. 99-117). Bern: Huber.

Greif, S., Dunckel, H. & Rückert, D. (1985). Arbeit, Aktivität und Persönlichkeitsentwicklung. In F.-J. Hehl, V. Ebel & W. Ruch (Hrsg.), 12. Kongreß für Angewandte Psychologie, Berufsverband Deutscher Psychologen, 21.-25. September 1983, Universität Düsseldorf. Band 3: Diagnostik und Evaluation bei betrieblichen, politischen und juristischen Entscheidungen (S. 201-211). Bonn: Deutscher Psychologen Verlag.

Greif, S. & Rummel, M. (1985). Psychischer Streß am Arbeitsplatz. Ein Forschungsprojekt und praktische Folgerungen. In H. Schuler & W. Stehle (Hrsg.), Organisationspsychologie und Unternehmenspraxis: Perspektiven der Kooperation (S. 104-113). Stuttgart: Verlag für Angewandte Psychologie.

Becker, P., Greif, D. & Greif, S. (1984). Was bringen Tätigkeitskonzept und Handlungstheorie für die psychosoziale Lebensberatung. Überlegungen an einem Fallbeispiel. Zeitschrift für personenzentrierte Psychologie und Psychotherapie, 3(2), 201-217.

Boucsein, W., Greif, S. & Wittekamp, J. (1984). Systemresponsezeiten als Belastungsfaktor bei Bildschirm-Dialogtätigkeiten. Wuppertal: Universität - Gesamthochschule, Fachbereich 3, Psychologie.

Boucsein, W., Greif, S. & Wittekamp, J. (1984). Systemresponsezeiten als Belastungsfaktor bei Bildschirm-Dialogtätigkeiten. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 38(2), 113-122.

Franke, E. & Greif, S. (1984). Handlungspsychologie. In H.E. Lück, R. Miller & W. Rechtien (Hrsg.), Geschichte der Psychologie (S. 122-132). München: Urban &; Schwarzenberg.

Bollinger, G. & Greif, S. (1983). Innovationsprozesse. Fördernde und hemmende Einflüsse auf kreatives Verhalten. In M. Irle (Hrsg.), Methoden und Anwendungen in der Marktpsychologie (S. 396-482). Göttingen: Hogrefe.

Frese, M. & Greif, S. (1983). Arbeit und Persönlichkeitsentwicklung. In R. Silbereisen & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie - Ein Handbuch in Schlüsselbegriffen (S. 214-219). München: Urban & Schwarzenberg.

Greif, S. (1983). Konzepte der Organisationspsychologie. Eine Einführung in grundlegende theoretische Ansätze. Bern: Huber.

Greif, S. (1983). Stress und Gesundheit. Ein Bericht über Forschungen zur Belastung am Arbeitsplatz. Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 3(1), 41-58.

Bamberg, E. & Greif, S. (1982). Stress: Bedrohung der Gesundheit oder subjektiver Begriff? Psychosozial, 5(1), 8-28.

Greif, S. (1981). Individuelles und kollektives Handeln für bessere Arbeitsbedingungen. Das Argument : Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften N. F., 66, 8-48.

Greif, S. & Flarup, J. (1981). Training social competences for workers councils. Economic and Industrial Democracy, 2(3), 395-398.

Greif, S. & Welke, R. (1981). Evaluation methods for the training of union members. Studies in Educational Evaluation, 7(2), 183-191.

Hautzinger, M. & Greif, S. (Hrsg.). (1981). Kognitionspsychologie der Depression. Stuttgart: Kohlhammer.

Semmer, N. & Greif, S. (1981). Zur Funktion qualitativer und quantitativer Methoden der Tätigkeitsanalyse. In F. Frei & E. Ulich (Hrsg.), Tätigkeitsanalyse (S. 39-55). Bern: Huber.

Greif, S. (1979). Psychischer Stress am Arbeitsplatz. Ein Forschungsprojekt. Psychologie. Schweizerische Zeitschrift für Psychologie und ihre Anwendungen, 38(3), 244-251.

Frese, M., Greif, S. & Semmer, N. (1978). Industrielle Psychopathologie. Bern: Huber.

Greif, S. & Stage, B. (1978). KPF - KOMMUNIKATIONS-PROBLEME-FRAGEBOGEN. PSYNDEX Tests Review. Diagnostica, 24, 285-296.

Greif, S. (1978). Entwicklung einer systemtheoretischen Definition des Begriffs der Organisation. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 9(3), 206-221.

Greif, S. & Stage, B. (1978). Entwicklung eines Fragebogens zur Redebeteiligung in Lehrveranstaltungen. Diagnostica, 24(4), 285-296.

Anonymus, Greif, S., Rieger, A. & Semmer, N. (1977). Monopoly im Gesundheitswesen. Psychologie heute, 4(1), 12-17.

Greif, D., Greif, S. & Liepman, D. (1977). Beziehungen zwischen Eysencks Persönlichkeitstypen und Intelligenzleistungen. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Freiburg i. Br.), 25(1), 29-42.

Semmer, N., Rieger, A. & Greif, S. (1977). Verhaltenstraining für Betriebsräte. Psychologie heute, 4(1), 18-25.

Greif, S. (1976). Ansätze zur normativen Grundlegung der Psychologie. In A. Iseler & M. Perrez (Hrsg.), Relevanz in der Psychologie (S. 80-111). München: Reinhard.

Greif, S. (1976). Direktives Verhaltenstraining. Gruppendynamik, 7, 29-46.

Greif, S. (1976). Diskussionstraining. Salzburg: Müller.

Greif, S. (1976). Effekte gruppendynamischer Trainingsprogramme. Zeitschrift für Sozialpsychologie, 7, 327-339.

Greif, S. (1976). Redebeteiligung in Lehrveranstaltungen. Ein Beitrag zur Psychologie der Schweiger. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 23, 11-20.

Geyer, A. & Greif, S. (1973). Zur Beziehung zwischen kognitiver Strukturiertheit, Intelligenz und Kreativität. In B. Seiler (Hrsg.), Kognitive Strukturiertheit (S. 141-161). Stuttgart: Kohlhammer.

Greif, S. (1973). Messung als Interaktion zwischen Person und Meßinstrument. In B. Seiler (Hrsg.), Kognitive Strukturiertheit (S. 63-69). Stuttgart: Kohlhammer.

Greif, S. (1973). Zur Äquivalenz der Paralellformen der "Rechtschreibungstests (R-T)". Diagnostica, 19, 106-118.

Greif, S. & Seiler, B. (1973). Testinstrumente zur Erfassung der kognitiven Strukturiertheit. In B. Seiler (Hrsg.), Kognitive Strukturiertheit (S. 70-83). Stuttgart: Kohlhammer.

Greif, S. (1972). Gruppenintelligenztests. Untersuchungen am WIT, IST, LPS und AIT. Dissertation, Freie Universität, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Berlin.

Greif, S. (1970). Untersuchungen zur deutschen Übersetzung des 16 P.F.-Fragebogens. Psychologische Beiträge, 12, 186-213.

Jäger, A.O., Althoff, K., Greif, S., Henning, G., Hess, R. & Röber, J. (1968). R-T - Rechtschreibungstest (Rechtschreibungstests; RT). PSYNDEX Tests Review. Göttingen: Hogrefe.

weitere Schriften:

Greif, S. (2011). Change Explorer guideline - Ending Session. (Manuscript 9.6.2011). Osnabureck.

Greif, S. (2011). Guideline Telephone-Shadowing. (Manuscript 9.12.2011). Osnabrueck.

Greif, S. (2011). Guidelines stress management coaching. (Manuscript 11.12.2011). Osnabrueck.

Greif, S., Seeberg, I. & Santaniello, K. (2011). Change Explorer-Guideline - Closing session of the choaching. Institute of Business Psychological Research and Counseling. Osnabrück.

Greif, S. (2010). Managementkonzepte und Coaching beim Change Management. Bielefeld

Greif, S., Schmidt, F. & Thamm, A. (2010). Rating of Coaching Success-Factors. Observation Manual. Unpublished paper.

Greif, S. (2009). A New Frontier of Research: Observation of Coaching Behaviour (invited keynote), 2nd European Coaching Psychology Conference. Royal Holloway, University of London: The British Psychological Society, Special Group in Coaching Psychology.

Greif, S. (2009). Innovative and Integrative Contributions to Future Stress-Research. Vortrag am 17.10.2009 zum Symposium Occupational Stress - New Perspectives in Work and Organizational Psychology, anlässlich des 60. Geburtstags von Norbert Semmer, Universität Bern, Schweiz.

Greif, S. (2009). Zur Bedeutung von Innovationen für die Arbeits- und Organisationspsychologie. 6. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Universität Wien.

Greif, S. & Riemenschneider, F. (2009). Evaluation and Counselling of Organisational Changes - A Theory Based Instrument. Eingeladener Vortrag am 29.10.2009, La Trobe University, Australien.

Greif, S. (2008). Die härtesten Forschungsergebnisse zum Coachingerfolg kennen und praktisch nutzen (Vortrag). DBVC Coaching-Kongress, 17.-18.10.2008, Potsdam.

Greif, S. (2008). Stand und Perspektiven der Coachingforschung mit qualitativen und quantitativen Methoden. Ekeberger Coaching-Tage, 11.-12.7. 2008, Ekeberg.

Greif, S. (2008). Theory and research on coaching. Symposium on Leadership, LMUexcellent - Center for Leadership and People Management der Ludwig - Maximilians-Universität, 25.-27.5.2008, München.

Greif, S. (2008). Theory based research on coaching outcomes (invited keynote). 1st European Coaching Psychology Conference. British Psychological Society SGCP, 17th &; 18th December 2008, London: University of Westminster, Regents Campus.

Greif, S. (2008). Wieviel Veränderungen verträgt der Mensch? Herbsttreffen Project Management Partners. Literaturhaus München.

Schmidt, F., Thamm, A. & Greif, S. (2008). Coaching bei Prokrastination und Verbesserung des Lernverhaltens von Studierenden, 26. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. 1.-3. Mai 2008, Potsdam.

Schmidt, F., Thamm, A. & Greif, S. (2008). Rating-Manual der Wirkfaktoren im Coaching. In F. Schmidt & A. Thamm (Hrsg.), Wirkungen und Wirkfaktoren im Coaching. - Verringerung von Prokrastination und Optimierug des Lernverhaltens bei Studierenden - Appendix (S. 78-94). Osnabrueck: University of Osnabrueck.

Greif, S. (2007). Coaching - Anwendung, Forschung und Theorieentwicklung. Überblicksbeitrag zur 5. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 19.- 21. September in Trier.

Greif, S. (2007). Interkulturelle Unterschiede und Ähnlichkeiten beim Managen organisationaler Veränderungen. Unveröff. Referat auf der 13. wissenschaftliche Fachtagung für Angewandte Wirtschaftspsychologie an der Fachhochschule Osnabrück, in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftspsychologie (GWPs), Osnabrück am 2. und 3.2.2007.

Greif, S., Sievert, H.-W. & Schneiders, E. (2006). Ständige Verbesserungen des Change Managements in Unternehmen. Unveröff. Beitrag zum 6. Kongress für Wirtschaftspsychologie vom 22. -24. Mai 2006 in Leipzig.

Noefer, K., Greif, S. & Seeberg, I. (2006). An intercultural comparison of leadership styles in change management processes. Unveröff. Referat auf dem 6. Kongress für Wirtschaftspsychologie vom 22. -24. Mai 2006 in Leipzig.

Greif, S. (2005). Aktuelle Managementkonzepte - Sammlung Minimaler Informationstexte. Unveröffentlichtes Manuskript. Osnabrück

Greif, S. (2005). Erfolge beim Managen ungewisser Veränderungen. Unveröff. Referat auf der 4. Fachtagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie in Bonn, am 1.9.2005.

Greif, S. (2003). Brauchen Praktiker eine Coaching-Forschung und wissenschaftliche Evaluation? Keynote Vortrag zum Coaching Kongress - Zukunft der Branche - Branche der Zukunft (7.-8.11.2003), Wiesbaden.

Greif, S., Runde, B. & Seeberg, I. (2003). Prozess und Ergebnisevaluation bei Veränderungen mit dem Change Explorer. Kurzfassung.

Greif, S., Runde, B., Seeberg, I. & Ansmann, A. (2003). Erfolg und Misserfolg von Veränderungen. Kurzfassung.

Greif, S. (2000). Neuropsychologische Aspekte des selbstgesteuerten Lernens. In Universität Bremen (Hrsg.), Selbstgesteuertes Lernen in Theorie und Praxis: Forschungsberichte Teil I (S. 16-30).



weiterführende Informationen

Weitere Informationen

Möchten Sie auch in die Datenbank aufgenommen werden oder haben Sie Änderungswünsche an Ihrem vorhandenen Profil; bitte nehmen Sie zu uns Kontakt auf.

Dr. Gabriel Schui
Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID)
Universitätsring 15,
54296 Trier
Folgen Sie uns auf Twitter

Kontakt und Funktionen

URL der Seite: https://www.psychauthors.de/psychauthors/index.php?wahl=forschung&uwahl=psychauthors&uuwahl=p06921SG_pub